Konzernvorstand von ZEISS erweitert

Oberkochen, Deutschland | 10. Dezember 2013 | ZEISS Gruppe

  • Vertrag von Dr. Hermann Gerlinger bis 2017 verlängert
  • Konzernvorstand durch Leiter des Unternehmensbereiches Medical Technology Dr. Ludwin Monz erweitert

Mit Beginn des Kalenderjahres 2014 treten im Konzernvorstand der Carl Zeiss AG unter Leitung des Vorstandsvorsitzenden, Dr. Michael Kaschke, einige Änderungen in Kraft. Mit einer Erweiterung des Konzernvorstands und der Neuordnung der Verantwortlichkeiten soll die konsequente Aufstellung von ZEISS als Portfoliokonzern nach Marktsegmenten vorangetrieben werden. Gleichzeitig gilt es, Synergiepotenzial zwischen den Unternehmensbereichen und durch effiziente Shared Services und Konzernfunktionen zu heben.

 

Vertrag von Dr. Hermann Gerlinger verlängert

Der Aufsichtsrat der Carl Zeiss AG hat beschlossen, den Vertrag des Konzernvorstandsmitgliedes und Leiters des Unternehmensbereiches Semiconductor Manufacturing Technology (Halbleitertechnik, kurz: SMT), Dr. Hermann Gerlinger, bis zum 30. September 2017 zu verlängern. Dr. Gerlinger ist seit 2001 der Leiter des Unternehmensbereiches Semiconductor Manufacturing Technology und gehört dem Konzernvorstand von ZEISS seit dem 1. Oktober 2006 an.

„Dr. Gerlinger bestimmt mit seiner Erfahrung und seiner Führungsqualität seit nunmehr 20 Jahren die Entwicklung unseres Halbleiterbereiches in entscheidender Weise mit. Gemeinsam mit unseren Partnern arbeiten er und sein Team an der Durchsetzung der EUV-Technologie in der Halbleiterfertigung. Wir bei ZEISS sind daher ausgesprochen froh, dass wir Hermann Gerlinger für die kommenden Jahre im Konzernvorstand weiter an Bord haben. Gemeinsam haben wir uns mit der Carl Zeiss Agenda 2016 viel vorgenommen. Ich freue mich auf die Fortsetzung unserer außerordentlich guten Zusammenarbeit“, kommentiert Konzernvorstandsvorsitzender Dr. Michael Kaschke die Entscheidung durch den Aufsichtsrat.

 

Neu im Konzernvorstand für den Unternehmensbereich Medical Technology: Dr. Ludwin Monz

Darüber hinaus wird durch Beschluss des Aufsichtsrats der Konzernvorstand der Carl Zeiss AG zum 1. Januar 2014 erweitert. Dazu wird Dr. Ludwin Monz, der Leiter des Unternehmensbereiches Medical Technology (Medizintechnik) und Vorstandsvorsitzender des Tochterunternehmens Carl Zeiss Meditec AG, zum vierten Mitglied des Konzernvorstandes berufen. Dr. Monz ist seit März 2010 Leiter des Unternehmensbereiches Medical Technology und wird diesen auch im Konzernvorstand verantworten und operativ führen. Die Bestellung von Dr. Monz zum Konzernvorstandsmitglied erfolgt ebenfalls bis zum 30. September 2017. Er wird als Konzernvorstandsmitglied auch weiterhin seinen ersten Dienstsitz am Standort Jena, dem Sitz der Carl Zeiss Meditec AG, haben.

