OCT with person and doc

Optische Kohärenztomographie – Dreidimensionale Strukturbilder des Auges in höchster Qualität

Carl Zeiss oct1

1997: OCT

1997 erstmalig eingeführt dient der Optische Kohärenztomograph (OCT) von ZEISS der Unterstützung der Ärzte bei der Untersuchung von Patienten mit schwerwiegenden Erkrankungen der Netzhaut des Auges.

 

2012 feierte das System sein 15-jähriges Dienstjubiläum, natürlich mit stark verändertem Gesicht und Innenleben, denn 15 Jahre – also vom OCT 1 bis zum CIRRUS™ HD-OCT – bedeuten in der Innovationswelt einen großen Schritt nach vorn.

Heute: OCT Produktfamilie

Zur Familie von ZEISS OCT-Produkten gehören zwei CIRRUS™ HD-OCT Geräte, die Modelle 5000 und 500, und zwei integrierte multimodale OCT- und Fundus-Bildgebungssysteme, die Modelle CIRRUS™ photo 800 und 600.

 

Die OCT-Plattformen bieten Workflowlösungen, die das gesamte klinische Anwendungsspektrum abdecken und dabei die spezifischen Anforderungen unterschiedlicher Praxisumgebungen erfüllen.

CIRRUS HD-OCT

CIRRUS HD-OCT

 

Mit der aktuell verfügbaren Diagnosefunktion können Ophthalmologen das Fortschreiten der trockenen altersbedingten Makuladegeneration (AMD) beurteilen. Dies ist eine entscheidende Voraussetzung für zukünftige Therapien. Und zweitens ermöglicht eine ausgefeilte Technologie die bessere bildliche Darstellung von tieferliegenden Gewebeschichten im Auge. Dadurch kann die Rolle dieser anatomischen Bereiche bei Netzhauterkrankungen genauer untersucht werden.

CIRRUS photo

CIRRUS photo

 

Die multimodalen Systeme CIRRUS photo 800 und 600 vereinen die CIRRUS OCT-Technologie mit einer vollausgestatten Fundus-Bildgebung in einem kompakten und vielseitigen Gerät.

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr