Back To Top
Präzision und einfache Handhabung.
ZEISS INTRABEAM System
Präzision und einfache Handhabung.
innovationMADE BY ZEISS
Präzision und einfache Handhabung.
ZEISS INTRABEAM System
ZEISS INTRABEAM System

Kontakt Teaser

Kontakt

Der richtige Ansprechpartner für Ihre Fragen

Standorte & Telefonnummern
Kontaktformular
Serviceanfrage

Interaktive Weltkarte

mit allen ZEISS INTRABEAM System Standorten weltweit (englische Seite)

mehr

INTRABEAM System von ZEISS

Vorteile des INTRABEAM icon

INTRABEAM System von ZEISS

Lokale Tumorkontrolle – gezielt und effektiv

Die intraoperative Strahlentherapie (IORT) mit dem ZEISS INTRABEAM® System* ermöglicht eine präzise und hochdosierte Behandlung. Dabei wird das Tumorbett, der Bereich in dem das Rezidivrisiko am größten ist, ohne zeitlichen Verzug sofort nach der R0-Resektion bestrahlt. Selbst bei R1- oder R2-Resektionen kann mit dem ZEISS INTRABEAM System eine genaue Radiatio verbleibender Tumorbereiche erfolgen.

Gezielte lokale Bestrahlung mit hoher relativer biologischer Wirksamkeit

Die relative biologische Effektivität der niederenergetischen Röntgenstrahlung ist durch die höhere Ionisierungsdichte der Strahlen im Gewebe sehr hoch. Gleichzeitig wird aufgrund des steilen Dosisabfalls, einer besonderen Eigenschaft der niederenergetischen Strahlung, nur das betroffene Gewebe bestrahlt und das gesunde, umliegende Gewebe kaum belastet.1

Praktische Mobilität und schnelle Workflow-Integration

Das mobile INTRABEAM System von ZEISS ist ein räumlich flexibles Gerät, das zudem ohne hohe Investitionskosten für aufwändige räumliche Strahlenschutzmaßnahmen implementiert werden kann. Der miniaturisierte Linearbeschleuniger erlaubt eine einfache und sichere Handhabung sowie eine einfache Integration in den bestehenden Workflow. Er kann sogar, nur durch einen einzigen Radioonkologen betreut, an mehreren OP-Standorten eingesetzt werden.

Vielseitigkeit der klinischen Anwendung

Das INTRABEAM System von ZEISS ist für die Behandlung aller Körperregionen
zugelassen. Neben der erfolgreichen Brustkrebsbehandlung eröffnet das Gerät neue strahlentherapeutische Alternativen bei einer Vielzahl von Tumoren.

Mehr Lebensqualität und Behandlungskomfort für Patienten

Die Bestrahlung mit dem ZEISS INTRABEAM System ermöglicht eine schonende Behandlung, der Tumor bzw. die Tumorhöhle wird gezielt bestrahlt und umliegendes gesundes Gewebe geschont. Eine verkürzte Dauer der Bestrahlung kann Nebenwirkungen reduzieren und führt zu einer Entlastung des Patienten – ein wichtiger Beitrag für mehr Lebensqualität.1

Komponenten

ZEISS INTRABEAM PRS 500 mit XRS 4

Die Steuereinheit PRS 500, das PRS 500 Benutzerterminal und die Röntgenstrahlenquelle XRS 4 sind Teil der ZEISS INTRABEAM PRS 500 mit XRS 4. Die Steuereinheit PRS 500 kontrolliert und überwacht die Röntgenstrahlenquelle XRS 4 während der Behandlung. Das PRS 500 Benutzerterminal ist die Schnittstelle zwischen dem Anwender und der Maschine und ist direkt mit der Steuereinheit PRS 500 via bidirektionaler Kommunikation verbunden. Die Elektronen werden hierbei mit einer Spannung von maximal 50 kV beschleunigt und isotrop abgestrahlt. Das Zielgewebe wird gleichmäßig bestrahlt.

Technische Daten

Röntgenstrahlenquelle XRS 4
Größe Eigenschaft
Gewicht 1,62 kg (3.57 lb)
Abmessungen
(B x H x T)
(175 x 110 x 70) mm
Sonde
ø 3,2 mm, Länge 100 mm
Steuereinheit PRS 500
Größe
Eigenschaft
Gewicht
4,5 kg (9.92 lb)
Abmessungen
(B x H x T)
(305 x 89 x 381) mm / (12.00 x 3.50 x 15.00)"
Netzanschluss
Schließen Sie das System nur an Netzsteckdosen an, die mit einem einwandfreien Schutzleiter ausgerüstet sind.
Eingangsspannung
100 V - 240 V
Nennfrequenz 50 Hz - 60 Hz
Leistungsaufnahme
60 VA

Wählbare Betriebsparameter:

Beschleunigungsspannung / Strahlstrom




40 kV / 40 μA, 50 kV / 5, 10, 20 oder 40 μA
40 μA ist der maximale Strom der Röntgenröhre über den gesamten Spannungsbereich.
Das Gerät ist für einen Dauerbetrieb (Standby) konzipiert.
Benutzerterminal PRS 500
Größe
Eigenschaft
Gewicht
12 kg (26.46 lb)
Abmessungen
(B x H x T)
(400 x 341 x 100) mm / (15.75 x 13.43 x 3.94)"
Netzanschluss
Schließen Sie das Gerät nur an Netzsteckdosen an, die mit einem einwandfreien Schutzleiter ausgerüstet sind.
Eingangsspannung
100 V - 240 V
Nennfrequenz
50 Hz - 60 Hz
Leistungsaufnahme
max. 100 VA
mehrmehr
schließenschließen

ZEISS INTRABEAM Cart

Der ZEISS INTRABEAM Cart stellt den einfachen Transport innerhalb und außerhalb des OPs sicher. Der großzügig gestaltete Arbeitsplatz des Wagens ermöglicht die Durchführung der Qualitätsprüfung direkt auf dem ZEISS INTRABEAM Cart. Das PRS 500 Benutzerterminal, die Steuereinheit PRS 500, das Dosimeter sowie alle zur Qualitätsprüfung und Behandlung erforderlichen Komponenten sind ergonomisch auf dem Wagen angebracht.

Technische Daten

Gerätewagen
Größe
Eigenschaft
Abmessungen
(B x H x T)
(900 x 1690 x 600) mm / (35.43 x 66.54 x 23.62) "
Gewicht
unbeladen, inkl. fest-montiertem Benutzerterminal 105 kg (231 lb)
Betriebsart Das Gerät ist für einen Dauerbetrieb konzipiert.
Produktlebenszeit
Das Produkt ist für einen Gebrauch von 7 Jahren ausgelegt.
Trenntransformator

Die netzbetriebenen Komponenten des ZEISS INTRABEAM Systems werden über den im Gerätewagen eingebauten Trenntransformator betrieben. 

Größe
Eigenschaft
Netzanschluss
Der Trenntransformator darf nur an Netzsteckdosen angeschlossen werden, die mit einem einwandfreien Schutzleiter ausgerüstet sind.
Nennspannung
115 V / 230 V, umschaltbar
Nennfrequenz
50 Hz - 60 Hz
Ausgangsspannung
230 V~, 50 Hz / 60 Hz
Leistungsaufnahme
140 VA, systembedingt
Der Trenntransformator ist für einen Dauerbetrieb konzipiert.
mehrmehr
schließenschließen

ZEISS NC32 INTRABEAM Floor Stand

Der ZEISS NC32 INTRABEAM Floor Stand verbindet Leistungsfähigkeit mit Zuverlässigkeit und Flexibilität. Elektromagnetische Kupplungen arretieren die XRS 4 exakt in der Arbeitsstellung. Mobil einsetzbar in jedem OP.

Technische Daten

Größe
Eigenschaft
Maximal zulässige
Gewichtsbelastung
5 kg (11 lbs) am Kopf des NC32 INTRABEAM Floor Stand
Gewicht
ca. 275 kg (606 lbs)
Netzanschluss
Schließen Sie den NC32 INTRABEAM Floor Stand nur an Netzsteckdosen an, die ordnungsgemäß mit einem Schutzleiter ausgerüstet sind.
Nennspannung
100/115/230 V
Nennfrequenz
50 - 60 Hz
Leistungsaufnahme
max. 400 VA
Sicherung
230 V - 240 V: T3,15A 250V
100 V - 120 V: T5A 250V
Das Gerät ist für einen Dauerbetrieb konzipiert.

Abmessungen

ZEISS NC32 INTRABEAM Floor Stand Abmessungen thumbnail

mehrmehr
schließenschließen

Physikalische Besonderheiten

Der miniaturisierte Linearbeschleuniger XRS 4 – Kernstück des INTRABEAM Systems von ZEISS

In der XRS 4 werden Elektronen emittiert und mit einer Spannung von bis zu 50 kV beschleunigt. Der Elektronenstrom wird durch die Sondenröhre gelenkt und trifft dann auf das Goldtarget, dabei wird die niederenergetische Röntgenstrahlung erzeugt. Das einzigartige Design der XRS 4 und des integrierten Goldtargets ist so gewählt, dass vom Zentrum in der Sondenspitze die sphärische Dosisverteilung der Strahlung generiert wird.

Strahlung, die dort wirkt, wo sie wirken soll

Die beim INTRABEAM System von ZEISS* verwendete niederenergetische Röntgenstrahlung zeichnet sich durch strahlenphysikalisch und strahlenbiologisch besondere Charakteristika aus, die zu Wirksamkeitsvorteilen in der Strahlentherapie führen. Die relative biologische Effektivität (RBE) steigt mit abnehmender Photonenenergie, dabei bewirkt die erhöhte Ionisationsdichte der Strahlen im Gewebe die hohe relative biologische Effektivität im Nahbereich. Gleichzeitig wird durch den steilen physikalischen Tiefendosisgradient dieser Strahlenart die Peripherie geschont. Das heißt, die Strahlung wirkt genau dort, wo sie wirken soll und tieferliegendes gesundes Gewebe wird geschont.2,3,4,5

Qualitätssicherung und Dosimetrie

Das INTRABEAM System von ZEISS schließt einen kompletten Gerätesatz für die Qualitätssicherung und Dosimetrie ein. Das System wird werkseitig kalibriert und mit den spezifischen Tiefendosiskurven sowie einer Referenzmessung mit der zum System gehörenden Ionisationskammer ausgeliefert (gilt für die XRS 4). Vor jeder Behandlung stellt eine zweistufige Qualitätskontrolle sicher, dass alle Parameter wie Isotropie und Dosis den bei der Kalibrierung festgelegten Toleranzen entsprechen. Ein vollständig abgeschirmtes, manuell bedienbares ZEISS INTRABEAM Wasserphantom kann zur Nachmessung der Tiefendosiskurve verwendet werden.

Prüfung der Isotropie und der Dosisleistung

Im sog. PDA (Photo Dioden Array) vermessen fünf orthogonal zueinander ausgerichtete Photodioden die Strahlung der XRS 4 in jede Richtung. Mit diesem Test wird die sphärische Verteilung der Röntgenstrahlen geprüft.

Mit dem PAICH (Probe Adjuster Ion Chamber Holder) wird die Dosisleistung kontrolliert. Mit diesem Test wird gleichzeitig der interne Röntgenstrahlenmonitor (IRM) verifiziert. Die vom IRM gemessenen Impulse werden mit der von der Ionisationskammer durchgeführten Messung verglichen. Erst nach Berechnung des Koeffizienten wird die XRS 4 für die Behandlungsplanung geprüft.

Die Sensoren zur Messung von Druck und Temperatur befinden sich in der Steuereinheit und dem PAICH. Druck und Temperatur können kalibriert werden, um eine exakte Dosisberechnung sicherzustellen.

Online Überwachung der Dosis

 

Der interne Röntgenstrahlenmonitor (IRM) detektiert und erfasst die Dosisleistung zu jedem Zeitpunkt.** Das Ergebnis wird am PRS 500 Benutzerterminal der Steuereinheit abgebildet und ermöglicht damit eine kontinuierliche Kontrolle während der gesamten Behandlung.


** Nach entsprechender Kalibrierung.

Unabhängige Verifizierung der Tiefendosiskurve und Dosisverteilung

Das hochpräzise einstellbare ZEISS INTRABEAM Wasserphantom ermöglicht dem Physiker eine genaue Verifikation der Tiefendosiskurve. Selbst eine Komplettmessung der Tiefendosiskurve ist möglich.

