Back To Top

Optisches Wissen

Hier erhalten Sie alle wichtigen Hintergrundinformationen zu Brillengläsern: Grundlagen zur Augenoptik, optische Grundlagen, Flächengeometrien und Gleitsichtgläsern sowie Brillenglasmaterialien, Brillenglasfertigung und Veredelung.

mehr

Kontakt

Sie sind an einer ZEISS Partnerschaft interessiert oder sind bereits ZEISS Kunde und haben Fragen?

ZEISS DuraVision® Platinum

Die Premium-Veredelung von ZEISS

Die Strapazen des Alltags erfordern harte, schmutzabweisende Brillengläser, die sich leicht reinigen lassen. Und genau aus diesem Grund gibt es harte Brillengläser mit Entspiegelung – allerdings ist festzustellen, dass die Qualität der Entspiegelungen äußerst unterschiedlich ausfallen kann.

Was ist das Besondere an ZEISS Brillengläsern mit DuraVision® Platinum-Veredelung? Diese harten, leichten Brillengläser sind äußerst robust, schmutzabweisend und leicht zu reinigen und bieten gleichzeitig erstklassige Entspiegelungseigenschaften. Ein integriertes System aus neun ultradünnen Schichten, die durch ionengestützte Aufdampfung verdichtet werden, ergibt eine Brillenglas-Oberfläche, die dreimal härter ist als die Oberfläche herkömmlich veredelter ZEISS Kunststoffbrillengläser und 35 % härter als entspiegelte mineralische Brillengläser von ZEISS. ZEISS Brillengläser mit DuraVision® Platinum-Entspiegelung haben auch eine attraktivere, blaue Reflexfarbe, die über 20 % weniger Lichtreflexionen aufweist als ZEISS Brillengläser mit herkömmlicher, grüner Entspiegelung.

1. Robuster

Der Vergleich: ohne DuraVision® Platinum (2. Bild, links) und mit DuraVision® Platinum (2. Bild, rechts).

1. Robuster

ZEISS Brillengläser mit DuraVision® Platinum-Veredelung sind dreimal härter als herkömmlich veredelte Kunststoffgläser von ZEISS1 und 35 % härter als entspiegelte mineralische Brillengläser von ZEISS.2

2. Schmutzabweisend

Der Vergleich: ohne DuraVision® Platinum (2. Bild, links) und mit DuraVision® Platinum (2. Bild, rechts).

2. Schmutzabweisend

Die patentierte fünfte Antistatik-Schicht3 verhindert den Aufbau statischer Elektrizität. Staub und Fussel werden nicht von der Glasoberfläche angezogen, sodass die Brillengläser länger sauber bleiben.

3. Sehr leicht zu reinigen

Der Vergleich: ohne DuraVision® Platinum (2. Bild, links) und mit DuraVision® Platinum (2. Bild, rechts).

3. Sehr leicht zu reinigen

Durch die ultraglatte Clean-Schicht lassen sich die Brillengläser besonders leicht reinigen. Brillengläser mit einem großen Kontaktwinkel weisen Öl und Wasser effektiver ab. ZEISS Brillengläser mit DuraVision® Platinum-Entspiegelung haben einen Kontaktwinkel von über 110° (Brillengläser ohne ultraglatte Clean-Schicht: 95°).

4. Entspiegelungseigenschaften

Der Vergleich: ohne DuraVision® Platinum (2. Bild, links) und mit DuraVision® Platinum (2. Bild, rechts).

4. Entspiegelungseigenschaften

Die weniger auffällige, blaue Reflexfarbe erhöht die Lichtdurchlässigkeit der Brillengläser und sorgt für noch klarere Sicht. Diese Brillengläser weisen einen um mehr als 20 % geringeren Lichtreflexionsgrad auf als herkömmliche Entspiegelungen von Carl Zeiss mit grünem Restreflex.

Welche Technik steckt hinter den härtesten ZEISS Brillengläsern aller Zeiten mit DuraVision® Platinum-Entspiegelung?

ZEISS DuraVision Platinum, Veredelungsstruktur

Veredelungsstruktur

Ein integriertes System aus neun ultradünnen Schichten, die durch ionengestützte Aufdampfung verdichtet werden, ergibt eine Brillenglas-Oberfläche, die dreimal härter ist als die Oberfläche herkömmlich veredelter ZEISS Kunststoffbrillengläser1
und 35 % härter als entspiegelte mineralische Brillengläser von ZEISS.2

Das Geheimnis harter Brillengläser: Ionenbeschuss

Herkömmliche Technologie und DuraVision® Platinum

Das Geheimnis harter Brillengläser: Ionenbeschuss

Beim Auftreffen auf die Brillenglas-Oberfläche übertragen die Ionen ihre kinetische Energie auf die Veredelungsmoleküle.
Das Resultat: Die Dichte der Veredelungsstruktur steigt.

Die härtesten ZEISS Brillengläser aller Zeiten.

Fragen und Antworten:

 

  1. Was genau ist ein "hartes" Brillenglas?
    Brillengläser sollen den Herausforderungen des täglichen Lebens standhalten. Dabei gilt, je härter die Oberfläche, desto robuster das Brillenglas.

  2. Wie wird "Härte" definiert?
    Um die härtesten ZEISS Brillengläser zu entwickeln, haben wir uns umgeschaut:
    - in anderen High-Tech-Branchen
    - im Alltag von Brillenträgern

  3. Wie hart sind Brillengläser mit DuraVision® Platinum?
    DuraVision Platinum übertrifft bisherige ZEISS Veredelungen in verschiedenen Kategorien:
    - High-tech-Härtemessungen
    - Lebensnahe Simulations-Tests
    - beim Bayer-Wert

Härtemessungen: nach DIN ISO 14577

Gemäß der Vorgaben in DIN ISO 14577 nutzen wir ein Messgerät zur Eindringtiefe, um 2 kritsiche Eigenschaften der DuraVision Platinum zu bestimmen.

 

Wir messen die Härte in einer Eindringtiefe von ca. 200nm, der kritische Bereich für sichtbare Kratzer:

Um bei Brillengläsern mit DuraVision Platinum Kratzer in einer Tiefe von mehr als 200 nm zu erzeugen, ist eine wesentlich höhere Kraft nötig, als bei bisherigen ZEISS Veredelungen mit grünlichem Restreflex.

Zusätzlich messen wir noch die Kraft, die nötig ist, um die Veredelung komplett zu zerstören.

Die dazu nötige Kraft stieg von 211µN bei bisherigen ZEISS Veredelungen auf 316µN bei DuraVision Platinum.

High Tech Ausstattung zur Entwicklung von DuraVision<sup>&reg</sup> Platinum

High Tech Ausstattung zur Entwicklung von DuraVision® Platinum

Die Technik: ein hochauflösendes Nanao-Eindringtiefe-Messgerät

Was haben wir verbessert: die Oberflächenhärte und die Bruchstabilität der Veredelung

 

Was ist neu:
Diese Messtechnik wird bereits international in vielen anderen Branchen eingesetzt, in denen harte, robuster Oberflächen von Bedeutung sind, z.B. bei der Herstellung von modernen Präzisions-Werkzeugen. In der Brillenglas-Industrie wurde dieses Verfahren bisher noch nicht eingesetzt.

Führend in Forschung und Entwicklung:
Eindringtiefe-Messgeräte, die präzise genug für die extrem dünnen Schichten auf Brillengläsern sind, wurden erst vor kurzem entwickelt. ZEISS integrierte die Messgeräte unverzüglich in den eigenen Testlaboren und half damit, die härteste ZEISS Veredelung aller Zeiten - DuraVision Platinum zu entwickeln.

Standartisierter Schmutz-Wisch-Test (SDWT - Standardized Dirt Wiping Test): Der test, der das echte Leben widerspiegelt.

Standartisierter Schmutz-Wisch-Test (SDWT - Standardized Dirt Wiping Test): Der test, der das echte Leben widerspiegelt.

600 Mal Putzen mit einem Druck von 4kg - und Brillengläser mit DuraVision Platinum sind noch immer wie neu.

Im täglichen Leben enstehen die meisten Kratzer auf Brillengläsern durch das schnelle Putzen zwischendurch mit Kleidung oder trockenen Papiertüchern. Entweder weil sich noch kleinste Schmutzpartikel auf dem Brillenglas befinden oder weil das Tuch, welches zum Putzen verwendet wird nicht ganz sauber ist. Mit dem SDWT verwenden wir künstlich verschmutze Tücher, um die Beschädigungen, die beim Putzen verursacht werden können, zu simulieren:

 

  • Reinigungsvorgang mit standartisiertem, verschmutzen Reinigungstuch
  • deutlich verbesserte Kratzbeständigkeit der Brillengläser mit DuraVision (R) Platinum nach 600 Putzvorgängen gegenüber herkömmlichen veredelten ZEISS Brillengläsern.

Frühere Generationen von ZEISS Veredelungen: Bayer Wert <3. Die Entspiegelung löst sich von der Oberfläche und verursacht eine große Menge Streulicht.

Frühere Generationen von ZEISS Veredelungen: Bayer Wert <3. Die Entspiegelung löst sich von der Oberfläche und verursacht eine große Menge Streulicht.

DuraVision Platinum von ZEISS: Bayer Wert >10. Es sind nur feinste Linien sichtbar, die Schicht löst sich nicht ab - weniger Streulicht entsteht.

DuraVision Platinum von ZEISS: Bayer Wert >10. Es sind nur feinste Linien sichtbar, die Schicht löst sich nicht ab - weniger Streulicht entsteht.

Bayer-Wert (Verfahren nach COLTS)

  • Der Bayer Wert beschreibt die Abriebfestigkeit einer beschichteten Oberfläche gegenüber einem oszillierenden Abrasivmittel (spezieller Sand o.ä.)
  • Die Oberflächenbeschädigung wird dabei über die Zunahme von Streulicht, das aus der beschädigten Oberfläche resultiert, bestimmt.
  • Für diesen Test gibt es verschiedene Verfahren.Wir halten uns an die Vorgaben, des COLTS Labors in den USA. COLTS ist ein herstellerunabhängiges Testinstitut für optische Brillengläser in den USA.

Dreimal härter als die Oberfläche herkömmlich veredelter ZEISS Kunststoffbrillengläser und 35 % härter als entspiegelte mineralische Brillengläser von ZEISS.

Das Elektronenmikroskop macht die Vorteile von DuraVision Platinum bei einer 3000fachen Vergrößerung deutlich. Während frühere Generationen von ZEISS Veredelungen reißen und sich ablösen, zeigt DuraVision Platinum nur feinste Linien. Das Licht wird weniger gestreut und ein höherer Bayer Wert erreicht.

1 ZEISS Brillengläser mit DuraVision®Platinum-Veredelung und Brechungsindex 1,67 im Vergleich zu LotuTec® mit Brechungsindex 1,67.
2 ZEISS Brillengläser mit DuraVision® Platinum-Veredelung und Brechungsindex 1,5 im Vergleich zu ZEISS Einstärken Sph Mineral 1,5 mit SUPER ET*.
3 U.S. Patentnr. 6.852.406.

Anhand des Bayer-Tests und gemäß COLTS-Standardarbeitsanweisung und mit einem von COLTS empfohlenen Abrasivmittel ermittelt.

 

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr

OK