„Unter Dr. Ludwin Monz hat sich der Unternehmensbereich Medical Technology konsequent zu einer der tragenden Säulen des ZEISS Portfolios weiterentwickelt“, betont Dr. Kaschke. „Seine Berufung in das Führungsgremium stellt die Bedeutung dieser Entwicklung für den Konzern heraus. Der gesamte Konzernvorstand freut sich nun auf die noch engere Zusammenarbeit mit Ludwin Monz in den kommenden Jahren.“

 

Neue Geschäftsverteilung

Neben der Erweiterung des Konzernvorstandes der Carl Zeiss AG und der Zuteilung der Verantwortung und operativen Führung der beiden umsatzstärksten Unternehmensbereiche der ZEISS Gruppe an Dr. Gerlinger und Dr. Monz erfolgt zum 1. Januar 2014 auch eine Neuaufteilung der Zuständigkeiten im Konzernvorstand. Dabei geht es darum, Geschäftsaktivitäten, Funktionen und Märkte möglichst stringent nach Arbeitsschwerpunkten, Synergiepotenzialen und strategischer Ausrichtung zusammenzufassen, um den Konzern konsequent auf seinem Wachstumskurs zu halten.

So wird Dr. Kaschke mit Microscopy (Mikroskopie) und Industrial Metrology (Industrielle Messtechnik) die beiden Unternehmensbereiche betreuen, die in den Märkten Forschung und Qualitätsmanagement tätig sind.
Thomas Spitzenpfeil, der auch weiterhin die Funktion des Chief Financial Officer (CFO) innehat, übernimmt nunmehr die Betreuung aller Einheiten, deren Märkte auf Endkunden orientiert sind, also zusätzlich zu den Geschäftsbereichen Camera Lenses, Planetariums und Sports Optics auch den Unternehmensbereich Vision Care (Augenoptik). – Der Unternehmensbereich Vision Care hat seit der Wiedereingliederung zu 100 Prozent Anfang 2011 unter der Betreuung von Dr. Kaschke den Turnaround geschafft und trägt damit wieder zu Ergebnis und Cashflow der Gruppe bei.

Zusammenfassend erläutert der Aufsichtsratsvorsitzende der Carl Zeiss AG, Dr. Dieter Kurz: „Der Konzernvorstand besteht aus Mitgliedern mit breitem Erfahrungshintergrund, die ZEISS eng verbunden sind. Die Vertragsverlängerung von Dr. Gerlinger und die Neuberufung von Dr. Monz stärkt die Orientierung auf die ZEISS Wachstumsmärkte und die Nähe der Unternehmensführung zu den unterschiedlichen Kunden und Märkten. Damit sind gute Voraussetzungen für die weitere positive Entwicklung der ZEISS Gruppe geschaffen.“

 

Der Konzernvorstand der Carl Zeiss AG

Dr. Michael Kaschke (56), seit 2011 Vorsitzender des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG, ist seit 2000 Mitglied des Vorstands von ZEISS. Er trat nach dem Studium der Physik und Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wissenschaftlichen Stationen am Max-Planck- und Max-Born-Institut sowie im IBM-Forschungszentrum in den USA 1992 bei ZEISS ein. Ab 1995 leitete er den Geschäftsbereich Geodäsie, anschließend den Geschäftsbereich Chirurgische Geräte und ab 1999 den Bereich Medical Technology. Im Vorstand der Carl Zeiss AG ist Dr. Kaschke für die sich dynamisch entwickelnden Märkte (RDEs) China, Indien, Südostasien, Australien, Lateinamerika und Südafrika zuständig.

Thomas Spitzenpfeil (50), ist CFO und Mitglied des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG. Er schloss sein Wirtschaftsingenieurwesen-Studium (Schwerpunkt Maschinenbau) an der Technischen Hochschule Darmstadt als Diplom-Wirtschaftsingenieur ab. Nach Stationen bei der Robert Bosch GmbH, der VIAG AG und der Kodak AG bekleidete er leitende Funktionen in Controlling und Finance bei der VAW aluminium AG. Nach der Übernahme der VAW aluminium AG durch die Norsk Hydro im Jahr 2002 wurde er CFO der Sparte Rolled Products. 2004 wechselte er als CFO zur börsennotierten Zumtobel AG, Dornbirn, Österreich. Im Jahr 2010 wurde Thomas Spitzenpfeil in den Vorstand der Carl Zeiss AG berufen. Er hat weiterhin die Verantwortung für den Bereich Finanzen im Vorstand der Carl Zeiss AG und betreut die Holdings USA und Japan sowie die Regionen Nordics, Benelux und Eastern Europe.

