Vortrag: „Menschen und Roboter – Eine (R)evolutionsgeschichte der Zusammenarbeit“

Prof. Dr. Torsten Kröger vom Karlsruher Institut für Technologie spricht am 9. Juli im ZEISS Forum in Oberkochen

Oberkochen, Deutschland | 20. Juni 2018 | Unternehmensmeldung

Menschen und Roboter arbeiten immer enger zusammen. Die Wahrnehmungsfähigkeiten sowie die Geschicklichkeit von Robotern verbessern sich stetig, sodass Roboter immer anspruchsvollere Aufgaben in immer mehr Applikationen erledigen können. Kameras sowie Kraft- und Drehmomentsensoren gepaart mit Algorithmen des maschinellen Lernens eröffnen neue Möglichkeiten. Die ersten Systeme sind bereits heute in der Lage selber zu lernen, sich zu bewegen und ihre Umgebung wahrzunehmen. Wie funktionieren diese Systeme und wo geht ihre Reise hin?

Prof. Dr. Torsten Kröger vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) spricht am Montag, 9. Juli, um 16 Uhr zum Thema „Menschen und Roboter – Eine (R)evolutionsgeschichte der Zusammenarbeit" im ZEISS Forum in Oberkochen und gibt einen Überblick über aktuelle Methoden und Konzepte der Robotik, insbesondere unter Einsatz des maschinellen Lernens. In dem einstündigen Vortrag skizziert er die aktuellen Potenziale und Herausforderungen, um Roboter mehr und mehr in neue Wertschöpfungsketten zu integrieren.

Kröger ist Professor am Institut für Anthropomatik und Robotik (IAR) und ist verantwortlich für Intelligente Prozessautomation und Robotik (IPR) am KIT in Karlsruhe. Er ist zudem Gastwissenschaftler an der Stanford University und derzeit Vizepräsident der IEEE Robotics and Automation Society.

Der Vortrag ist Teil der Reihe „ZEISS Colloquium – Innovation Talk“, die sich aktuellen Themen der Wissenschaft widmet. Renommierte Wissenschaftler verschiedener Fachgebiete stellen dabei wegweisende Forschungen und Entwicklungen vor.

ZEISS lädt die interessierte Öffentlichkeit ein. Die Teilnahme am ZEISS Colloquium ist kostenfrei. Um die Kapazitäten planen zu können, wird um Anmeldung gebeten unter: www.zeiss.de/colloquium. Der Vortrag ist auch über ein Live-Streaming mitzuverfolgen. Der Link wird am Tag der Veranstaltung auf derselben Internetseite veröffentlicht.

Alternative text
Prof. Dr. Torsten Kröger vom Karlsruher Institut für Technologie spricht am 9. Juli im ZEISS Forum in Oberkochen.
Pressekontakt

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern der optischen und optoelektronischen Industrie. Die ZEISS Gruppe entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik, Mikroskope, Medizintechnik, Brillengläser sowie Foto- und Filmobjektive, Ferngläser und Halbleiterfertigungs-Equipment. Mit seinen Lösungen bringt der Konzern die Welt der Optik weiter voran und gestaltet den technologischen Fortschritt mit. ZEISS ist in die vier Sparten Research & Quality Technology, Medical Technology, Vision Care/Consumer Products und Semiconductor Manufacturing Technology gegliedert. Die ZEISS Gruppe ist in über 40 Ländern vertreten und hat weltweit mehr als 50 Vertriebs- und Servicestandorte, über 30 Produktionsstandorte sowie rund 25 Forschungs- und Entwicklungsstandorte.

Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte der Konzern mit rund 27.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,3 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. Die Carl Zeiss AG führt die ZEISS Gruppe als strategische Management-Holding. Alleinige Eigentümerin der Gesellschaft ist die Carl-Zeiss-Stiftung.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Pressekontakt

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Weitere Informationen
Share
Pressebild