Eröffnung

ZEISS stattet modernstes Planetarium Indiens in Kolkata mit 3D-Projektionstechnik aus

Eröffnung des rekonstruierten Space Theaters am 18. Februar 2019

JENA; KOLKATA, Indien, 20. Februar 2019.

Das Planetarium der Science City in Kolkata, Hauptstadt Westbengalens in Indien, gehört mit seinen 23 m Kuppeldurchmesser und 360 Plätzen zu den größten Planetarien des Subkontinents. Nach umfassender Rekonstruktion öffnete Indiens Minister für Kultur, Dr. Mahesh Sharma, das Planetarium am 18. Februar 2019 mit komplett neuer Technik.

Unter Verantwortung von ZEISS erfolgte der vollständige Umbau des Kuppeltheaters zum modernsten digitalen Planetarium in Indien. Mit der Modernisierung ist der technologische Wechsel von analoger 2D- auf digitale 3D-Stereo-Projektion verbunden. Die Projektionskuppel und die ehemalige analoge Planetariumstechnik eines japanischen Herstellers wurden vollständig ersetzt. ZEISS installierte ein sechskanaliges Stereo-Fulldome-System mit Projektoren, die eine besonders helle und detailreiche Bildprojektion ermöglichen. Der Premierenfilm „Das Geheimnis der Bäume“ ist eine deutsche Produktion im Vertrieb durch ZEISS und handelt von zwei Insekten, welche die Zuschauer auf Entdeckungsreise in die abenteuerliche Welt der Pflanzen mitnehmen.

Für die LED-Kuppelbeleuchtung, die neue Sound-Anlage und für die Bestuhlung zeichnet ebenfalls ZEISS in Kooperation mit der lokalen Vertretung Orbit Animate verantwortlich.
Die Science City ist ein Wissenschaftspark und der größte seiner Art in Indien und zieht jährlich über eine Million Gäste aus der ganzen Welt an. Der Park ist eine Einrichtung des National Council of Science Museums.


ZEISS stattet modernstes Planetarium Indiens in Kolkata mit 3D-Projektionstechnik aus Bild-Download



Ansprechpartner für die Presse

Gudrun Vogel,
Planetariums
Tel.: +49 3641 64-2770
gudrun .vogel @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von über 5,8 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2018).

ZEISS entwickelt, fertigt und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS die Zukunft weit über die optische und optoelektronische Branche hinaus. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung.

Mit rund 30.000 Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 60 eigenen Vertriebs- und Servicestandorten, mehr als 30 Produktions- sowie rund 25 Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.


Weitere Informationen unter www.zeiss.de






Weitere Informationen