Nur nicht blenden lassen

Sonnenbrillen sind nicht nur ein modisches Accessoire, sondern ein wichtiger UV-Schutz für das Auge

Sonnenstrahlen bringen Körper und Seele in Ferienstimmung und zaubern ein Lächeln auf die Gesichter. UV-Schutz nicht nur für die Haut, sondern auch für die Augen garantieren Genuss ohne Reue. Denn ohne Sonnenbrille können Hornhaut, Linse und Bindehaut geschädigt werden. ZEISS Sonnenschutzgläser bieten einen sicheren Schutz vor UV-Strahlen.

Die Son­nen­brille schützt die Augen vor den schäd­li­chen UV-Strahlen

Die Son­nen­brille schützt die Augen vor den schäd­li­chen UV-Strahlen.

Schauspieler, Musiker und Showstars tragen sie immer, sommers wie winters, Tag und Nacht: die Sonnenbrille. Dabei ist sie weit mehr als ein cooles Accessoire, denn die Sonnenbrille schützt die Augen vor den schädlichen UV-Strahlen. Wichtig ist es beim Kauf aber, auf gute Qualität zu achten.

 

Zwar sind selbst die billigsten Modelle heute CE-zertifiziert und bieten damit Schutz vor UV- Strahlen, doch die darin sitzenden Gläser sind meist nur gepresst. Mit diesen "nur" gepressten und nicht geschliffenen Brillengläsern kann es sein, dass man schlechter sehen kann. Dies kann gerade bei längerem Tragen der Sonnenbrille die Augen ermüden. Hinzu kommt, dass sich Billigmodelle nicht so gut anpassen lassen - schon nach kurzer Trage- zeit kann es zu Druckstellen kommen. Mit einem coolen Auftritt hat das dann nichts mehr zu tun. Finger weg auch vom Brillenkauf am Strand.

 

Tipp: Lassen Sie sich beim Kauf einer Sonnenbrille mit gutem UV-Schutz von ihrem Optiker eingehend beraten und testen Sie einfach den Unterschied zwischen Qualitätsgläsern und einfachen gepressten Gläsern.

 

Warum eine Sonnenbrille so wichtig ist: Mit Hilfe der Pupille, die sich bei starker Lichteinstrahlung zusammen- zieht, kann sich das Auge zwar auf unterschiedliche Helligkeiten einstellen. Doch das geht nur bis zu einem gewissen Grad. Bei sehr heller Umgebung wird das Auge geblendet und kann - unabhängig vom Sehvermögen - nicht mehr sehen.

 

Abhilfe schafft hier eine gute Sonnenbrille. Sehr wichtig ist zusätzlich der UV-Schutz. Die unsichtbaren ultravioletten Strahlen führen bei hoher Intensität oder langer Dauer zu schmerzhaften Entzündungen der Binde- und Hornhaut und können so zu chronischen Schäden führen. Es gibt ein paar Alarmsignale, die deutlich zeigen, dass die Augen zu viel Sonne abbekommen haben: Sie fühlen sich angestrengt, gerötet oder verspannt an, manchmal tränen sie sogar. Wichtig dann: ein paar Tage Sonnenpause und die Suche nach einer guten Sonnenbrille.



Sonnen- und Blendschutz

Qualitätsmerkmal: CE-Zeichen

Doch woran erkenne ich eine gute Sonnenbrille? Ganz einfach: Achten Sie auf das CE-Zeichen. So ist sichergestellt, dass die Sonnenbrille die grundlegenden Sicherheitsanforderungen aus europäischen Richtlinien erfüllt. Leider gibt es nach wie vor keine Instanz, die das auch überprüft. Ein Optiker kann das aber mit einem speziellen Messgerät überprüfen.

Worauf Sie ebenfalls beim Kauf einer Sonnenbrille achten sollten:

  • UV-Schutz: Das wichtigste Kriterium für eine gute Sonnenbrille. Deshalb unbedingt auf das CE-Zeichen achten.
  • Farbe der Brillengläser: Sie hat zwar nichts mit dem UV-Schutz zu tun, beeinflusst aber den Blendschutz. Braune, graue und grüne Brillengläser verfälschen Farben am wenigsten. Farben werden als Originalfarben wahrgenommen. Bei allen anderen Farben muss sich das Auge erst ein wenig gewöhnen. Achten Sie auch darauf, dass die Farbe der Gläser, wenn Sie die Sonnenbrille für den Einsatz im Straßenverkehr (Signalerkennbarkeit) nutzen wollen, Kfz-tauglich (DIN EN ISO 14889) sind. ZEISS Brillengläser erfüllen dies bei allen Standardfarben. Übrigens: Tönungen mit einer Absorption ab 25% sind generell nicht nachtfahrtauglich.
  • Qualität der Brillengläser: Wie jede gute Brille sollte auch eine Sonnenbrille geschliffene Gläser haben. Sowohl Kunststoff als auch Mineralglas sind geeignet. Hochwertige Gläser der „Kategorie 1" weisen keine Schlieren, Blasen oder Einschlüsse auf, die zu Kopfschmerzen und müden Augen führen können. Das Glas darf auf leichten Fingerdruck hin nicht nachgeben. Machen Sie den Test: ein durch ein Sonnenschutzglas fixierter Gegenstand darf sich beim Hin- und Herdrehen der Brille nicht verziehen oder verzerren.
  • Selbsttönende Brillengläser: Wer sich zwischen hell oder dunkel nicht entscheiden kann, sollte zu phototropen Gläsern greifen. Wie durch Zauberei und in Sekundenschnelle wird das Glas im Hellen dunkel und im Dunkeln hell. Bei lichtempfindlichen Augen empfiehlt sich der Kauf selbsttönender Gläser.
  • Entspiegelte Brillengläser: Viele verzichten darauf, weil sie glauben, es sei nicht nötig. Tatsächlich aber wirken Reflexe auf farbigen Brillengläsern sowohl für den Brillenträger als auch für den Betrachter wesentlich störender als auf farblosen Brillengläsern.

 

Unser Tipp: Kontraststeigernde Sonnenschutzgläser

Von Carl Zeiss Vision gibt es auch Sonnenschutzgläser, die mit einer hochwertigen Tauchfärbung behandelt sind. Sie sind für spezielle Anwendungssituationen konzipiert, in denen einerseits ein erhöhter UV- und Blendschutz notwendig ist, andererseits besondere Anforderungen an den Kontrast gestellt werden. Sportarten wie Segelfliegen, Skifahren, Motorrad- oder Radfahren werden häufig unter extremen Lichtverhältnissen ausgeübt. Dort ist kontrastreiches Sehen - vor allem unter Sicherheitsaspekten - von besonderer Bedeutung.

Spezialfiltergläser bei Netzhauterkrankungen

Besondere Anforderungen an eine Sonnenbrille sind gegeben, wenn Menschen unter einer Netzhauterkrankung leiden. Hier bietet ZEISS Spezialfiltergläser an. Sie absorbieren einen Teil des sichtbaren Spektrums vollständig. Rezeptoren, die empfindlich für diesen Bereich sind, werden also absichtlich unterbelichtet, um das Auge zu schonen. Diese Brillengläser sind vor allem für Patienten geeignet, die unter Retinitis pigmentosa, der diabetischer Retinopathie, leiden. Hier bietet Carl Zeiss so genannte Filter-Clips an.

Bild: © Darren Baker - Fotolia.com

Empfehlen Sie diesen Artikel jetzt weiter

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr