Planar T* FE 1,4/50mm ZA

Lichtstärke neu definiert

Der perfekte Allrounder für jede Situation: Erleben Sie mit dem neuen Planar T* FE 1,4/50mm ZA für Vollformat E-Mount Kameras von Sony hohe Qualität über das gesamte Bildfeld bis in die Ecken – und zwar auch bereits bei offener Blende. Dabei entspricht sein Bildwinkel der Perspektive des menschlichen Auges. Es zaubert schöne Aufnahmen in Porträtqualität bei der größten Blendeneinstellung. Die große Blendenöffnung von 1.4 ermöglicht ein feines Bokeh bei geringer Schärfentiefe und bietet schwachen Lichtverhältnissen die Stirn. Sein aufwendiges optisches Design mit asphärischen Linsen sowie die legendäre T*®-Anti-Reflexbeschichtung erlauben dem Objektiv, in genau diesen Situation seine Stärken voll auszuspielen und brillante Bilder zu erzeugen. Das Objektiv ist zusätzlich mit einem Blendenring ausgestattet, wodurch sich der Blendenwert entweder über die Kamera oder direkt am Objektiv einstellen lässt. Autofokus oder manueller Fokus? Das Planar T* FE 1,4/50mm ZA ist mit einem Fokusschalter ausgestattet und macht den Wechsel in Sekundenschnelle möglich. Nicht zuletzt können Sie sich auf einen Super Sonic Wave Ultraschallmotor (SSM Motor) verlassen, um beim Scharfstellen keine Zeit zu verlieren. Dieses Standardobjektiv eignet sich daher auch optimal für Freihandaufnahmen vor allem bei schlechteren Lichtverhältnissen.

Mehr Informationen zum Sony SEL-50F14Z Objektiv: www.sony.de

Technische Daten:

Brennweite 50 mm
Blendenbereich f/1.4 – f/16
Fokussierbereich 0.45 m – ∞
Anzahl Elemente /Glieder 12/9
Bildwinkel (Fullframe) 47° (diagonal)
Bildwinkel (APS-C) 32° (diagonal)
Filter-Gewinde M 72 x 0.75
Maße (mit Deckeln) ø 82.3 mm, Länge 126.3 mm
Gewicht (ohne Deckel) 777 g

Planar T* FE 1,4/50mm ZA

Features

Lichtstarkes Sony Alpha E-mount Vollformat-Systemkamera-Objektiv

Dieses lichtstarke Objektiv lässt Ihnen alle Freiheiten: Holen Sie aus jeder Lichtsituation das Beste heraus – ganz ohne störenden Blitz. Oder kreieren Sie spektakuläre Effekte, z.B. eine leichte Tiefenschärfe oder harmonische Bokehs.

Vielfältige Blendeneinstellungen

Ideal für jeden Anwendungszweck, sowohl bei Foto- als auch bei professionellen Videoaufnahmen. Mit dem De-Click-Feature für die Blendenfunktion meistern Sie bei Videoaufnahmen ungeplant auftretende Helligkeitsunterschiede sowie schwierige Lichtverhältnisse stufenlos – einfach per Schalter direkt am Objektiv. So gelingt Ihnen jeder Kameraschwenk. Darüber hinaus können Sie die Blende, wie bei speziellen Videoobjektiven, einfach bewusst am Blendenring des Objektivs voreinstellen. Dabei besticht das Objektiv zudem durch vielfältige und vor allem präzise Fokussiermöglichkeiten – manuell sowie automatisch.

Leiser und flüssiger AF-Betrieb

Das Design des Autofokussystems erfordert eine äußerst genaue Verschiebung bestimmter Objektivgruppen. Während dies für gewöhnlich mithilfe einer mechanischen Kupplung am Kameragehäuse erreicht wird, umfassen die ZA-Objektive ein Fokussiersystem mit Ultraschallmotor (SSM). Dieses sorgt für eine weiter verfeinerte AF-Leistung.

Robuste und wetterfeste Metallfassung

Mit seinem Metallgehäuse sowie den konstruktiven Maßnahmen gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser ist das Objektiv perfekt für den anspruchsvollen Außeneinsatz geeignet. Und zudem für einen jahrelangen, intensiven Gebrauch bereit.

Asphärische Linsen und ED-Glas

Kompakt und dennoch leistungsstark: ZEISS ging mit Sony eine enge Kooperation ein, um ein hochpräzises Objektiv zu schaffen, das nicht nur asphärische Linsen und Extra-low-Dispersion-Glaslinsen in einem handlichen Format liefert, sondern außerdem erlesene Bildqualität bietet.

ZEISS T* Anti-Reflex-Beschichtung

Alle Linsenoberflächen der Objektive von ZEISS sind mit der T*®-Anti-Reflex-Beschichtung und einem optischen Design ausgestattet, das auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen brillante Bilder erzeugt. Zum Entspiegeln der Linsenoberflächen dampfen wir auf deren Oberflächen sehr dünne transparente Schichten auf. Zu diesem Zweck werden im Hochvakuum spezielle Substanzen eine nach der anderen mit sehr hoher Energie verdampft, die sich anschließend auf der Glas-oberfläche als Schichten mit präzise gesteuerten Dicken niederschlagen und die gewünschte Reflexminderung bewirken. Die ersten Vergütungen wurden von ZEISS bereits in den 1930er Jahren angewandt.

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr