Geschichte der Verteidigungssysteme

Wie alles begann

Die Firma Carl Zeiss begann mit der Produktion optronischer Geräte für militärische und zivile Anwendung in den 1890er Jahren. Die ersten Zielfernrohre und stereoskopischen Entfernungsmesser wurden im Jahr 1895 entwickelt. Der militärische Geschäftsbereich wurde mit der Lieferung von Prismen-Ferngläsern an die preußische Armee kurze Zeit später gegründet. Schon früh wurden auch für die Marine Geräte entwickelt. Das Periskop für das experimentelle deutsche U-Boot Forelle wurde 1903 ausgeliefert. Während des Ersten und Zweiten Weltkriegs konzentrierte sich Carl Zeiss fast ausschließlich auf die Herstellung militärischer Optiken.

In den 1960er und 1970er Jahren beeindruckte Carl Zeiss mit zahlreichen Innovationen wie beispielsweise hochauflösenden Wärmebildkameras und dem bekannten Periskop Peri R12. Es wurde als erstes seiner Art, aufgrund seines Stabilisierungssystems, auch im Kampfpanzer Leopard I verwendet.

Das Unternehmen – ursprünglich gegründet um das Geschäftsfeld Verteidigung zu erschließen – fusionierte mit Eltron einer Tochter der Deutsche Aerospace Aktiengesellschaft (DASA) zur Zeiss Eltro Optronic GmbH mit Hauptsitz in Heidelberg. 2004 wurde daraus die Firma Carl Zeiss Optronics GmbH.

2012 erfolgte die Übernahme durch die Firma Cassidian, eine Division des EADS-Konzerns. Unter dem Namen Cassidian Optronics GmbH werden die optischen und optronischen Aktivitäten der Carl Zeiss Optronics GmbH künftig weitergeführt.

1892

Die ersten Zielfernrohre (nach Beaulieu-Marconnay) für Scharfschützen- und Maschinengewehre werden gebaut.

1893

Stereoskopischer Entfernungsmesser.

1895

Prismenfeldstecher werden in der Armee eingeführt.

1903

Periskop für Unterseeboote, erstmals eingebaut in die "Forelle".

1911

Ballonkammer/ Luftbildkamera

1944

Wärmepeil- und Verfolgungsgerät mit großer Reichweite (WPG Donau)

1962

Laserentfernungsmesser mit Rubinlaser 

1969

Erstes stabilisiertes Rundblickperiskop der Welt für gepanzerte Fahrzeuge, Peri R12 für Kampfpanzer Leopard 1.

1971

WBG-X - Wärmebildgerät mit hoher Auflösung, seit 1979 mit Commonmodule.

1987

Augensicherer Laserentfernungsmesser

1993

Optronikmastsystem für U-Boote

1998

Augensicherer Laserentfernungsmesser mit OPO

1998

Wärmebildgeräte der dritten Generation (ohne Scanner)

2005

Ungekühltes Wärmebildgerät mit hochempfindlichem Mikrobolometer-Detektor