Zusammenarbeit

Nokia Smartphones mit ZEISS Optik


  • Mit der exklusiven Zusammenarbeit möchte ZEISS die Digital Imaging Experience bei Nokia Smartphones verbessern
  • Mit der Kooperation sollen neue Imaging Maßstäbe für Nokia Smartphone-Nutzer gesetzt werden

OBERKOCHEN, ESPOO/Finnland, 6. Juli 2017.

HMD Global, the Home of Nokia Phones, und ZEISS gaben heute gemeinsam die Unterzeichnung einer exklusiven Partnerschaft bekannt, die neue Imaging Maßstäbe in der Smartphone-Branche setzen soll. Die langfristige Vereinbarung baut auf die gemeinsame Geschichte und Erfahrung von ZEISS und Nokia Smartphones auf.

ZEISS und HMD Global werden gemeinsam neue, richtungsweisende Imaging Möglichkeiten anstreben und die Marke ZEISS wieder mit Nokia Smartphones verbinden. Ziel ist es, die Digital Imaging Experience (das gesamtheitliche Erlebnis rund um Fotografieren und Filmen) über das gesamte Ökosystem hinweg zu verbessern: von Software und Services über Bildschirmqualität und optisches Design. Dieses Bestreben spiegelt sich in den Werten beider Unternehmen wider: Qualität, höchste handwerkliche Präzision sowie der Anspruch, das Produkterlebnis für den Kunden kontinuierlich zu optimieren.

Die Beziehung von ZEISS und Nokia Phones begann vor mehr als einem Jahrzehnt und basiert auf dem gemeinsamen Innovationsverständnis und dem Wunsch, dem Konsumenten das Beste zu bieten. Bereits in der Vergangenheit entwickelten ZEISS und Nokia technische Innovationen: Dazu gehören beispielsweise das erste Multi-Megapixel-Handy und viele weitere Geräte, mit denen neue Standards gesetzt wurden – von der Nokia N-Serie bis hin zu Geräten mit der Nokia PureView Technik. Beide Unternehmen verfolgen das langfristige Ziel, auch in Zukunft gemeinsam technische Innovationen zu entwickeln.

Arto Nummela, CEO, HMD Global:

„Die Zusammenarbeit mit ZEISS ist ein wichtiger Teil unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden, ihnen immer das beste Nutzererlebnis zu bieten. Unsere Fans wollen mehr als nur eine tolle Smartphone-Kamera. Sie wollen ein Rundumpaket für ihre Aufnahmen, das nicht nur Maßstäbe setzt, sondern diese neu definiert. Unsere Fans erwarten das und zusammen mit ZEISS werden wir eine gemeinsam entwickelte, Digital Imaging Excellence für jeden liefern.“

Dr. Matthias Metz, Mitglied des Vorstandes der ZEISS Gruppe:

„Die Kooperation zwischen HMD Global und ZEISS wird die ganzheitliche Digital Imaging Experience der Konsumenten weiter verbessern – durch Spitzenleistung und Innovation. Unsere Partnerschaft steht auf einem soliden Fundament. Gemeinsam können wir uns auf eine spannende Reise in die Zukunft des Smartphone Imagings freuen.“


Florian Seiche, HMD Global und Andreas Back, ZEISS

Bild-Download

Dr. Winfried Scherle, ZEISS und Pekka Rantala, HMD Global

Bild-Download



Pressekontakt

Sandra Gold
Camera Lenses
Tel.: +49 7364 20-5939
sandra .gold @zeiss .com





Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte der Konzern mit über 25.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 4,9 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de






Consumer Optics

Der Unternehmensbereich Consumer Optics umfasst das Geschäft mit Foto- und Filmobjektiven, Ferngläsern, Spektiven, Jagdoptik, Virtual Reality Brillen sowie Planetariumstechnologie. Der Bereich ist an den Standorten Oberkochen, Wetzlar und Jena vertreten. Der Unternehmensbereich ist in der Sparte Vision Care/Consumer Products angesiedelt. Mit rund 9.300 Mitarbeitern erwirtschaftete die Sparte im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro.







Weitere Informationen