Zukunftsinitiative: A Heart for Science

Am 07. Juni startet ein internationales Freiwilligenprogramm zur MINT-Förderung, an dem sich alle ZEISS Mitarbeitenden beteiligen können

  • Ausweitung des Bildungsengagements auf alle Standorte
  • Weltweite MINT-Förderung durch ZEISS Mitarbeitende

Oberkochen | 7. Juni 2022 | ZEISS Gruppe

Das neue betriebliche Freiwilligenprogramm der Zukunftsinitiative „A Heart for Science“ startet. Die internationale Initiative zur MINT-Förderung, die ZEISS anlässlich seines 175. Jubiläums ins Leben gerufen hatte, soll junge Menschen für Wissenschaft und Technik begeistern.

Das Besondere an der Initiative ist, dass sie von den ZEISS Mitarbeitenden getragen und gestaltet wird. Über ein betriebliches Freiwilligenprogramm können sich ab heute Mitarbeitende weltweit beteiligen und ihr Wissen an die Entdeckerinnen und Entdecker von morgen weitergeben.

Zukunftsinitiative: A Heart for Science © ZEISS
Zukunftsinitiative: A Heart for Science

ZEISS unterstützt das Engagement der Mitarbeitenden dabei auf vielfältige Weise: unter anderem durch ein Handbuch zur Initiative, altersgerecht aufbereitete Experimente und eine digitale Plattform, auf der Freiwillige zusammenfinden und gemeinsam Projekte umsetzen können. Auch finanziell werden ausgewählte Aktivitäten unterstützt.

„Die Förderung von Bildung und Wissenschaft hat bei ZEISS Tradition und ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. ‚A Heart for Science‘ soll den jungen Menschen in erster Linie die Tür zur Welt der Forschung öffnen und die Begeisterung für Natur und Technik wecken“, so Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender der ZEISS Gruppe.

Ein starkes Netzwerk an Projektpartnern

ZEISS möchte mit der Initiative ein internationales Netzwerk aus internen und externen Projektpartnern aufbauen.

Mitarbeitende können mit Bildungseinrichtungen und Lernorten wie Schulen, Schülerlaboren oder Museen zusammenarbeiten, beispielsweise durch Unterrichten, Experimentieren oder das Veranstalten von MINT-Workshops. Zeissianerinnen und Zeissianer können so ihre Erfahrung und Expertise in ihren lokalen Gemeinschaften gewinnbringend einsetzen.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie unter: zeiss.de/aheartforscience

Pressekontakt

Jörg Nitschke
Leiter Corporate Brand and Communications
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2021).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit rund 37.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv (Stand: 31.03.2022). Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Pressekontakt

Jörg Nitschke
Leiter Corporate Brand and Communications
ZEISS Gruppe
Telefon: +49 7364 20-3242
joerg .nitschke @zeiss .com

Weitere Informationen
Share
Pressebilder