Partner

Nokia

Hier gehts zur offiziellen Website von Nokia.

Mehr

Nokia und Carl Zeiss:

Ein Zusammenspiel aktuellster Expertise bei Optiken und mobiler Kommunikation

Carl Zeiss ist eine Kooperation mit dem Weltmarktführer bei Mobility eingegangen und betrachtet diesen Schritt als wichtigen Meilenstein für die Etablierung eines Marktes für High-End-Kameratelefone. Dabei ergänzen sich Nokia, mit seinem technischen Know-how und den Kenntnissen auf dem mobilen Endgerätemarkt, und Carl Zeiss, das seine führende Expertise im Bereich Optik und Objektivlösungen einbringt, optimal. Gemeinsam bieten die beiden Unternehmen Mobiltelefone mit integrierten Kameras, die durch ihre überragende Bildqualität hervorstechen. Somit verfügen die mobilen Geräte über die besten optischen Funktionen in ihrer Produktklasse, wie beispielsweise variable Blendenöffnung für großartige Bilder in allen Lichtverhältnissen, mechanischer Verschluss für Bilder mit geringerer Bewegungsunschärfe und erstklassiger Sensor für höhere Auflösung.


Die Anfänge der Kooperation

Im Rahmen der bereits seit 2005 bestehenden Kooperation haben die beiden Unternehmen sukzessive die Designexpertise und die stringenten Qualitätsanforderungen von Carl Zeiss auf den internen Entwicklungs- prozess von Nokia für Kamerageräte der höchsten Produktkategorie übertragen. Im Ergebnis erlauben die Topprodukte von Nokia, die über eine Kamerafunktion verfügen, das Aufnehmen, Verteilen, Speichern und Ausdrucken von Bildern höherer Qualität. Die herausragende wissenschaftliche Expertise von Carl Zeiss auf dem Gebiet der Kameraoptik und die Führungsposition von Nokia im Markt für Mobiltelefone bilden eine solide Grundlage für die Zusammenarbeit.

ZEISS Tessar-Objektive in mobilen Geräten

Die mobilen Nokia-Geräte sind mit Carl Zeiss Tessar-Objektiven ausgestattet, die dem klassischen, im Jahr 1902 erfundenen vierlinsigen Design entsprechen. Neben der geringen Größe zeichnen sich diese Objektive durch spezielle Eigenschaften aus, wie etwa hohe Auflösung, geringe chromatische Aberration und hohe Geschwindigkeit.

Der Megapixel-Mythos

Bei der digitalen Fotografie ist nicht ausschließlich die Pixelzahl maßgebend, sondern vielmehr die Qualität von Objektiv und Sensor. Ein hochauflösender Sensor hinter einem qualitativ minderwertigen Objektiv kann lediglich minderwertige Bilder mit hoher Auflösung erfassen. Darüber hinaus beruht die Bildqualität auch nicht ausschließlich auf der Pixelzahl des Sensors. Vielmehr ist weiterhin die Qualität der dargestellten Pixel ausschlaggebend. Und die angezeigte Pixelgröße verändert sich gemäß der physischen Größe und den Eigenschaften des wiedergebenden Geräts.