MINT-Pilotprojekt

Schüler nutzen Virtual Reality

Pilotprojekt zwischen Parler-Gymnasium Schwäbisch Gmünd und ZEISS fördert MINT-Fächer

OBERKOCHEN, 13. Februar 2018.

Die Welt aus den Augen eines Kaninchens sehen: Mit Hilfe virtueller Realität hat dies ein Schüler-Team des Parler-Gymnasiums aus Schwäbisch Gmünd erlebbar gemacht. Um Zukunftsfelder und Anwendungsmöglichkeiten virtueller Realität kennenzulernen, haben ZEISS und das Schwäbisch Gmünder Gymnasium ein Pilotprojekt gestartet.

Ziel des Projekts ist es, Schüler zu einer Berufswahl im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu ermutigen und zu zeigen, wie vielfältig die Anwendungsfelder sind. Als Mitglied in der Wissensfabrik e.V. hat ZEISS dabei ein neues Konzept zur Berufsorientierung in der Oberstufe gestaltet.

Rund drei Monate haben sich Schüler der Klassenstufe 10 des Parler-Gymnasiums unter der Anleitung von ZEISS Vertretern mit Virtual Reality befasst. In fünf Gruppen haben sie spannende Projekte erarbeitet. Dr. Michael Totzeck aus der Konzernforschung von ZEISS hat die Projekte inhaltlich unterstützt. Bei der Abschlusspräsentation des freiwilligen Schulprojekts stellten die Schüler interessante Projekte vor. Daraus gingen zwei Gewinnerteams hervor. Das eine Team hat die Welt aus den Augen eines Kaninchens dargestellt. Die weiteren Gewinner haben einen virtuellen Rundgang entwickelt, der erleben lässt, wie ein Fünftklässler seine Umgebung in der Schule wahrnimmt.

Zukünftig will ZEISS weitere Projekte mit Schulen starten, um Schülern verschiedene MINT-Themenfelder nahezubringen. Die Projekte konzentrieren sich auf Themen wie Optik, Virtual Reality oder Medizintechnik.

Insgesamt 21 Schüler des Parler-Gymnasiums in Schwäbisch Gmünd haben sich an einem mit ZEISS initiierten Pilotprojekt zum Thema Virtual Reality beteiligt und interessante Anwendungen entwickelt.

Bild-Download



Ansprechpartner für die Presse

Jörg Nitschke
Konzernpressesprecher
ZEISS Gruppe
Tel.: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de