Challenge the Limits of Imagination

175 Jahre Seeing beyond

Geschäftsbericht 2020/21 der ZEISS Gruppe


Umsatz20
2020/21
2019/20
7,529MRD.EUR
Forschung & Entwicklung131MIO.EUR
2020/21
2019/20
943MIO.EUR
Auftragseingang32
2020/21
2019/20
8,974MRD.EUR
EBIT557MIO.EUR
2020/21
2019/20
1,479MRD.EUR

Challenge the Limits of Imagination

175 Jahre Seeing beyond

Seit 175 Jahren stellen sich die Menschen bei ZEISS eine Frage: Wie können wir die Grenzen der Vorstellungskraft herausfordern? Um diese Vision zu feiern, ist ZEISS mit Vordenkerinnen und Vordenkern sowie führenden Köpfen aus der ganzen Welt ins Gespräch gekommen. Sie beschäftigen sich mit den Megatrends unserer Zeit und deren Herausforderungen. In den ZEISS Beyond Talks geben sie Einblicke in ihre Arbeit, ihre Visionen, ihre Leidenschaften und Themen, die unsere Welt in Zukunft beeinflussen.

Prof. Joachim Mayer

Werkstoff-Wissenschaftler, RWTH Aachen University

Prof. Antje Boetius

Mikrobiologin und Forscherin

Sherry Hormann

Deutsch-amerikanische Filmemacherin

Highlights aus dem Geschäftsjahr

Zukunft gestalten

Auf der Grundlage ihrer langfristigen Investitionsstrategie, eines ausgewogenen Portfolios, ihrer internationalen Aufstellung und der global ausgerichteten Wertschöpfung blickt die ZEISS Gruppe positiv in die Zukunft. Wie es bereits im vergangenen Geschäftsjahr gelungen ist, durch gezielte Investitionen die Zukunft zu gestalten, zeigen einige der Highlights aus dem Geschäftsjahr 2020/21.

ZEISS definiert digitalen Workflow neu
Startschuss zum ZEISS Innovation Hub Dresden

Mit dem ZEISS Innovation Hub vertiefen ZEISS und die Technische Universität Dresden ihre strategische Zusammenarbeit. Für die Arbeit an dem ersten Programm des Hubs, die Forschung im Bereich Organoid-Modelle, hat sich das Team rund um Dr. Kai Wicker auf dem Campus des Universitätsklinikums eingerichtet – in fußläufiger Entfernung zu Top-Expertinnen und -Experten auf dem Gebiet.

vivo X60 Pro 5G mit ZEISS Imaging-System

Das vivo X60 Pro 5G verfügt über ein von vivo und ZEISS gemeinsam entwickeltes Kamerasystem, mit dem Nutzerinnen und Nutzer herausragende Bilder und Videos aufnehmen können. Das neue Kamerasystem erfüllt die Bildqualitätsstandards von ZEISS und sorgt für außergewöhnliche Bildschärfe und Klarheit. Das X60 Pro ist das erste Smartphone, das im Rahmen der strategischen Partnerschaft zwischen vivo und ZEISS auf den Markt kommt.

Mit 5G lässt sich in der vernetzten Fertigung zukünftig eine viel höhere Zahl von Sensor-, Steuerungs- und Qualitätsdaten generieren, übertragen und auswerten.
ZEISS Research Award and the Carl Zeiss Award for Young Researchers
ZEISS Symposium 2021 und ZEISS Research Award

Beim Symposium „Optics in the Medical World“ tauschten sich internationale Expertinnen und Experten über die Rolle und das Potenzial optischer Technologien in den Bereichen Medizin und Health Care aus. Die enge Zusammenarbeit von Wissenschaft und Unternehmen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Übertragung medizinischer Forschung in die Praxis. Der feierliche Höhepunkt war die Verleihung des ZEISS Research Award und des Carl Zeiss Award for Young Researchers.

ZEISS Innovation Center eröffnet

ZEISS hat den Bau des neuen Zentrums für Forschung und Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Kundendienst in Dublin (Kalifornien, USA), in der Metropolregion um die Bucht von San Francisco, abgeschlossen. Hunderte ZEISS Mitarbeitende und wesentliche Funktionsbereiche werden hier unter einem Dach vereint. Der neue Standort in Dublin ist ein weiterer Meilenstein der Unternehmensstrategie.

New possibilities with 5G
Deutscher Zukunftspreis 2020: Zwei ZEISS Teams im Kreis der Besten © Deutscher Zukunftspreis/Bildschön
Moderne Lösungen verbinden Menschen

Augmented-Reality-Lösungen unterstützen grenzüberschreitende Services. Mit der Microsoft HoloLens können Teams vor Ort bei Kundinnen und Kunden gemeinsam mit den Tausende Kilometer entfernten Spezialistinnen und Spezialisten der ZEISS Sparte Semiconductor Manufacturing Technology Probleme analysieren und Lösungswege besprechen – ohne dass diese in ein Flugzeug steigen müssen.

Fünf Millionen Euro für das Deutsche Museum

ZEISS beteiligt sich anlässlich seines 175-jährigen Firmenjubiläums mit einer Spende in Höhe von fünf Millionen Euro an der Zukunftsinitiative für die Modernisierung des Deutschen Museums in München. Als Leihgabe wurde das ZEISS Mikroskop „Stativ VIIb“ von 1879 überreicht. Es wird einen Platz in der neuen Optik-Schatzkammer des Deutschen Museums finden, die gerade im Rahmen der Modernisierung des Hauses fertiggestellt wird.

In Dresden entsteht die neue ZEISS Digital Innovation
ZEISS SmartLife: neues Brillenglas-Portfolio für ein vernetztes Leben
ZEISS Lattice Lightsheet 7 bildet subzelluläre Strukturen und Prozesse ab

Durch die Kombination aus probenschonender Bildgebung und hoher Auflösung können Forscherinnen und Forscher mit diesem Gitter-Lichtblattmikroskop subzelluläre Dynamiken über Stunden und Tage beobachten. Dies eröffnet neue Möglichkeiten beispielsweise für die Krebsforschung oder das Verständnis früher Entwicklungsstadien des Lebens.

ZEISS Medical Ecosystem – ein Konzept für die Zukunft

Auf der ZEISS Innovation Week stellt die Medizintechnik von ZEISS die branchenweit ersten integrierten Lösungen vor, die Kundinnen und Kunden einen Mehrwert innerhalb des ZEISS Medical Ecosystem bieten – ein Konzept, das Geräte, Daten und Applikationen vernetzt und so die klinische Effizienz und Leistungsfähigkeit unterstützt.

ZEISS Lightsheet 7: neues Lichtblatt-Fluoreszenzmikroskop

Nachhaltige Entwicklung

Verantwortliches Handeln

Wirtschaftlicher Erfolg steht für ZEISS in direktem Zusammenhang mit unternehmerischer Verantwortung. Seit mehr als 130 Jahren ist hierfür das Statut der Carl-Zeiss-Stiftung die Richtschnur. Mit fünf Handlungsfeldern baut ZEISS auf seinen historischen Werten auf und definiert seine Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung.

Nachhaltige Produkte

Die ZEISS Sparte Industrial Quality & Research legt einen ihrer Schwerpunkte darauf, lange Transportwege zu vermeiden. Durch weltweite Fertigungsstandorte werden viele Produkte in unmittelbarer Nähe der Kundschaft produziert. Oftmals wird Luftfracht vermieden und der nachhaltigere See- oder Schienenweg genutzt. Die Produkte sind für eine jahrzehntelange Lebensdauer ausgelegt. Bestehende Systeme können oft mit aktuellen Technologien nachgerüstet werden.
 

Klimaneutral bis 2025 – für eine bessere Umwelt

Das Ziel ist es, nachhaltiges Handeln in der gesamten Organisation zu verankern, messbar zu machen und weiterzuentwickeln. Bis 2025 will ZEISS weltweit CO2-neutral in den eigenen Tätigkeiten werden (Scope 1 und 2 Emissionen). Bereits 2022 sollen die internationalen Hauptstandorte ihre Energie aus Grünstrom beziehen. Das ist der Beitrag von ZEISS zu dem Ziel des Pariser Klimaabkommens, die Klimaerwärmung unter zwei Grad Celsius zu halten.

Der größte Hebel sind 35.000 Mitarbeitende

„Wenn Nachhaltigkeit von jeder und jedem Einzelnen in der täglichen Arbeit gelebt wird und es nichts mehr ist, worüber wir zusätzlich nachdenken müssen, dann haben wir unseren Job gut gemacht“, sagt Dr. Nicole Ziegler. Als Head of Sustainability will sie mit ihrem Team Nachhaltigkeit fest im Unternehmen verankern. Ein Meilenstein dafür war die ZEISS Sustainability Week. Mitarbeitende weltweit waren aufgefordert, sich einzubringen.

Soziales Engagement für gesundes Sehen

Der Jeevan Rekha Express oder Lifeline Express in Indien ist der weltweit erste Krankenhauszug, der die abgelegenen Gebiete des Lands anfährt und Menschen in Not kostenlos behandelt. ZEISS bietet hier mit dem Aloka Vision Programme regelmäßig Sehscreenings und Brillen an – allein im Oktober 2020 wurden beispielsweise über 3.800 Menschen untersucht und mehr als 1.000 Brillen verteilt.

Gemeinsam mit Drishti Eye Care ist ZEISS in Nepal aktiv. Drishti Eye Care ist ein Augenkrankenhaus, das sich der Diagnose und Behandlung von nicht refraktiven Sehbehinderungen bei Kindern verschrieben hat. Ziel ist es, jährlich mindestens 10.000 Kinder zu versorgen. ZEISS unterstützt hier unter anderem mit der Ausrüstung für das Sehscreening.

Optics Insights 2020/21

Bestellen Sie sich kostenlos ein Druckexemplar der Unternehmensbroschüre nach Hause

Kontakt

Für Finanzdienstleister und Investoren:
+49 7364 20-3470
fin ance @zeiss .com