Jedes mit dem ZEISS INTRABEAM System gelieferte Gerät zur Qualitätssicherung ist völlig abgeschirmt und erfordert keine weiteren Strahlenschutzmaßnahmen.

mehrmehr
schließenschließen

Literaturübersicht

Pfeil

1. Brustkrebs


Research Articles:
 

  • Wenz F, Kraus-Tiefenbacher U: Intraoperative Radiotherapy for Breast Cancer, Uni-Med, 2011;

  • Calvo F et al., Partial breast irradiation: why and how. Breast Cancer Res 2005;7 (Suppl 1):S12. 

Pfeil

4. Gastrointestinale Tumoren

 

Pfeil

5. Physik und Dosimetrie

 

Pfeil

6. Radiobiologie


Research Articles:
 

Review Articles:
 

  • Herskind C et al., Intraoperative Boost in mammary cancer using 50 kV X-Rays from INTRABEAM: Radiobiological modeling of late reaction. Rev. Cancer 2008; 22. No Extra:6.

 

Mediathek

Videoplayer-Startimage
Sorry, this shouldn't have happened:
Video player failed to load.

Video: Das ZEISS INTRABEAM System

Dieses Video gibt einen kurzen und verständlichen Überblick zum INTRABEAM System von ZEISS*, der Medienresonanz zu dieser innovativen Bestrahlungsmethode, zum Gerät selbst, den klinischen Daten und den neuesten Ergebnissen zur TARGIT-A Studie.

Videoplayer-Startimage
Sorry, this shouldn't have happened:
Video player failed to load.

Video: Animation zur Brustkrebs Bestrahlung

Dieses Video zeigt die verschiedenen Behandlungsschritte mit dem INTRABEAM System von ZEISS während einer Brustkrebsbehandlung, von der Tumorresektion über die Positionierung der XRS 4 mit aufgesetztem Applikator im Tumorbett bis hin zur Bestrahlung.

Videoplayer-Startimage
Sorry, this shouldn't have happened:
Video player failed to load.

Video: Kypho-IORT

Dieses Video zeigt die verschiedenen Workflow-Schritte der Kypho-IORT Technik, die während der Behandlung eines Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen durchgeführt werden.

Videoplayer-Startimage
Sorry, this shouldn't have happened:
Video player failed to load.

Video: Vertebroplastie und IORT

Dieses Video zeigt die verschiedenen Workflow-Schritte bei einer Vertebroplastie mit kombinierter IORT, die während der Behandlung eines Patienten mit Wirbelsäulenmetastasen durchgeführt werden.

 

Verwandte Themen

* Das ZEISS INTRABEAM System besteht aus: INTRABEAM PRS 500 mit XRS 4, INTRABEAM Cart und NC32 INTRABEAM Floor Stand

  • 1 Vaidya JS et al., Risk-adapted targeted intraoperative radiotherapy versus whole-breast radiotherapy for breast cancer: 5-year results for local control and overall survival from the Targit-A randomised trial. Lancet November 2013; 383; 603-613
  • 2 Liu Q. et al.: Relative Biologic Effectiveness (RBE) of 50 kV X-rays Measured in a Phantom for Intraoperative Tumor-Bed Irradiation. International Journal of Radiation Oncology March 2013
  • 3 Herskind C, Wenz F.: Radiobiological Comparison of Hypofractionated Accelerated Partial-Breast Irradiation (APBI) and Single-Dose Intraoperative Radiotherapy (IORT) with 50-kV X-Rays. Strahlenther Onkol 2010; DOI 10.1007/s00066-010-2147-9
  • 4 Herskind C. et al.: Sphere of equivalence – a novel target volume concept for intraoperative radiotherapy using low-energy X rays. Int. J. Radiation Oncology Biol. Phys., Vol. 72, No. 5, pp. 1575–1581, 2008
  • 5 Herskind C. et al.: Influence of different dose rates on cell recovery and RBE at different spatial positions during protracted conformal radiotherapy. Radiation Protection Dosimetry (2006), doi:10.1093/rpd/ncl480

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK