Weitere Informationen

Preisträger des Carl-Zeiss-Forschungspreises
Dieser Preis würdigt seit 1990 Wissenschaftler für ihre herausragenden Leistungen in der internationalen Optikforschung.

mehr

Forschung und Innovationskraft

Als Pioniere der wissenschaftlichen Optik fordert Carl Zeiss seit jeher die Grenzen der Vorstellungskraft heraus. Mit unserer Leidenschaft für Spitzenleistungen schaffen wir Kundennutzen und inspirieren die Welt, Dinge neu zu sehen.
Schon seit seiner Gründung prägen herausragende Forscher und Innovatioren das Unternehmen. Die Unternehmensgründer Carl Zeiss und Enrst Abbe brachten gemeinsam mit Otto Schott eine moderne Optikindustrie auf den Weg und ermöglichten so grundlegende Erkenntnisse in Medizin und Forschung. Diese Tradition führt das Unternehmen noch immer fort.
Rund 10 Prozent unserer Mitarbeiter sind im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. Hochqualifizierte Physiker, Wissenschaftler und Ingenieure mit spezifischem Fachwissen in Optik und Feinmechanik entwickeln neue innovative Produkte. Dies ermöglicht Carl Zeiss das Erschließen neuer Geschäftsbereiche.

Die Fachlaufbahn

Innovation, Forschung und Entwicklung (F&E) brauchen hochqualifizierte Spezialisten. Für diese Mitarbeiter hat Carl Zeiss die Fachlaufbahn eingerichtet. Sie bietet individuelle Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für Spezialisten. Im Vordergrund steht die Erweiterung und aktive Anwendung des jeweiligen Fachwissens.
mehr

Carl Zeiss Interne Innovationspreise

Interne Innovationspreise

Die Innovationspreise, sie seit 2003 jährlich vergeben werden, richten sich nicht nur an Beschäftigte aus Forschung und Entwicklung. In sechs Kategorien zeichnet das Unternehmen die innovativsten Mitarbeiter aus. Eine hochrangige Jury externer Fachleute bestimmt die Preisträger

Carl-Zeiss-Forschungspreis

Carl-Zeiss-Forschungspreis

Die für Carl Zeiss so wichtige Optikforschung fördert das Unternehmen, indem es zusammen mit Schott den Ernst-Abbe-Fonds ins Leben gerufen hat. Er zeichnet abwechselnd Spitzenleistungen der Optik- bzw. Glasforschung aus.