ZEISS Photography Award

Der ZEISS Photography Award 2019 ist eröffnet

Bis zum 8. Februar 2019 können ambitionierte Fotografen auf der ganzen Welt ihre Fotostrecken zum Thema „Seeing Beyond – The Unexpected“ einreichen.

OBERKOCHEN, 22. November 2018.

Der ZEISS Photography Award geht in die vierte Runde – und ruft ambitionierte Fotografinnen und Fotografen weltweit dazu auf, ihre Werke unter dem Thema „Seeing Beyond – The Unexpected“ einer internationalen Experten-Jury zu präsentieren. Bis zum 8. Februar 2019 können Fotografen unter www.zeiss.de/zpa19 ihre Fotoserien aus fünf bis zehn Bildern einreichen.

Das Thema „The Unexpected“ darf und soll im weitesten Sinne verstanden werden: Wichtig ist, dass die Serie eine starke und klar erkennbare Geschichte erzählt, die über das Alltägliche hinausgeht und etwas Unerwartetes oder Überraschendes in den Blick nimmt – sei es in der Landschaft, im menschlichen Ausdruck, durch Gefühle oder Interaktion, im Kontext von politischen oder sozialen Entwicklungen oder durch einen eher konzeptionellen Ansatz. Das Unerwartete kann von globaler oder sehr persönlicher Bedeutung sein, es kann etwas Bekanntes in neuem Licht zeigen – oder etwas völlig Unbekanntes beleuchten. Alle fotografischen Genres sind willkommen.


Renommierte Jury


Die eingereichten Fotos werden von einer renommierten Jury bewertet, die mit drei internationalen Experten aus der Fotobranche besetzt ist: Simon Frederick, Künstler, Fotograf und Filmemacher, Shoair Mavlian, Leiterin der Agentur Photoworks und Dagmar Seeland, Bildredakteurin beim Magazin „Stern“. Die Jury beurteilt sowohl die fotografische Qualität als auch die Kreativität der Arbeiten.


Attraktive Preise: ZEISS Objektive im Wert von 12.000 Euro und eine Fotoreise


Am 26. März 2019 wird die Shortlist mit den 15 besten Arbeiten veröffentlicht, am 9. April 2019 wird der Gewinner bekanntgegeben. Auf den Gewinner warten attraktive Preise: ZEISS Foto-Objektive seiner Wahl im Gesamtwert von 12.000 Euro sowie 3.000 Euro Reisebudget für ein Fotoprojekt. Die feierliche Preisverleihung findet am 17. April 2019 in London statt. Die Gewinnerfotos und ausgewählte Fotos der Shortlist werden vom 18. April bis 6. Mai 2019 im Somerset House in London ausgestellt. ZEISS lädt den Gewinner zusätzlich in den Unternehmenshauptsitz in Deutschland ein. Dort bekommt er Einblick in die ZEISS Welt und kann die Objektive von ZEISS ausgiebig testen. Weiterhin bieten ZEISS und die World Photography Organisation dem Gewinner an, individuell mit ihnen zusammenzuarbeiten.


Termine


  • 22. November 2018: Beginn der Einreichungsphase
  • 8. Februar 2019, 14 Uhr (CET): Ende der Einreichungsphase
  • 26. März 2019: Veröffentlichung der Shortlist
  • 9. April 2019: Bekanntgabe des Gewinners
  • 17. April 2019: Preisverleihung und Galadinner in London
  • 18. April bis 6. Mai 2019: Ausstellung der Gewinnerserie und ausgewählter Fotos aus der Shortlist im Somerset House in London


Der ZEISS Photography Award wird von ZEISS und der World Photography Organisation gemeinsam ausgerichtet. Im Vorjahr haben rund 12.000 Fotografen aus 140 Ländern fast 90.000 Fotos eingereicht. Weitere Informationen über den ZEISS Photography Award, die Teilnahmebedingungen und die Einreichung finden Sie unter www.zeiss.de/zpa19. Folgen Sie unseren Social-Media-Kanälen: @ZEISSCameraLenses (Instagram und Facebook), @ZEISSLenses (Twitter), @WorldPhotoOrg und #ZEISSPhotoAward.

Signet des ZEISS Photography Awards Bild-Download

Skurrile Szenen: Vorjahressieger Nick Hannes aus Belgien überzeugte die Jury beim ZEISS Photography Award 2018 mit seiner Serie „Garden of Delight“, in der er ein Bild der Freizeitindustrie und Konsumgesellschaft in Dubai zeichnet. ©Nick Hannes, Belgium, 2018 ZEISS Photography Award Bild-Download

Jörn Leonhardt
ZEISS Consumer Products
Tel.: +49 7364 20-4694
joern .leonhardt @zeiss .com

World Photography Organisation
Jill Cotton/Emma Double
Tel. +44 20 7886 3043
pr ess @worldphoto .org





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de







Consumer Products

ZEISS Consumer Products umfasst das Geschäft mit Foto- und Filmobjektiven, Ferngläsern, Spektiven sowie Jagdoptik. Der Bereich ist an den Standorten Oberkochen und Wetzlar vertreten. ZEISS Consumer Products ist in der Sparte Consumer Markets angesiedelt. Mit rund 9.770 Mitarbeitern erwirtschaftete die Sparte im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro.








Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie Mit ihrer Arbeit in über 180 Ländern hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöht sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiert die Werke der Fotografen. Die World Photography Organisation führt verschiedenen Programme und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, der größte Fotowettbewerb der Welt, sowie die internationale Fotokunst-Messen PHOTOFAIRS, die in Shanghai und San Francisco stattfinden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.worldphoto.org






Weitere Informationen