ZEISS Mikroskope für Jenaer Bildungszentrum

Mikroskopielabor im neusanierten ZEISS Gebäude ermöglicht moderne und praxisorientierte Ausbildung

Jena, Deutschland | 5. Oktober 2021 | ZEISS Gruppe Standort Jena

ZEISS unterstützt das „Jenaer Bildungszentrum – SCHOTT, CARL ZEISS, JENOPTIK“ (JBZ) bei der Anschaffung neuer technischer Ausrüstung für ein Mikroskopielabor: Drei Auflichtmikroskope ZEISS AXIO Lab 5.A1 mit Fototubus, zwei Stereomikroskope vom Typ ZEISS Stemi 305 sowie ein ZEISS Stemi 305 mit WLAN-fähiger Kamera ermöglichen einen modernen und praxisorientierten Unterricht.

Das Mikroskopielabor kommt im Feinoptikbereich und in der Mikrotechnologieausbildung zum Einsatz. Die vorhandenen drei Mikroskope wurden mit der neuen Ausstattung ergänzt, um den Arbeitsgruppen mit bis zu zwölf Auszubildenden bessere Arbeitsmöglichkeiten zu geben. „Mit den Mikroskopen soll neben einem allgemeinen Verständnis und Arbeiten an diesen Geräten auch die Charakterisierung von Mikrostrukturen elektronischer Schaltungen und Baugruppen vermittelt werden“, erklärt Dr. Stephan Meiser, Leiter des Jenaer Bildungszentrums. Ein besonderer Schwerpunkt für die Feinoptikerausbildung sei beispielsweise die Charakterisierung optischer Oberflächen. Zusätzlich ist eine Nutzung durch einzelne Schülergruppen in der Berufserkundung in der 7./8. Klasse vorgesehen, um bereits frühzeitig in einer attraktiven Laborumgebung mögliche Berufsfelder kennen zu lernen.

„Wir als Jenaer Bildungszentrum haben den Anspruch, eine Ausbildung zu gewährleisten, die sich an den Anforderungen und Bedürfnissen der Praxis orientiert, den Entwicklungen anpasst und einen engen Bezug zum späteren Berufsumfeld herstellt“, so Meiser weiter. „Die Unterstützung von ZEISS hilft uns sehr, diesem Anspruch gerecht zu werden.“

Kevin Wodniok, im ersten Lehrjahr seiner Ausbildung zum Feinoptiker bei ZEISS, nutzt die neuen ZEISS Mikroskope des Jenaer Bildungszentrums.
Kevin Wodniok, im ersten Lehrjahr seiner Ausbildung zum Feinoptiker bei ZEISS, nutzt die neuen ZEISS Mikroskope des Jenaer Bildungszentrums.

Höhere Arbeitgeberattraktivität durch zukunftsorientierte Wissensvermittlung

„Moderne und zukunftsorientierte Wissensvermittlung wird in der Berufsausbildung bei ZEISS großgeschrieben, auch um als Arbeitgeber weiterhin attraktiv zu bleiben“, sagt Udo Schlickenrieder, der für die Ausbildung der deutschen Standorte bei ZEISS verantwortlich und Geschäftsführer des Jenaer Bildungszentrums ist. Dazu zählt für ihn auch der Umzug des JBZ in das komplett neu sanierte Gebäude am Ernst-Ruska-Ring 1 in Jena-Göschwitz: „Jetzt gibt es viel Platz und Raum für die Weiterentwicklung auf attraktivsten Flächen mit modernen Lern- und Arbeitsplätzen, vor allem auch im Hinblick auf digitale Lösungen und vernetztes Arbeiten.“ So können laut Schlickenrieder Themen der zukünftigen Arbeitswelt wie Automatisierung und Digitalisierung, aber auch handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten noch besser vermittelt werden.

