Back To Top
Micromanipulation

 

 

Kontakt

Mehr Informationen, Produktdemonstrationen und Händlersuche

Mikromanipulation

Auf der Spur des Lebens

Sie manipulieren lebende Zellen oder genetisches Material und wollen Ihre Proben optimal schützen? Sie möchten auch die feinsten Strukturen sichtbar machen?

Die Leistungsmerkmale unserer Mikromanipulationssysteme sprechen für sich - unabhängig von Größe oder Preis:

  • Maximale Präzision
  • Brillante Optik
  • Vielseitige Kontrasttechniken: PlasDIC, DIC, HMC, Phasenkontrast – alles auf einem einzigen Stativ, je nach Konfiguration
  • Verlässliche Reproduzierbarkeit
  • Vibrationsfrei
  • Ergonomisches Bedienungskonzept

Flexibilität: durchdachte Modularität und komplette Integration

Carl Zeiss bietet mindestens eine Lösung für jede Anwendung – mit der perfekten Konfiguration für Ihre Anforderungen – und viele Upgrade Optionen für zukünftige Aufgaben.

Mit Carl Zeiss Mikromanipulationssystemen können Sie aus einer Vielzahl von manuellen und motorisierten Stereomikroskopen sowie inversen Mikroskopsystemen mit und ohne Fluoreszenz auswählen.
Von Routine-IVF-Anwendungen und hochkomplexen Experimenten in der Zellforschung bis hin zu Applikationen in der Entwicklungsbiologie im Hochdurchsatz – die neueste Generation von Instrumenten bietet Ihnen alle Möglichkeiten der Mikromanipulation.

Systemsoftware und eine Vielfalt von Komponenten

Ein ökonomischer Vorteil ist die vollständige Integration in AxioVision. Mit der Möglichkeit, eine breite Palette von Modulen hinzuzufügen bis hin zu einer Analyse-Plattform sind sogar die Funktionen der Basis-Version vollkommen ausreichend für alle relevanten Anwendungen. AxioVision LE kann für eine einfache Bilderfassung kostenlos heruntergeladen werden.

Physiologische Bedingungen für Ihre Applikationen können die Erfolgsrate stark erhöhen. Aus diesem Grund hat Carl Zeiss ein komplettes Portfolio von Inkubationskomponenten entwickelt, die in-vivo-Bedingungen für Zellen nahezu perfekt simulieren.

Für einfache Dokumentationen mit AxioVision LE können Sie digitale Kameras Ihrer Wahl anschließen. Neben den bewährten und getesteten Kameras der AxioCam Produktfamilie sind für einfache Bildaufnahme-, Bildverarbeitungs- und Messzwecke auch Amateur- und Videokameras anderer Hersteller kompatibel.

IVF, ICSI und IMSI

Neben konventionellen Routine-IVF- (In-vitro-Fertilisation) Applikationen ermöglichen es Ihnen die Systeme von Carl Zeiss auch, zusätzliche Anwendungen wie ICSI (Intracytoplasmic Sperm Injection) und IMSI (Intracytoplasmic Morphologically Selected Sperm Injection) durchzuführen.

Speziell entwickelte Ausstattung hilft Ihnen, Ihre Arbeitsabläufe erheblich zu straffen und zu optimieren und damit Kosten zu senken und Betriebsabläufe zu verkürzen. Jedes System kann durch Kameras und Inkubationsgeräte erweitert werden, ebenso können alle Standard-Manipulatoren angeschlossen werden.

Alle Kontraste verfügbar

Für eine erfolgreiche Spermieninjektion mittelsICSI sind klar sichtbare Strukturen wie die Zona pellucida oder der Polkörper der Eizelle notwendig. Mit IMSI können Sie Form und Vakuolenzahl der Spermien prüfen. In Grenzfällen müssen mehrere Kontrastierungsverfahren möglich sein, die wissenschaftlich eindeutige, kontrastreiche Bilder liefern.

Einmalig im Axio Observer Forschungsmikroskop:

Alle relevanten Kontrastierungsverfahren auf einem einzigen Stativ: Hoffmann Modulationskontrast, PlasDIC und DIC. Zusätzlich kann Phasenkontrast mit allen Methoden kombiniert werden.

Die meisten ICSI-Experimente werden in Plastikschalen durchgeführt, für die DIC nicht geeignet ist. Mit der patentierten PlasDIC Kontrastierungstechnik von Carl Zeiss können Eizellen und Spermien in derselben Ebene beobachtet werden. PlasDIC produziert ein Relief, das DIC ähnlich ist, und liefert ein eindrucksvolles dreidimensionales Bild. Ihr Vorteil: Eine Gesamtlösung, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Weitere Pluspunkte sind ein vibrationsfreies Stativ und hoch auflösende, gestochen scharfe DIC-ähnliche Bilder.

Technologie der Zukunft für Aufgaben der Zukunft

Krankheiten verstehen und heilen – eine beträchtliche Herausforderung auf einem Gebiet, dessen Komplexität und Anforderungen enorm sind. Hier treffen nahezu alle Forschungsbereiche aufeinander. Wir haben derzeit erst eine vage Vorstellung des Potenzials von transgenen Techniken und Stammzellenforschung.

 

Kein anderer Forschungsbereich bietet so viele Chancen und Möglichkeiten für die Medizin und für uns Menschen. Dieser Bereich stellt aber auch eine erhebliche technologische Herausforderung dar: die Manipulation von genetischem Material oder von Stammzellen verlangt Mikroskope, die sich schnell und vollständig an die ständig wachsenden Anforderungen anpassen lassen.

 

Bei Anwendungen wie PN-Injektionen, Kerntransfer und Reportergen-Analysen, die mit Fluoreszenz-Beleuchtung und den entsprechenden HE-Filtersätzen, DIC oder PlasDIC sichtbar gemacht werden, stehen Ihnen zahlreiche Konfigurationen zur Verfügung - von durchsatzstarken Routine-Workflows über Prozesse, die High End-Technologie mit Inkubation, Dokumentation und Analysesoftware erfordern. Dabei ist es auch möglich, mit verschiedenen Manipulatoren arbeiten.

Embryonale Entwicklung, Krebsforschung, Neurobiologie - die Entwicklungsbiologie bietet die vielfältigsten Anwendungen für die Mikromanipulation. Vielseitigkeit ist daher ein entscheidender Faktor für Ihre Stereomikroskope. Von brillanten 3D-Bilder bis hin zu extrem schnellen Systemen wird Allround-Leistung erforderlich..

Sie finden die perfekte Konfiguration für alle Anwendungen der Entwicklungsbiologie - Von Proben wie kleinen Organellen, Embryonen und Eizellen oder ganzen Organismen wie Drosophilia, C. elegans und Zebrafischen bis hin zu Genmanipulation und Knock-outs.

Stereomikroskope aller Klassen liefern genau die brillante 3D-Anzeige, die solche Anwendungen verlangen.

Fragen Sie Ihren lokalen ZEISS Vertriebskontakt nach Mikromanipulation!

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK