"STAR" Auszeichnung für ZEISS

ZEISS erhält "STAR" Auszeichnung im CLEVIS Future Talents Report 2019

Praktikanten und Studenten bewerten Arbeitgeberqualitäten

OBERKOCHEN, 26. März 2019.

ZEISS hat die „STAR“ Auszeichnung im CLEVIS Future Talents Report 2019 erhalten – der größten Studie im deutschsprachigen Raum zur Arbeitgeberqualität im Praktikum. Die Studie zeigt, welche Faktoren einen attraktiven Arbeitgeber für die nächste Generation ausmachen und wie Unternehmen diese zukünftigen Talente anziehen und binden können. Bei der aktuellen Studie teilten über 7.600 Praktikanten ihre Erfahrungen beispielsweise in den Bereichen Arbeitgeberqualität im Praktikum und Markenimage mit.

ZEISS wurde von den Praktikanten und Studenten besonders gut bewertet: „Wir haben uns im Vergleich zum vergangenen Jahr erneut gesteigert“, unterstreicht Marion Maurer, Corporate Human Resources bei ZEISS. Das Ergebnis der Studie wird in einer Matrix dargestellt und in vier Kategorien eingeteilt: Star, Hidden Champion, Pretender und Challenger. ZEISS erhielt bereits 2014, 2015, 2017 und 2018 überdurchschnittliche Bewertungen und erreichte 2019 erneut die Auszeichnung in der höchsten Kategorie „STAR“.

„Wir sind sehr stolz, dass wir diese Auszeichnung auch in diesem Jahr erhalten haben“, betont Maurer. Dies sei nicht selbstverständlich, da sich die Zielgruppen ständig verändern und die Bewertungen und Ergebnisse von Jahr zu Jahr komplett unterschiedlich ausfallen können. Während ZEISS im letzten Jahr im Punkt Markenimage nicht unter den Top 10 war, erreichte das Unternehmen in diesem Jahr Platz 1 in dieser Kategorie. Damit zog ZEISS an Firmen wie Porsche, Bosch und BMW vorbei. „Die Markenentwicklung spielt eine wichtige Rolle, denn immer mehr Studenten legen heutzutage darauf großen Wert“, erklärt Maurer. Die Studie bestätigt ZEISS die internationale Anerkennung und die hohe Sympathie als Arbeitgeber.

So waren die Befragten vor allem vom Onboarding bei ZEISS, den Werksführungen und der individuellen Betreuung begeistert. Einen ebenso hohen Zuspruch fanden die Praktikantenstammtische, Studentenvorträge oder WhatsApp-Gruppen, welche den Austausch zwischen den Praktikanten zusätzlich förderten. Zu den positiven Bewertungen bei der Integration in die Teams und der fachlichen Inhaltsvermittlung und Weiterentwicklung trugen vor allem die Fachbereiche einen entscheidenden Teil bei. So waren die Praktikanten davon überzeugt, dass sie bei ZEISS viel lernen können. Außerdem schätzten sie die Aufgabenvielfalt und den direkten Austausch mit ihren Vorgesetzten über persönliche Entwicklungsmöglichkeiten. Mehr als die Hälfte der Befragten stehe auch nach dem Praktikum noch in beruflichem und privatem Kontakt mit dem Unternehmen. Ein Großteil würde sich erneut bei ZEISS bewerben und ist davon überzeugt, dass ZEISS als Arbeitgeber eine gute Referenz im Lebenslauf darstelle.

Insgesamt ist der Anteil an Praktikanten bei ZEISS in den letzten Jahren angestiegen. Allein am Standort Ostalb werden rund 400 Praktika und Abschlussarbeiten pro Jahr vergeben. Dadurch konnte auch ein starkes Wachstum bei den Bewerbern aus dem Bereich Ingenieurwissenschaften erreicht werden. Außerdem trage die MINT-Förderung von ZEISS zu einer positiven Geschlechterverteilung in naturwissenschaftlichen Ausbildungs- und Studiengängen bei. Dabei haben „STAR“ Unternehmen im Vergleich zu anderen Unternehmen einen großen Wettbewerbsvorteil beim Kampf um junge Talente. Ihnen steht ein größerer Bewerberpool zur Verfügung und sie können somit die Top-Bewerber auswählen.

Marion Maurer und Olga Mayer (v.l.) von Corporate Human Resources bei ZEISS mit der "STAR" Auszeichnung im CLEVIS Future Talents Report 2019. Bild-Download



Ansprechpartner für die Presse

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Tel.: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Marion Maurer
Corporate Human Resources
Tel.: +49 7364 20-2351
marion .maurer @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von über 5,8 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2018).

ZEISS entwickelt, fertigt und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS die Zukunft weit über die optische und optoelektronische Branche hinaus. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung.

Mit rund 30.000 Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 60 eigenen Vertriebs- und Servicestandorten, mehr als 30 Produktions- sowie rund 25 Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de






Weitere Informationen