Back To Top

Erfolg

Höhere Kundenzufriedenheit
Höhere Messproduktivität
Höherer Durchsatz

Software

KMG

Sensor

Weitere Informationen

Präzise Kunststoffbauteile sicher messen

Mit MASS Technologie zu höherer Produktivität

Wenn sich in der Technik etwas dreht oder verschiebt, steckt ein Motor dahinter. Je kleiner der Motor, desto komplexer und filigraner sind die Einzelteile. Die Nidec Motors & Actuators GmbH in Bietigheim-Bissingen sichert die Qualität ihrer Motoren mit einem ZEISS Messgerät ACCURA II mit der Technologie MASS.

Situation

Die Hersteller von Komponenten für die Automobilindustrie, industrielle Anwendungen und Medizintechnik stehen unter zunehmendem Effizienzdruck. Dabei soll die Qualität ihrer Produkte zumindest gleich bleiben oder sogar besser werden. Nidec Motors & Actuators hat aus diesen Gründen in eines der modernsten Koordinatenmessgeräte investiert: das Portalmessgerät ACCURA von Carl Zeiss. Es dient zur Erstbemusterung und Prototypenmessung von Antriebsmodulen – Kleinmotoren mit oder ohne Bürsten. "Nur so konnten wir sicherstellen, möglichst schnell und effizient genaue Messergebnisse zu bekommen, damit unser gesamter Wertschöpfungsprozess optimal verläuft", sagt Ronald Frey, Laborleiter Motoren und Prototypen. Nidecs Antriebsmodule bestehen oft aus glasfaserverstärkten Kunststoffgehäusen, deren Charakteristik komplexe geometrische Elemente sind. Aus diesem Grund wurde ein Messgerät mit MASS und Navigator-Technologie ausgewählt.

Mit MASS und Navigator zu hoher Produktivität

"Das Werkstück bestimmt den Sensor, ist ein zentraler Leitsatz bei der Beratung von Kunden durch Carl Zeiss. Aktive zentrale VAST Messköpfe bestechen durch hohe Produktivität. Außerdem sind die zentralen Sensoren mit VAST auch bei kleinen Lagetoleranzen hochgenau und können sehr lange und komplexe Tastersysteme tragen. Das rastende Dreh-Schwenk-Gelenk RDS mit VAST XXT ist ideal zur Messung von Spritzgussteilen. Weiter besticht das RDS durch seine Fähigkeit, auch optische Sensoren wie das Kamerasystem ViScan oder den Laserscanner LineScan CNC-fähig zu nutzen. Die Fähigkeit, sowohl Zentralmesskopf als auch Dreh-Schwenk-Gelenk mit unterschiedlichen taktilen und optischen Sensoren einzusetzen, zeichnet MASS (Multi Application Sensor System) von Carl Zeiss aus. Sensoren können durch den Bediener schnell und einfach ausgetauscht werden.

Zufriedene Kunden

Nach eigenen Angaben ist Alexander Klein, Gruppenleiter Messtechnik, mit dem Messgerät und der Software sehr zufrieden. Die grafische Darstellung und die Auswertung in CALYPSO und FlexReporting veranschaulichen die Messergebnisse. Die Ergebnisse werden von allen Beteiligten sofort verstanden, Fehlinterpretationen sind Vergangenheit. Bei Nidec werden Zeichnungsmerkmale mit CAQ-Software aus dem Hause IQS elektronisch gestempelt, d. h. jedes zu prüfende Merkmal bekommt automatisch einen eindeutigen Namen. Beim Einlesen in CALYPSO werden diese Merkmale automatisch mit dem richtigen Namen und der richtigen Toleranz angelegt. Der Messtechniker muss diese Merkmale nur noch per Mausklick mit dem 3D-Modell verbinden. In Summe verbessert ACCURA II die Produktqualität deutlich. Klein verdeutlicht die Vorteile an einem Beispiel: "Ein Kunde wollte für ein Schiebedach ein Antriebsmodul mit 'null Spiel', damit sich das Schiebedach nahezu geräuschlos bewegt. Mit dem Messgerät ACCURA II haben wir die Module identifiziert, die zu dieser Anforderung beitragen müssen, und die notwendigen Parameter bestimmt. Die Darstellung der Scanning-Linien in der CAD-Ansicht war besonders hilfreich." Der Endkunde war mit dem Ergebnis und der Darstellung hoch zufrieden – was er in einem Brief an Nidec auch ausdrückte.

Highlights aus Anwendersicht

Die herausragende Messproduktivität ergibt sich direkt aus der Nutzung von MASS und der Navigator-Technologie. VAST navigator, Laserüberwachung im Hochgeschwindigkeitsmodus, Neutralisierung von Fliehkräften und dynamische Kalibrierung des Tasters machen die ACCURA II zu einem hoch dynamischen Messgerät. Gegenüber früheren Messprozessen lassen sich mehr Bauteile in der Stunde prüfen. Hinzu kommt – und das ist für Nidec besonders wichtig –, dass sich bei den äußerst geringen Messkräften von 0,01–0,13 N des VAST XXT auch besonders empfindliche Kunststoff- und Stanzteile taktil messen lassen. Damit ist gesichert, dass sich die Kunststoffteile nicht verbiegen. Und mit dem FlexReporting unter CALYPSO habe dieses Messgerät die wohl beste Ergebnisdarstellung am Messtechnikmarkt, so Klein. "Mit diesem Messgerät sind wir bis auf Weiteres jeder messtechnischen Herausforderung gewachsen. Diese Investition – davon bin ich überzeugt – wird eine noch engere Partnerschaft mit unseren Kunden zur Folge haben."

Kurzprofil

NIDEC Motors & Actuators ist ein weltweit führender Hersteller für Gleichstrommotoren und Aktoren. Weltweit arbeiten mehr als 110.000 Mitarbeiter für das japanische Unternehmen. Zu den Produkten gehören Motoren für Bremssysteme, Fensterheber, Lüfter, elektrische Sitzversteller und darüber hinaus auch für industrielle Anwendungen. Produktions- und Vertriebsstandorte sind weltweit verteilt. Ein Produktionsstandort für Antriebe befindet sich im baden-württembergischen Bietigheim-Bissingen, nördlich von Stuttgart.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK