Forscher und Innovatoren

Inspiration, Dinge neu zu sehen

Als Pioniere der wissenschaftlichen Optik fordert ZEISS seit jeher die Grenzen der Vorstellungskraft heraus. Mit Leidenschaft für Spitzenleistungen schafft ZEISS Kundennutzen und inspiriert die Welt, Dinge neu zu sehen.

Schon seit seiner Gründung prägen herausragende Forscher und Innovatoren das Unternehmen. Die Unternehmensgründer Carl Zeiss und Ernst Abbe brachten gemeinsam mit Otto Schott eine moderne Optikindustrie auf den Weg und ermöglichten so grundlegende Erkenntnisse in Medizin und Forschung.
 

Qualifizierte Mitarbeiter bei ZEISS

Fachlaufbahn oder Nachwuchsführungskräfte

Persönliche und berufliche Weiterentwicklung unterstützen

Innovation, Forschung und Entwicklung brauchen hochqualifizierte Spezialisten. Für diese Mitarbeiter hat ZEISS die Fachlaufbahn eingerichtet.

Sie bietet individuelle Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für Spezialisten. Im Vordergrund steht die Erweiterung und aktive Anwendung des jeweiligen Fachwissens.
 

ZEISS Research Award

seit 1990

Der von ZEISS initiierte und ausgestattete ZEISS Research Award ist der Nachfolger des Carl-Zeiss-Forschungspreises, der seit 1990 im zweijährigen Turnus herausragende Leistungen in der internationalen Optikforschung ehrte.
Viele Preisträger haben danach weitere wichtige Auszeichnungen erhalten, darunter vier den Nobelpreis

Carl Zeiss Award for Young Researchers

Vom Jahr 2016 an vergibt der Ernst-Abbe-Fonds im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft unabhängig vom ZEISS Research Award einen Forschungspreis mit neuem Fokus: den Carl Zeiss Award for Young Researchers.

Interner Innovationspreis

seit 2003

Die Innovationspreise, sie seit 2003 jährlich vergeben werden, richten sich an Beschäftigte aus Forschung und Entwicklung. In fünf Kategorien zeichnet das Unternehmen die innovativsten Projekte von ZEISS-Mitarbeitern aus. Eine hochrangige Jury externer Fachleute bestimmt die Preisträger.

  • Best Knowledge Sharing
  • High Risk Project
  • Innovative Business Design
  • Leading Edge Technology
  • Short Time to Market

Förderung junger Wissenschaftler

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses – eine Vorgabe des Stiftungsgründers Ernst Abbe – ist im Statut der Carl-Zeiss-Stiftung niedergeschrieben.
 

Für ZEISS als führendes Unternehmen der Optik ist es ein besonderes Anliegen, die Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses vor allem auf dem Gebiet der Photonik zu fördern.

ZEISS Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Kaschke

Im Zentrum des 2013 gestarteten Bildungs- und Wissenschaftsfonds stehen Initiativen zur Förderung der Bildung von jungen Menschen, vorrangig Schülern vor der Studienwahl und Studenten vor dem Berufseinstieg, und deren naturwissenschaftlicher Kompetenz sowie Projekte und Initiativen an Hochschulen und Forschungsinstituten.

Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften, insbesondere der Optik und Photonik.

Im Geschäftsjahr 2016/17 wurden knapp 30 Projekte mit mehr als 300.000 Euro gefördert.
 

Bildungs- und Wissenschaftsengagement

Photonik-Akademie

Die Photonik-Akademie am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik in Jena ist eine Praxis-Woche für Studierende der Natur- und Ingenieurwissenschaften aus ganz Deutschland. Die Teilnehmer können sich über Forschungsthemen und Anwendungsbereiche der Photonik in Unternehmen und Instituten informieren.

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena wurde am 1. Oktober 1991 gegründet und war die erste Fachhochschule in den neuen Bundesländern. ZEISS verbindet eine langjährige Partnerschaft mit der Einrichtung. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die qualitativ hochwertige, praxisbezogene Ausbildung von Nachwuchskräften zu sichern.

Förderung durch die Carl-Zeiss-Stiftung

Die Carl-Zeiss-Stiftung, die Eigentümerin der Unternehmen ZEISS und Schott, finanziert aus den Dividendenzahlungen der Unternehmen Fördermaßnahmen für Hochschulen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen.