Neuer Auftrag

Neues Planetarium in Korea mit digitaler Projektionstechnik von ZEISS

Städtische Bibliothek in Incheon eröffnet als Stätte der astronomischen und wissenschaftlichen Bildung

JENA, 17. Mai 2018.

Mitte Mai erhielt die Städtische Bibliothek „Sunhark ByeolBit“ im koreanischen Incheon ein ZEISS powerdome Fulldomesystem. Mit der von ZEISS entwickelten Software ZEISS powerdome werden sechs Teilbilder von sechs digitalen Projektoren zu einem vollständigen Kuppelbild zusammengesetzt. Die Videoprojektion ermöglicht es, astronomische Sachverhalte in Echtzeit und Fulldome-Filme an der 12-m-Kuppel zu visualisieren. Bestandteil der Lieferung ist das von ZEISS für die Kuppelprojektion optimierte Programm WorldWide Telescope: Damit können Besucher Reisen durch das Sonnensystem und darüber hinaus in den interstellaren und galaktischen Raum erleben. „Die Technik von ZEISS wird vor allem Schülern die kosmischen Dimensionen verständlich machen und die Schönheit des Weltalls demonstrieren“, sagt Martin Kraus, Leiter des Bereichs Planetarien.

Die Städtische Bibliothek im Stadtteil Yeonsu-gu, die den Namen „Licht der Sterne“ trägt, wurde auf Brachland als Neubau errichtet. „Ich freue mich, dass in der Bibliothek nicht nur Bücher zu sehen sind, sondern auch hervorragende wissenschaftliche Filme“, so der Bürgermeister der Stadt Incheon, Yoo Jung-bok. „Schüler können nun nicht nur die Sternbildfiguren studieren, sondern das gesamte Universum erkunden.“


Städtische Bibliothek in Incheon/Korea eröffnet als Stätte der astronomischen und wissenschaftlichen Bildung mit digitaler Projektionstechnik von ZEISS

Bild-Download



Ansprechpartner für die Presse

Gudrun Vogel,
Planetariums
Tel.: +49 3641 64-2770
gudrun .vogel @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte der Konzern mit über 25.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,9 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.


Weitere Informationen unter www.zeiss.de







ZEISS in Jena

Am Standort Jena sind mit den Unternehmensbereichen Semiconductor Manufacturing Technology, Medical Technology und Microscopy, dem Bereich Planetarien sowie der zentralen Forschung von ZEISS alle vier Sparten vertreten. Jena ist zudem der Sitz der zentralen Servicegesellschaft für Produktionsleistungen der ZEISS Gruppe. Insgesamt beschäftigt ZEISS am Standort Jena über 2.000 Mitarbeiter.







Weitere Informationen