Studie: Spitzenplatz für Zeiss Digital Innovation und Auszeichnung als Leader

  • Marktforscher von ISG sehen das ZEISS Digital Innovation (ZDI) als Leader im Segment der individuellen Softwareentwicklung
  • AVA: Notarzt-Software hilft, Leben zu retten
  • Saxonia Systems AG erfolgreich in ZEISS integriert

Dresden | 19. Oktober 2021 | ZEISS Gruppe

Die Marktforscher der Information Service Group (ISG), einem der führenden Marktforschungs- und Beratungshäuser in der Informationstechnologie, haben in ihrer neusten unabhängigen Studie den Markt der individuellen Anwendungssoftware (ADM = Application Development & Maintenance) umfangreich evaluiert und analysiert. Die ISG Provider Lens Quadrantenstudie untersuchte dafür über 116 Service Provider weltweit. In diesem stark wachsenden Markt erzielte die ZEISS Digital Innovation eine Spitzenposition und ist als Leader* bewertet worden. Nach 2017 und 2018 erhalten die Dresdner Softwareexperten damit erneut eine herausragende Auszeichnung, auch im Vergleich zu deutlich größeren Wettbewerbern.

Innovative Projektansätze

Innerhalb des Reports beurteilten die Analysten dabei vor allem die Innovationskraft und agile Entwicklungsleistungen der Dresdner Softwareexperten besonders positiv. Hier erzielte die ZDI Spitzenbewertungen. Das Unternehmen verfolge einen neuen, innovativen Ansatz in der Softwareentwicklung der auf Synergien zwischen den Kunden innerhalb und außerhalb von der Muttergesellschaft ausgelegt ist. Das Unternehmen verfüge über ein breiteres Wissensspektrum, Erfahrungen fließen so schnell wechselseitig in die Produkt- und Serviceentwicklung. „ZEISS Digital Innovation bietet neue, sehr innovative Projektansätze und verbindet die Stärken eines echten mittelständischen Dienstleisters mit den Fähigkeiten eines globalen Innovationsführers“, so Oliver Nickels, verantwortlicher Autor der ISG-Studie. Hervorgehoben wurde auch die hohe Geschwindigkeit in der Anwendungsentwicklung, kurze Markteinführungszeiten und Release-Zyklen.

Notarzt Video System spart lebensrettende Zeit

Ein Beispiel für eine innovative Projektansatz ist der Ambulance Video Assistant (AVA), welches die ZDI für einen ihrer Kunden entwickelt hat. Das Cloud-basiertes Assistenz-System für Rettungsdienste überträgt Video- und Vitaldaten direkt an den Notarzt. Dieser kann sich per Live-Videoübertragung von Bodycams bereits auf der Anfahrt zum Ort des Einsatzes ein genaues Bild machen, sich per Kamera direkt dazu schalten, die Situation der Unfallopfer bewerten und Anweisungen an die Sanitäter vor Ort geben. Lebenswichtige Zeit wird gespart und die Behandlung des Patienten kann früher beginnen. So hilft das Video-Assistenz-System, Leben zu retten.

Erfolgreich integriert

Die ZEISS Digital Innovation ist aus der ehemaligen Saxonia Systems hervorgegangen, die 2020 von ZEISS übernommen und erfolgreich in den Konzern integriert wurde. Das Unternehmen ist mit 385 Mitarbeitern an den Standorten Dresden, München, Berlin, Leipzig, Görlitz und Miskolc (Ungarn) vertreten und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von über 50 Mio. Euro.
„Diese Spitzenposition zeigt, dass wir mit unserer Integration in die ZEISS Gruppe strategisch den richtigen Weg eingeschlagen haben. Belohnt wurden hier unsere Innovationskraft und unsere synergetischen Projektansätze. Auch im Wachstum konnten wir noch einmal deutlich zulegen“, freut sich Alfred Mönch, Geschäftsführer ZEISS Digital Innovation. „Das ist ein schöner Erfolg unseres gesamten Teams. Wir freuen uns besonders darüber, dass wir als Unternehmen auch gegenüber deutlich größeren Marktteilnehmern so gut abschneiden konnten.“

Alfred Mönch, Geschäftsführer ZEISS Digital Innovation, Dresden.
Alfred Mönch, Geschäftsführer ZEISS Digital Innovation, Dresden.

*Der Begriff „Leader“ laut Studiendesign der ISG Provider Lens

Die als Leader eingeordneten Anbieter verfügen über ein hoch attraktives Produkt- und Serviceangebot sowie eine ausgeprägt starke Markt- und Wettbewerbsposition und erfüllen daher alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Marktbearbeitung. Sie sind als strategische Taktgeber und Meinungsführer anzusehen. Darüber hinaus sind sie ein Garant für Innovationskraft und Stabilität.

Über die ZEISS Digital Innovation

Die ZDI unterstützt als Teil der ZEISS Gruppe ihre Kunden bei der Entwicklung individueller Softwarelösungen. Das Unternehmen deckt vom Anforderungsmanagement über die Realisierung bis zum Betrieb und der kontinuierlichen Weiterentwicklung den gesamten Lebenszyklus einer modernen Digitalisierungslösung ab. Das Unternehmen ist mit 385 Mitarbeitern an den Standorten Dresden, München, Berlin, Leipzig, Görlitz und Miskolc (Ungarn) vertreten und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von über 50 Mio. Euro.

Über die Information Service Group (ISG)

ISG ist eines der führenden Marktforschungs- und Beratungshäuser im Informationstechnologie-Segment. Kunden vertrauen der ausgewiesenen Expertise für innovative technologische Lösungen, der umfangreichsten Datenbasis in der Branche und der mehr als 50 Jahre umfassenden Erfahrung und weltweit führenden Position eines internationalen Informations- und Beratungsunternehmens.

Pressekontakt

Sarah Hailer
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-87740
sarah .hailer @zeiss .com

Weiterer Ansprechpartner für die Presse:

Sven Jänicke
Carl Zeiss Digital Innovation GmbH
Telefon: +49 351 497 01 450
sven .jaenicke @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 6,3 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2020).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 12% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit über 34.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv. Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft (Stand: 31.3.2021).

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Pressekontakt

Sarah Hailer
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-87740
sarah .hailer @zeiss .com

Weiterer Ansprechpartner für die Presse:

Sven Jänicke
Carl Zeiss Digital Innovation GmbH
Telefon: +49 351 497 01 450
sven .jaenicke @zeiss .com

Weitere Informationen
Share
Pressebilder