100 Jahre Messtechnik

ZEISS blickt bei der CONTROL 2019 auf 100 Jahre Messtechnik zurück

Seit 100 Jahren steht Messtechnik von ZEISS für Qualitätssicherung: Die Produktivitätssteigerung der Kunden steht dabei mehr denn je im Fokus.

OBERKOCHEN, STUTTGART, 6. Mai 2019.

Auf der Messe Control in Stuttgart, vom 7. bis 10. Mai 2019 präsentiert ZEISS unter dem Motto „Connect to Productivity“ unter anderem maßgeschneiderte Lösungen für die Elektromobilität sowie zerstörungsfreie Qualitätskontrolle mit dem ZEISS X-Ray Series Portfolio. Zudem blickt das Unternehmen auf 100 Jahre Messtechnik zurück.

„Wir blicken mit Stolz auf unsere Vergangenheit, auf 100 Jahre Messtechnik bei ZEISS. Doch 100 Jahre sind erst der Anfang, denn es ist unser Anspruch heute und in Zukunft als treibende Kraft, Lösungen für die anspruchsvollsten Aufgabenstellungen in der Qualitätssicherung anzubieten“, sagt Dr. Jochen Peter, Mitglied des Vorstands der ZEISS Gruppe und Leiter der Sparte Research and Quality Technology. Dazu gehören die reibungslose Konnektivität von globalen, messtechnischen Maschinenparks, anwendungsorientierte Qualitätssicherungslösungen für die Produktion, sowie der Bedarf nach vielseitigen Lösungen zur Qualitätssicherung aus einer Hand. „All das präsentieren wir unseren Kunden, dennoch widmen wir uns auch unserem Jubiläum, denn in unserer Vergangenheit haben wir die Basis für eine erfolgreiche Zukunft gelegt“, so Peter.


ZEISS setzt Qualitätsstandards seit 1919


Auf der Leipziger Frühjahrsmesse 1919 präsentierte ZEISS zum ersten Mal Messinstrumente – der Beginn einer Erfolgsgeschichte, die sich 1926 mit einem technologischen Fortschritt fortsetzte: ZEISS brachte das erste Universalmessmikroskop auf den Markt. Das Gerät ermöglichte es dem Anwender erstmals, alle fünf Bestimmungsgrößen des Gewindes in einer Aufspannung zu ermitteln. In den 1970er Jahren gelang ZEISS erneut ein technologischer Durchbruch: Die Vermarktung einer Universalmessmaschine (ZEISS UMM 500) mit messendem Tastkopf, integriertem Tischrechner von HP und eigener Messsoftware UMESS. Seit der Umbenennung 1977 in Industrielle Messtechnik baute seinen Präzisionsvorsprung immer weiter aus.

Heute ist ZEISS Weltmarktführer bei CNC Koordinaten-Messmaschinen und bietet auf der Grundlage jahrzehntelanger Erfahrung ein Spektrum von Messgeräten, Software und Zubehör an. Die Produktivität seiner Kunden im Qualitätslabor und darüber hinaus zu steigern – darauf setzt ZEISS mit einem vernetzten Portfolio von Hardware-, Software- und digitalen industriellen Qualitätslösungen.

„Wir bedanken uns bei unseren Kunden für 100 Jahre Vertrauen und Loyalität und freuen uns darauf, auch in Zukunft die Produktivität unserer Kunden zu steigern“, so Peter.

Eine gesammelte Übersicht aller Kundenerlebnisse 2019 zum Jubliäum „100 Jahre ZEISS Industrielle Messtechnik“ Jubiläums finden Sie unter: www.zeiss.de/100JahreMesstechnik

Dort können Sie auf Zeitreise gehen, Messtechnik-Meilensteine entdecken und zusätzlich beim ganzjährigen #measuringhero Gewinnspiel mit Fachwissen glänzen. Monatlich verlost ZEISS unter allen Teilnehmern 100 historische und limitierte ZEISS Blechschild-Kollektionen.

Eine Zeitreise 100 Jahre Messtechnik bei ZEISS Bild-Download



Ansprechpartner für die Presse

Bernd Balle
ZEISS Industrial Quality Solutions
Tel.: +49 7364 20-8148
bernd .balle @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von über 5,8 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2018).

ZEISS entwickelt, fertigt und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS die Zukunft weit über die optische und optoelektronische Branche hinaus. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung.

Mit rund 30.000 Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 60 eigenen Vertriebs- und Servicestandorten, mehr als 30 Produktions- sowie rund 25 Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de







ZEISS Industrial Quality Solutions

ZEISS Industrial Quality Solutions ist ein führender Hersteller von Lösungen für die mehrdimensionale Messtechnik. Dazu zählen etwa Koordinatenmessmaschinen, optische und multisensorische Systeme, Mikroskopiesysteme für die industrielle Qualitätssicherung sowie auch Messtechniksoftware für die Automobilindustrie, den Flugzeug- und Maschinenbau sowie die Kunststoffindustrie und die Medizintechnik. Innovative Technologien wie beispielweise die 3-D-Röntgenmessung in der Qualitätssicherung runden das Portfolio ab. ZEISS Industrial Quality Solutions bietet zusätzlich ein weltweites Dienstleistungs- und Serviceangebot mit ZEISS Quality Excellence Centern in Kundennähe. Hauptsitz ist Oberkochen. Produktions- und Entwicklungsstandorte außerhalb Deutschlands befinden sich in Minneapolis, USA, Shanghai, China und Bangalore, Indien. ZEISS Industrial Quality Solutions ist Teil der Sparte Industrial Quality & Research.







Weitere Informationen