Vernetzung

Neue digitale Lösungen für den Kundenerfolg

ZEISS entwickelt neue digitale Lösungen und fördert damit die Vernetzung von Qualitätsdaten in der Messtechnik.

OBERKOCHEN, 24. April 2018.

Mit diversen Neu- und Weiterentwicklungen bietet ZEISS seinen Kunden digitale Lösungen, um die Vernetzung von Maschinen – und Qualitätsdaten weiter voranzutreiben. ZEISS stellt dafür auf der Messe Control in Stuttgart vom 24.-27. April 2018 unter anderem die Messsoftware-Lösungen ZEISS PiWeb cloud und ZEISS IVY, die ZEISS Smart Services sowie das ZEISS Metrology Portal der Öffentlichkeit vor.

„Generell wird eine effiziente Erfassung und Auswertung sämtlicher Qualitätsdaten sowie ein schneller Austausch der gewonnenen Informationen zu einem unverzichtbaren Erfolgskriterium für Fertigungsunternehmen. Die neuen digitalen Lösungen von ZEISS sind folglich auf die jeweilige Maschinen-Technologie und spezifisch für die jeweilige Kundengruppe zugeschnitten“, sagt Christoph Grieser, Leiter Software & Quality Intelligence beim ZEISS Unternehmensbereich Industrial Metrology (IMT). Das kann sowohl der Messtechniker an der Maschine, der Qualitätsmanager im Werk, als auch der Produktionsmanager unterwegs sein. Alle Lösungen stellen Kundeninformationen dabei einfach, übersichtlich und schnell zur Verfügung: egal ob Mess-, Maschinen- oder Prozessdaten im Fokus stehen.


Messdaten sicher speichern mit ZEISS PiWeb cloud


ZEISS bietet mit dem etablierten Produkt ZEISS PiWeb eine Lösung zur Visualisierung, Auswertung und Analyse von Messdaten. Die ZEISS PiWeb cloud ist dabei eine neue, digitale Lösung zur einfachen, kostengünstigen sowie sicheren Datenhaltung und richtet sich an Messtechniker, Qualitäts- und Produktionsmanager. Sowohl kleine und mittelständische Unternehmen, als auch Großkonzerne profitieren dabei von geringem IT-Aufwand, da die Speicherkapazitäten in der cloud schnell skaliert werden können. Zugriffsrechte können zudem nach individuellen Wünschen entsprechend eingerichtet werden. ZEISS PiWeb cloud ermöglicht somit einen reibungslosen, sicheren Austausch von Messdaten bei Bedarf auch über Unternehmensgrenzen hinweg.


Alle Maschinendaten im Blick mit ZEISS IVY


Die neue Software ZEISS IVY vernetzt Maschinen im kundeneigenen Netzwerk, visualisiert und dokumentiert Maschinendaten sowie Messergebnisse auch über globale Standorte hinweg. Die Software bietet für den Anwender dabei drei große Vorteile: Sie erhöht die Effizienz im Qualitätsmanagement, reduziert Fehler im Workflow und ermöglicht mit einem Klick die Auditsicherheit für Unternehmen. Auf der Messe Control werden die beiden Module „Device Insight“ und „Protocol Archive“ für den Messtechniker oder Qualitätsmanager verfügbar sein – weitere Module, die die Arbeitsabläufe im Qualitätsmanagement erleichtern sollen, werden folgen.


Erhöhung der Verfügbarkeit mit ZEISS Smart Services


Zusammengefasst unter dem Begriff „Smart Services“ entwickelt ZEISS Lösungen, die Kunden nicht nur den Umgang und die Bedienung der Messgeräte erleichtern, sondern auch deren Verfügbarkeit erhöhen – basierend auf Echtzeit-Gerätedaten, die ZEISS durch eine mit CISCO entwickelten „Managed Connectivity“-Lösung sicher und einfach umsetzen kann. „Auf der Messe wird an vernetzten Geräten mittels der „ZEISS Measurement Capability App“ beispielsweise einem Messraumleiter am Smartphone angezeigt, ob seine Geräte aktuell messfähig sind oder ob etwa eine schwere Taster-Kollision, Temperaturschwankung oder eine überfällige Kalibrierung die Messfähigkeit beeinträchtigt.“, sagt Holger Blum, verantwortlich für Smart Services bei ZEISS. Sollte ein technischer Support erforderlich sein, kann der Kunde ein digitales Ticket auslösen, wobei alle relevanten Maschinendaten automatisch übertragen werden und dadurch kürzere Reaktionszeiten ermöglicht werden. „Der Kunde profitiert letztlich sowohl von einer Zeit-, als auch Kostenersparnis. Zudem werden durch die Verringerung von manuellen Eingaben, Fehler reduziert“, sagt Blum. Weiter können Kunden über die sogenannte Remote Expert Lösung eine schnelle technische Hilfe durch den ZEISS Service per Live-Schaltung erhalten. „Durch die direkte Verbindung zu unseren technischen Experten profitieren unsere Kunden beispielsweise von kürzeren Warte- und Reparaturzeiten“, sagt Blum.


Ständige Verfügbarkeit und automatisierte Abläufe mit dem ZEISS Metrology Portal


Im ZEISS Metrology Portal werden sämtliche Dienste von ZEISS vernetzt. So eröffnet sich den Kunden mit nur einem Log-in-Vorgang die ganze Welt der digitalen ZEISS Services. „Ziel der Kundenplattform ist es, unseren Kunden beste und einfach zu nutzende Dienstleistungen und Lösungen anzubieten. Dazu gehören eine ständige Verfügbarkeit, ein einfaches Handling sowie automatisierte Abläufe“, sagt Fabian Peschel, Digital Product Owner, ZEISS Metrology Portal. Der Kunde soll einen kompakten Überblick über seinen Gerätepark und die eingesetzte Software erhalten und die für ihn relevanten Informationen an einem zentralen Punkt schnell und einfach finden können. Zur Control wird auch ein neues Kundenforum verfügbar sein, welches das bestehende ablöst und mit nützlichen Features wie Themenabonnements oder Privatnachrichten ausgestattet ist. Profitieren kann der Nutzer zudem von der Möglichkeit, verfügbare Techniker für Wartungen und Kalibrierungen online anzufragen. Des Weiteren gibt es je nach persönlicher Konfiguration des Kunden eine Benachrichtigung bei Verfügbarkeit neuer Software.


Kooperation zur Förderung digitaler Lösungen


Vor wenigen Monaten gründete ZEISS mit Partnern wie DMG MORI, Dürr, Software AG sowie ASM PT das Joint Venture ADAMOS (ADAptive Manufacturing Open Solutions). Eine strategische Allianz, die sich mit den Themen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) beschäftigt. So sollen alle Maschinen und Lösungen der ADAMOS-Partner künftig eine gemeinsame Sprache sprechen, wodurch erstmals eine völlig barrierefreie, konnektive Maschine-zu-Maschine-Interaktion möglich sein wird. Auf der Control wird ZEISS eine neue Überwachungslösung auf ADAMOS Technologie für die Computertomographie präsentieren. Diese erlaubt wichtige Betriebsparameter und -zustände für alle Computertomographen in einem Unternehmen live und von einer Vielzahl von Geräten aus, etwa auch auf einem Smartphone, zu verfolgen. Durch die Nutzung von ADAMOS in der Cloud wird sich diese Lösung in Zukunft nahtlos auch mit den Überwachungslösungen anderer ADAMOS-Partner integrieren lassen.


Die neuen digitalen Lösungen von ZEISS stellen Kundeninformationen einfach, übersichtlich und schnell zur Verfügung.

Bild-Download



Ansprechpartner für die Presse

Bernd Balle
Industrial Metrology
Tel.: +49 7364 20-8148
bernd .balle @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de







Industrial Metrology

Der Unternehmensbereich Industrial Metrology ist ein führender Hersteller von Lösungen für die mehrdimensionale Messtechnik. Dazu zählen etwa Koordinatenmessmaschinen, optische und multisensorische Systeme wie auch Messtechniksoftware für die Automobilindustrie, den Flugzeug- und Maschinenbau sowie die Kunststoffindustrie und die Medizintechnik. Innovative Technologien wie beispielweise die 3-D-Röntgenmessung in der Qualitätssicherung runden das Produktsortiment weiter ab. Der Unternehmensbereich bietet zusätzlich ein weltweites Dienstleistungs- und Serviceangebot mit Messhäusern und Competence Centern in Kundennähe.
Hauptsitz des Unternehmensbereichs Industrial Metrology ist Oberkochen. Produktions- und Entwicklungsstandorte außerhalb Deutschlands befinden sich in Minneapolis, USA, Shanghai, China und Bangalore, Indien. Der Unternehmensbereich ist in der Sparte Research & Quality Technology angesiedelt. Insgesamt arbeiten rund 6.300 Mitarbeiter für die Sparte, die im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftete.







Weitere Informationen