ZEISS baut Präsenz in Ungarn aus

Der Technologiekonzern übernimmt die ungarische ETEO Software Factory Kft.

Oberkochen, Deutschland/Miskolc, Ungarn | 25. Mai 2022 | ZEISS Gruppe

ZEISS Digital Innovation (ZDI) setzt mit der Übernahme der ETEO Software Factory Kft., einem in Miskolc und Budapest (Ungarn) ansässigen Softwareentwicklungsunternehmen, den Kurs auf weiteres Wachstum. Die vollständig erworbene ungarische Einheit mit über hundert Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird als Tochtergesellschaft von ZDI tätig sein. Das Team soll bis Ende 2022 weiterwachsen, allein in Ungarn sind über 50 neue Stellen zu besetzen. Damit baut ZEISS das firmeneigene Knowhow in der Softwareentwicklung weiter aus.

ZEISS Digital Innovation (ZDI) setzt mit der Übernahme der ETEO Software Factory Kft., einem in Miskolc und Budapest (Ungarn) ansässigen Softwareentwicklungsunternehmen, den Kurs auf weiteres Wachstum.
ZEISS Digital Innovation (ZDI) setzt mit der Übernahme der ETEO Software Factory Kft., einem in Miskolc und Budapest (Ungarn) ansässigen Softwareentwicklungsunternehmen, den Kurs auf weiteres Wachstum.

ZDI ist Teil der ZEISS Digital Partners und spezialisiert auf die Entwicklung individueller Softwarelösungen, insbesondere für die Digitalisierung und Cloud-basierte Anwendungen. Mit der ETEO Software Factory Kft. gibt es seit mehreren Jahren eine enge Verknüpfung und gemeinsame Projekte. „Die vergangenen Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit haben gezeigt, dass wir über Grenzen hinweg arbeiten und voneinander lernen können.“, resümiert Bela Farkas, Geschäftsführer von ZDI Ungarn. „Dank der Integration der ungarischen Softwarespezialisten kann die ZDI die steigende Anzahl digitaler Projekte für externe Kunden aber auch innerhalb der ZEISS Gruppe umsetzen und mit noch größerer Innovationskraft voranbringen.“ fügt Alfred Mönch, Geschäftsführer von ZDI, hinzu.

Der Einsatz digitaler Technologien ist ein zentraler Bestandteil der ZEISS Zukunftsstrategie. Mit der Übernahme des ungarischen Softwareunternehmens sichert sich ZEISS weitere Kompetenzen und Entwicklungskapazitäten für die Realisierung von digitalen Projekten mit strategischer Bedeutung für die gesamte ZEISS Gruppe. Gleichzeitig baut ZEISS die Präsenz in Ungarn aus.

Pressekontakt

Sven Jänicke
Communication ZEISS Digital Innovation
Phone: +49 172 36 84 129
sven .jaenicke @zeiss .com

Béla Farkas
Managing Director
ZEISS Digital Innovation Hungary
Phone: +36 30 212 3055
bela .farkas @zeiss .com


 

Über ZEISS

ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie. In den vier Sparten Semiconductor Manufacturing Technology, Industrial Quality & Research, Medical Technology und Consumer Markets erwirtschaftete die ZEISS Gruppe zuletzt einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Euro (Stand: 30.9.2021).

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt für seine Kunden hochinnovative Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie. ZEISS steht auch für die weltweit führende Lithographieoptik, die zur Herstellung von Halbleiterbauelementen von der Chipindustrie verwendet wird. ZEISS Markenprodukte wie Brillengläser, Fotoobjektive und Ferngläser sind weltweit begehrt und Trendsetter.

Mit diesem auf Wachstumsfelder der Zukunft wie Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0 ausgerichteten Portfolio und einer starken Marke gestaltet ZEISS den technologischen Fortschritt mit und bringt mit seinen Lösungen die Welt der Optik und angrenzende Bereiche weiter voran. Grundlage für den Erfolg und den weiteren kontinuierlichen Ausbau der Technologie- und Marktführerschaft von ZEISS sind die nachhaltig hohen Aufwendungen für Forschung und Entwicklung. ZEISS investiert 13% seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsarbeit – diese hohen Aufwendungen haben bei ZEISS eine lange Tradition und sind gleichermaßen eine Investition in die Zukunft.

Mit rund 37.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ZEISS in fast 50 Ländern mit rund 30 Produktionsstandorten, 60 Vertriebs- und Servicestandorten sowie 27 Forschungs- und Entwicklungsstandorten weltweit aktiv (Stand: 31.03.2022). Hauptstandort des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen, Deutschland. Alleinige Eigentümerin der Dachgesellschaft, der Carl Zeiss AG, ist die Carl-Zeiss-Stiftung, eine der größten deutschen Stiftungen zur Förderung der Wissenschaft.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de

Über ZEISS Digital Innovation (ZDI)

Im Auftrag ihrer Kunden entwickelt ZDI individuelle, marktprägende Health und Manufacturing Solutions. Kundenprojekte werden innerhalb und außerhalb des ZEISS Konzerns durch die Nutzung von Synergien realisiert. ZEISS Digital Innovation verbindet die weltweite ZEISS Expertise im Hightech-Bereich mit eigener langjähriger Erfahrung und dem hohen Branchen-Know-how in individueller Softwareentwicklung. Mehr als 30 Jahre Erfahrung fließen in die Entwicklung kundenspezifischer Softwarelösungen ein, umgesetzt von 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten in Dresden, München, Berlin, Leipzig, Görlitz, Miskolc (Ungarn) und Budapest (Ungarn). Das Unternehmen plant ein Wachstum auf über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den kommenden Jahren.

Weitere Informationen zu ZEISS Digital Innovation unter www.zeiss.com/digital-innovation

Pressekontakt

Sven Jänicke
Communication ZEISS Digital Innovation
Phone: +49 172 36 84 129
sven .jaenicke @zeiss .com

Béla Farkas
Managing Director
ZEISS Digital Innovation Hungary
Phone: +36 30 212 3055
bela .farkas @zeiss .com


 

Weitere Informationen
Share
Pressebilder