Back To Top

Integrität und Compliance bei ZEISS

Das Vertrauen der Geschäftspartner, Kunden, Behörden, der Öffentlichkeit sowie der Wettbewerber in ein verantwortungsbewusstes, gesetzestreues und ethisches Verhalten aller ZEISS Mitarbeiter ist von höchster Bedeutung für das Ansehen von ZEISS. Integrität und Compliance sind für ZEISS elementare Voraussetzungen für Wachstum und Erfolg.

Richtlinien und Compliance Management System

ZEISS Policy

Die ZEISS Policy beschreibt das Verständnis von ZEISS zu diesen Kernthemen:

  • Marke ZEISS, Produkte & Kundenzufriedenheit
  • Mitarbeiter, Gesundheitsschutz & Arbeitssicherheit
  • Compliance & gesellschaftliche Verantwortung
  • Externe Beziehungen, Partner & Lieferanten
  • Umweltschutz & Energieeffizienz
  • Ständige Verbesserung & Zielsetzung


Compliance ist dabei ein unverzichtbarer Bestandteil, dem jedes geschäftliche Handeln zu entsprechen hat.

ZEISS Code of Conduct

ZEISS hat 2007 einen Code of Conduct verabschiedet, der fundamentale ethische Verhaltensprinzipien festlegt, die das Handeln des Managements sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen im geschäftlichen Bereich bestimmen sollen.

Der ZEISS Code of Conduct wirkt nicht nur nach innen, sondern ist auch die Grundlage für die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern. ZEISS erwartet von allen Geschäftspartnern, wie zum Beispiel Zulieferern und Händlern, dass sie sich dem ZEISS Code of Conduct entsprechend verhalten.

Compliance Management System

Mit dem ZEISS Compliance Management System legt der Konzern die Organisation von Compliance sowie die Prozesse und Richtlinien fest, die die Einhaltung von Recht und Gesetz sowie die Befolgung interner Vorgaben sicherstellen sollen.

Bei der Organisation von Compliance verfolgt ZEISS sowohl einen zentralen als auch einen dezentralen Ansatz. Auf der Ebene der Carl Zeiss AG werden Richtlinien und Schulungsunterlagen erarbeitet, die weltweit gelten, ggf. auf lokale Besonderheiten angepasst werden. Schulungen und die Untersuchung von Compliance-Vorwürfen erfolgen auf der Ebene der Tochtergesellschaften, unter Umständen mit Hilfe von Fachleuten von Corporate Compliance.

Der Compliance Prozess

ZEISS unterteilt den Compliance Prozess in vier Phasen: Prevent, Detect, Respond und Correct.

1. "Prevent“
- durch Schulungen der Mitarbeiter Compliance-Vorfällen vorbeugen und diese vermeiden
- Mix aus Präsenzveranstaltungen und modernen Lernformaten
- verpflichtender Grundkurs Compliance/ZEISS Code of Conduct für ZEISS Mitarbeiter

2. "Detect“
- Früherkennung von Fehlverhalten
- Aufforderung an die Mitarbeiter, Compliancethemen zu melden

3. "Respond"
- angemessene Reaktion auf individuelles Fehlverhalten
- systematisches und einheitliches Vorgehen als oberste Priorität

4. "Correct"
- mögliche organisatorische und prozessuale Defizite durch Analyse aufzeigen
- kontinuierliche Verbesserungen erzielen

Zusammenfassend können durch diese vier Phasen systemische Compliance-Verstöße verhindert, Fehlverhalten korrigiert und ggf. geahndet werden. "Zero Tolerance" versteht ZEISS als Verpflichtung, aufgedecktes Fehlverhalten in jedem Fall abzustellen und bei Bedarf Prozesse einzurichten oder nachzujustieren, um Wiederholungen auszuschließen.

Der Compliance ProzessDer Compliance Prozess
schließenschließen


Verantwortung des Managements

Management und Führungskräfte sind in besonderer Weise der Umsetzung des ZEISS Code of Conduct verpflichtet. Nur eine konsequente Wahrnehmung der Vorbildfunktion durch Management und Führungskräfte und die Kommunikation der Inhalte des Verhaltenskodex an die Belegschaft gewährleistet die Einhaltung von Recht und Gesetz.

Weitere Compliance-Richtlinien

Der ZEISS Code of Conduct beschränkt sich auf die Formulierung grundsätzlicher Verhaltensanforderungen für die geschäftliche Tätigkeit und verweist in sensiblen und rechtlich regulierten Bereichen auf weiterführende Richtlinien. Für alle Themenfelder des ZEISS Code of Conduct gibt es deshalb spezifische Richtlinien.

Einen besonderen Fokus legt ZEISS auf das Thema »Fairer Wettbewerb«. Darunter versteht der Konzern die Bekämpfung von Korruption und unzulässiger Kartellierung.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK