ZEISS Labscope Teacher

Das digitale Klassenzimmer effizient managen und organisieren

Neues Softwaremodul ZEISS Labscope Teacher

JENA, 25. Oktober 2018.

ZEISS Labscope Teacher ist ein neues Softwaremodul, das die ZEISS Labscope-Installation erweitert. Die Lehrenden steuern mittels Master-Gerät alle angeschlossenen Mikroskope im Netzwerk des digitalen Klassenzimmers, während sie sich frei im Klassenraum bewegen. Sie können Arbeitsgruppen definieren, gruppenspezifische Aufgaben senden und digitale Informationen wie Dokumente oder Präsentationen zuweisen und so die Teamarbeit fördern. Sobald sie ihre Unterrichtsstunde starten, laden sie ein einmal definiertes Klassenlayout und gewinnen so wertvolle Unterrichtszeit.

Aktives und konzentriertes Arbeiten


ZEISS Labscope Teacher ermöglicht es, den Fortschritt jedes Einzelnen zu verfolgen, sodass Lehrende ihren Unterricht individuell anpassen können. Sie sehen Miniaturansichten der Aktivitäten auf einen Blick. Bei Bedarf greifen sie aus der Ferne auf die Bildeinstellungen zu und korrigieren diese. Sie behalten damit den Fokus auf ihre Person und ihren Unterricht.

ZEISS Labscope Teacher generiert automatisch einen privaten Cloud-Space, sodass die Lehrenden die Arbeit eines jeden Schülers auf einem Monitor zeigen und diskutieren und die Ergebnisse in Echtzeit teilen können.

Das digitale Klassenzimmer von ZEISS


Unsere vernetzte Welt verändert die Art und Weise, wie Kinder und Studenten heute lernen. Das digitale Klassenzimmer von ZEISS schafft eine interaktive Lernumgebung, in der sich die Digital Natives zuhause fühlen. Mikroskopieren macht mehr Spaß und dies führt zu besseren Ergebnissen. Die Herausforderung als Lehrender besteht darin, die Technologie zu verwalten und sinnvoll einzusetzen.

$DAM-AFCA86881B138FF4C12583310025B8E6



Ansprechpartner für die Presse

Kristin Unger
ZEISS Research Microscopy Solutions
Tel.: +49 3641 64-3402
kristin .unger @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte der Konzern mit über 25.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,9 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de







ZEISS Research Microscopy Solutions


ZEISS Research Microscopy Solutions bietet als weltweit einziger Hersteller Licht-, Elektronen-, Röntgen- und Ionenmikroskopsysteme aus einer Hand sowie Lösungen für korrelative Mikroskopie. Das Portfolio umfasst Produkte und Services sowohl für Biowissenschaften und Materialforschung als auch für Industrie, Ausbildung und klinische Praxis. Hauptsitz des Bereichs ist Jena. Weitere Produktions- und Entwicklungsstandorte sind in Oberkochen, Göttingen und München sowie in Cambridge, Großbritannien, in Peabody (MA) sowie Pleasanton (CA) in den USA. ZEISS Research Microscopy Solutions ist in der Sparte Industrial Quality & Research angesiedelt. Insgesamt arbeiten rund 6.300 Mitarbeiter für die Sparte, die im Geschäftsjahr 2016/17 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro erwirtschaftete.







Weitere Informationen