Dr. Hermann Gerlinger (60) ist Mitglied des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG und Leiter des Unternehmensbereiches Semiconductor Manufacturing Technology. Der an der Universität Würzburg promovierte Physiker war ab 1984 bei ZEISS zuerst Projektleiter in der Spektroskopie und wurde später Bereichsleiter der Optischen Prozessmesstechnik. Seine erste Position im Unternehmensbereich SMT trat er 1993 als Projektleiter im Bereich Lithografieoptik an. Nach weiteren leitenden Positionen wurde er 1999 zum Unternehmensbereichsleiter Semiconductor Manufacturing Technology berufen. Dr. Gerlinger ist seit 2006 Mitglied des Vorstands der Carl Zeiss AG. Dr. Gerlinger konzentriert sich auf die wichtigen Halbleiterzentren Korea und Taiwan.

Dr. Ludwin Monz (50) ist Leiter des Unternehmensbereichs Medical Technology und wird mit Wirkung zum 1. Januar 2014 zum Mitglied des Konzernvorstands der Carl Zeiss AG berufen. Der MBA-Absolvent des Henley Management Colleges in England stieg nach seiner Promotion in Physik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und wissenschaftlicher Arbeit am NIST in Gaitherburg, USA, und bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung in Darmstadt 1994 zuerst als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschung bei ZEISS ein. Im Jahr 2000 übernahm er seine erste Aufgabe im Bereich Medical Technology als Entwicklungsleiter und ab 2002 als Geschäftsbereichsleiter für Chirurgische Geräte. Von 2002 bis 2008 war er zugleich Vorsitzender der Geschäftsführung der Carl Zeiss Surgical GmbH. Im Jahr 2007 wurde Dr. Monz zum Mitglied des Vorstands der Carl Zeiss Meditec AG berufen, deren Gesamtführung er im Frühjahr 2010 übernahm. Dr. Monz führt die stark von Medical Technology und ihren Themen geprägten Länder und die etablierten Märkte Frankreich, Italien, Spanien, Großbritannien, die Türkei sowie Österreich und die Schweiz.


Pressekontakt

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Dr. Ludwin Monz
Effective 1 January 2014, Dr. Ludwin Monz, Head of the Medical Technology business group and President and CEO of the subsidiary Carl Zeiss Meditec AG, will become the fourth Member of the Executive Board of Carl Zeiss AG.
Dr. Hermann Gerlinger
The Supervisory Board of Carl Zeiss AG has decided to renew the contract of Executive Board Member and Head of the Semiconductor Manufacturing Technology business group (SMT in short), Dr. Hermann Gerlinger, until 30 September 2017.

Über ZEISS

Die Carl Zeiss Gruppe ist international führend in Optik und Optoelektronik. Die rund 24.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2011/12 einen Umsatz von rund 4,2 Milliarden Euro. In den Märkten Industrial Solutions, Research Solutions, Medical Technology und Consumer Optics trägt Carl Zeiss seit mehr als 160 Jahren zum technologischen Fortschritt bei und verbessert die Lebensqualität vieler Menschen.

Der Konzern entwickelt und fertigt Planetarien, Brillengläser, Foto-/Filmobjektive und Ferngläser sowie Lösungen für die biomedizinische Forschung, die Medizintechnik, die Halbleiter-, Automobil- und Maschinenbauindustrie. In über 40 Ländern der Welt ist Carl Zeiss präsent mit rund 40 Produktions- und über 50 Service- und Vertriebsstandorten sowie rund 20 Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Die Carl Zeiss AG ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Pressekontakt

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Share
Pressebilder
Dr. Ludwin Monz
Dr. Hermann Gerlinger