Digital & IT bei ZEISS

ZEISS Diplompreis für Informatik

Für Studierende der TU Dresden und der HTW Dresden

01. Mai 2021

.. Tage .. Stunden .. Minuten .. Sekunden

ZEISS vergibt in Kooperation mit der Technischen Universität Dresden und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden zweimal im Jahr den ZEISS Diplompreis für Informatik. Mit diesem Preis würdigen wir herausragende Leistungen von Studierenden mit Diplom- und Masterarbeiten im Fachbereich Informatik. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Bewerbungsbedingungen

Alle Studierenden, die an einer Hochschule im Stadtgebiet Dresden einen Studiengang mit dem Schwerpunkt Informatik absolvieren, können sich für den Preis bewerben. Das Thema der Diplom- oder Masterararbeit sollte mindestens einem der folgenden Bereiche zuzuordnen sein:

  • Scientific Computing
  • Machine Learning
  • Image Processing
  • Framework Design

sowie angrenzende Gebiete der technischen Informatik.
Die in deutscher oder englischer Sprache verfasste Arbeit muss abgeschlossen und mindestens mit „gut“ bewertet worden sein. Die Vergabe der Diplomnote sollte nicht länger als ein Jahr zurückliegen. Für die Bewerbung sind das Bewerbungsformular, die Arbeit, das Gutachten des Betreuenden Hochschullehrers sowie eine maximal dreiseitige Zusammenfassung einzureichen. Bewerbungsschluss ist jährlich jeweils der 1. Mai und 1. November. Die Jury kann die Möglichkeit wahrnehmen, die Bewerber zu einem persönlichen Gespräch einzuladen. Die Preisvergabe erfolgt anschließend in den Monaten Juni und Dezember. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Jury
Prof. Dr. Sebastian Rudolph

Professor für Computational Logic an der Technischen Universität Dresden

Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Sobe

Professor für Grundlagen der Informatik/Programmierung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Dr. Daniel Görsch

Research and Components, ZEISS Industrial Quality Solutions