Nachhaltigkeitsbericht

ZEISS veröffentlicht nach Geschäftsjahr 2016/17 erstmals einen Nachhaltigkeitsbericht der gesamten Gruppe


  • Nachhaltiges Handeln und langfristige Wertschöpfung sind im Unternehmenszweck fest verankert und gelebte Realität
  • ZEISS Jahresauftakt 2018 in Oberkochen zum Thema „Bildung Neu Denken“

OBERKOCHEN, 31. Januar 2018.


Bezogen auf die Wertschöpfung 46 Prozent weniger CO2-Emission, weltweit rund 8.400 Patente und über 540.000 Euro für rund 120 Förderprojekte im vergangenen Geschäftsjahr – dies sind Daten und Fakten, die ZEISS im seinem jetzt erstmals für die gesamte ZEISS Gruppe vorgelegten Nachhaltigkeitsbericht präsentieren kann.

Mit dem Bericht zum Geschäftsjahr 2016/17 dokumentiert der weltweit tätige Technologieführer der optischen und optoelektronischen Industrie, wie er verantwortliches Handeln in einem sich dynamisch wandelnden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld definiert und mit Blick auf den langfristigen Unternehmenserfolg umsetzt.

Der von der Global Reporting Initiative (GRI) begutachtete* Report zeigt auf, nach welchen Prinzipien das Unternehmen arbeitet, welche Ziele es sich gesteckt hat und welche Maßnahmen es in fünf Handlungsfeldern (Integrität und Compliance, Produkte und Wertschöpfungskette, Umwelt, Mitarbeiter, gesellschaftliches und soziales Engagement) ergreift. ZEISS bekennt sich darin auch zu den im Dezember 2015 vereinbarten globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, SDG) der Vereinten Nationen.

„Der Erfolg von ZEISS beruht auf nachhaltigem, verantwortlichem Handeln auf der Basis unserer Strategie, unserer Marke und unserer Werte. Daher ist verantwortliches Handeln gegenüber der Gesellschaft, den einzelnen Kunden, Partnern oder Mitarbeitern und gegenüber der Umwelt fester Bestandteil unserer gelebten Unternehmensidentität“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Michael Kaschke. „Wir können auf eine über 170 Jahre lange Tradition verweisen, die von der Steigerung nachhaltiger Wertschöpfung geprägt ist. Nur in dem wir unsere Verantwortung weiterhin ganzheitlich wahrnehmen, können wir ZEISS auch weiterhin erfolgreich gestalten.“


ZEISS Jahresauftakt 2018 in Oberkochen – „Bildung Neu Denken“


Ein Beispiel für das zukunftsgerichtete Nachhaltigkeits-Engagement von ZEISS ist eine Initiative, die das Unternehmen am 7. Februar mit seinem Jahresauftakt 2018 im ZEISS Forum in Oberkochen startet.

Sie hat die Vernetzung von Partnern aus Wissenschaft und Industrie zum Ziel. Ganz im Sinne des SDG 4 (Hochwertige Bildung) und unter dem Leitmotiv „Bildung Neu Denken“ präsentieren Schüler, Auszubildende, Studenten und junge Start-Ups während der Veranstaltung, wie Bildung neu gedacht und innovativ gestaltet werden kann. Sie werden neue Ansätze wie e-Learning und selbstbestimmtes Lernen vorstellen. Die besten Ideen werden im Rahmen der Veranstaltung prämiert.

Beiträge verschiedener Wirtschaftsinitiativen zeigen Wege auf, wie Grenzen im traditionellen Bildungssystemen durchbrochen werden können. Der Philosoph Richard David Precht, einer der führenden deutschen Vordenker und Publizisten zur Bildungsthematik, wird seine Überlegungen in einem Vortrag vorstellen und anschließend mit Kaschke diskutieren.

„ZEISS nimmt seine gesellschaftliche Verantwortung wahr und möchte sich Bildungsthemen mit Partnern noch wirksamer annehmen. Denn nur in enger Vernetzung wird es gelingen, die Herausforderungen einer zukunftsorientierten Bildung zu meistern, regional aber auch weltweit“, so Kaschke weiter.


* Korrektur am 31. Januar 2018: Diese Presseinformation weicht von der Erstveröffentlichung ab.



Ansprechpartner für die Presse

Jörg Nitschke
Konzernpressesprecher
ZEISS Gruppe
Tel.: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com





Über ZEISS:

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.





Weitere Informationen