Das Gebäude auf dem ehemaligen SCHOTT-Gelände, das das JBZ bis August 2020 beherbergte, wurde innerhalb der Baumaßnahmen für den neuen ZEISS Hightech-Standort zurückgebaut.

Bereits 2017 hatte ZEISS gemeinsam mit den bestehenden Mietern der früheren SCHOTT-Gebäude neue Flächen in Göschwitz gefunden. „Das JBZ ist verkehrstechnisch am neuen Standort sehr gut angebunden und die Berufsschule befindet sich in unmittelbarer Nähe“, freut sich Schlickenrieder.

Modernisiertes ZEISS Gebäude bietet großzügige Flächen

ZEISS hatte den fünfstöckigen Büro- und Gewerbebau erworben, umfangreich saniert und ihm eine neue Optik verliehen: „Die weißen Fassaden sind typisch für die Unternehmensarchitektur der ZEISS Gebäude“, erklärt Marc Weimann, der bei ZEISS für Bauprojekte zuständig ist. Das modernisierte Gebäude mit insgesamt rund 13.300 Quadratmetern Bruttogrundrissfläche wird langfristig an das JBZ und an das ifw Günter-Köhler-Institut vermietet – auch der ZEISS Bereich HR Business Service ist dort ansässig.

Das Bildungszentrum besitzt auf 4.500 Quadratmetern moderne Flächen für die Ausbildungsberufe Mechatroniker, Industriemechaniker, Feinoptiker, Verfahrensmechaniker, Physiklaboranten und Mikrotechnologen. Erst durch den Umzug in das neue Gebäude konnten die Laborbereiche des JBZ neu geordnet und drei Ausbildungshorizonte gebildet werden: die Metallwerkstatt sowie die Labore und Werkstattbereiche für die Feinoptik und Elektronikberufe. Jedem dieser drei Bereiche ist eine Schülerwerkstatt angegliedert.

Über das Jenaer Bildungszentrum

1991 gegründet, gehört das Jenaer Bildungszentrum inzwischen zu den angesehensten und renommiertesten Bildungsdienstleistern der Region. Die Kernkompetenzen sind die Berufsorientierung, Ausbildung und Weiterbildung auf den Gebieten Feinoptik, Metallbearbeitung, Elektro-/Automatisierungstechnik und Labortechnik.
Das Jenaer Bildungszentrum wird durch die Gesellschafter SCHOTT, ZEISS und JENOPTIK getragen und bietet als überbetriebliches Bildungszentrum den Unternehmen Ostthüringens und auch außerhalb der Region eine berufliche Ausbildung für den zukünftigen Facharbeiternachwuchs.

In unterschiedlichen Ausbildungsmodellen werden zurzeit zirka 300 Auszubildende betreut. Über die berufliche Ausbildung hinaus steht das Jenaer Bildungszentrum den städtischen und regionalen Schulen mit Programmen zur Berufserkundung und Berufserprobung als Informationspartner und Praxispartner (Einsatz von drei Schülerwerkstätten in der Optik, Elektronik und Metall) zur Verfügung.

Am 9. Oktober 2021 findet von 9.00-14.00 Uhr der Tag der offenen Tür im Jenaer Bildungszentrum statt.

Pressekontakt

Beatrice Weinberger
Standort Jena
Telefon: +49 3641 64-2335
beatrice .weinberger @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 6,3 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2020).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 12% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit über 34.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft (Stand: 31.3.2021).

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

ZEISS in Jena

Am Standort Jena sind mit Semiconductor Manufacturing Technology, Medical Technology und Research Microscopy Solutions, dem Bereich Planetarien sowie der zentralen Forschung von ZEISS alle vier Sparten vertreten. Jena ist zudem der Sitz der zentralen Servicegesellschaft für Produktionsleistungen der ZEISS Gruppe.

Pressekontakt

Beatrice Weinberger
Standort Jena
Telefon: +49 3641 64-2335
beatrice .weinberger @zeiss .com

Share
Pressebilder