Michael Bolle zum designierten Aufsichtsratsvorsitzenden der Carl Zeiss AG bestellt

Oberkochen | 16. Dezember 2021 | ZEISS Gruppe

Die Hauptversammlung der Carl Zeiss AG hat als Vertreter der Alleinaktionärin Carl-Zeiss-Stiftung Dr. Michael Bolle (60) zum neuen Aufsichtsratsmitglied bestellt. Er soll im Januar 2022 zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Carl Zeiss AG gewählt werden. Dr. Bolle folgt damit auf Dr. Dieter Kurz (73), dessen Mandat als Aufsichtsratsvorsitzender der Carl Zeiss AG nach fast zehn Jahren zum 31. Dezember 2021 endet. Dr. Bolle übernimmt zum 1. Januar 2022 ebenfalls das Amt des Stiftungsratsvorsitzenden der Carl-Zeiss-Stiftung von Dr. Kurz und vertritt damit zukünftig alle Gesellschafterinteressen der Stiftung.

Dr. Michael Bolle
Dr. Michael Bolle
Dr. Dieter Kurz
Dr. Dieter Kurz

Dr. Kurz hatte seit 2012 die Ämter des Stiftungsratsvorsitzenden der Carl-Zeiss-Stiftung und Aufsichtsratsvorsitzenden der Carl Zeiss AG inne. Zuvor war er seit 1979 für ZEISS tätig – seit 2001 als Sprecher bzw. Vorsitzender des Vorstands der Carl Zeiss AG. „Wir danken Dieter Kurz ganz herzlich für das jahrzehntelange Engagement für ZEISS und für die äußerst vertrauensvolle sowie sehr erfolgreiche Zusammenarbeit in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, so Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG.

Dr. Bolle ist promovierter Ingenieur und war seit 1992 in leitenden Funktionen bei Bosch tätig – mit einer Unterbrechung als Unternehmensgründer eines Hightech- Startups von 1999 bis 2002. Zuletzt war er Geschäftsführer sowie Chief Technology Officer (CTO) und Chief Digital Officer (CDO) der Robert Bosch GmbH. In seiner Zeit bei Bosch hat Dr. Bolle unter anderem den Aufbau des Bosch Center for Artificial Intelligence und die Verbindung des Internet der Dinge mit der künstlichen Intelligenz (AIoT) vorangetrieben.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Michael Bolle. Durch seine hohe Kompetenz und seine umfassenden Erfahrungen in der globalen Wirtschaft und insbesondere im Bereich der Digitalisierung kennt er die Herausforderungen der Zukunft sehr gut“, so Lamprecht.

Pressekontakt

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2021).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit über 35.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Pressekontakt

Jörg Nitschke
Pressesprecher
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Weitere Informationen
Share
Pressebilder
Dr. Michael Bolle
Dr. Dieter Kurz