Neuer Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht

ZEISS übernimmt auf vielfältige Weise Verantwortung – mehr dazu finden Sie online im neuen Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2020/21.

Grüne Gebäude an Innovationsstandorten, die höchste Anforderungen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit erfüllen. Neue, ressourcenschonende Sonnenbrillengläser mit organischem Material. Virtual-Reality-Lösungen für Serviceeinsätze und Schulungen zur Reduzierung von Dienstreisen und CO₂-Emissionen. Materialeffizienz durch das Modernisieren von Anlagen und Maschinen mit Retrofit. Der ZEISS Women Award, um junge Frauen in IT-Berufen sichtbarer zu machen. Unterstützung einer Augenklinik im Outback von Australien und augenmedizinische Leistungen für einen Krankenhauszug, der abgelegene Gebiete Indiens anfährt. Menschen mit Behinderung den Zugang zur Vogelbeobachtung erleichtern. Diese Beispiele zeigen, auf welch vielfältige Weise ZEISS Verantwortung übernimmt. Als Stiftungsunternehmen fördert ZEISS den wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt und setzt sich weltweit für eine bessere Lebensqualität ein.

Nachhaltigkeit als Werttreiber verstehen und Herausforderungen als Chance ergreifen

Verantwortungsbewusstes Handeln hat seit jeher einen hohen Stellenwert für das Unternehmen. Verantwortung ist Teil der Marke und das Thema Nachhaltigkeit ist auch in der Unternehmensstrategie verankert. Dabei geht es nicht nur darum, die sozialen und ökologischen Auswirkungen zu verbessern, sondern Nachhaltigkeit als Werttreiber zu verstehen und die Herausforderungen als Chancen zu ergreifen. 

Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Treiber für Innovationen, um noch größeren Mehrwert für die Gesellschaft zu schaffen und sich von Wettbewerbern abzuheben. Das Angebot an nachhaltigen Produktlösungen und Geschäftsmodellen soll ZEISS Kundinnen und Kunden dabei unterstützen, selbst erfolgreicher und nachhaltiger zu werden."

Dr. Nicole Ziegler, Head of Sustainability bei ZEISS

Die fünf Handlungsfelder des ZEISS Ansatz zur nachhaltigen Unternehmensführung

Mitarbeitende, Umwelt, gesellschaftliches und soziales Engagement, Integrität und Compliance sowie Produkte und Wertschöpfungskette – auf diese fünf Handlungsfelder fokussiert der ZEISS Ansatz zur nachhaltigen Unternehmensführung. Dieser ganzheitliche Ansatz gibt Anleitung für den Arbeitsalltag. Dabei zu berücksichtigende, wesentliche und geschäftsrelevante Nachhaltigkeitsthemen wurden erstmals im Geschäftsjahr 2018/19 in einer Analyse ermittelt und werden seitdem jedes Jahr geprüft und aktualisiert. Sie geben strategische Orientierung und werden auch im jährlichen Nachhaltigkeitsbericht ausführlich dargestellt.

Im Fokus: Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Mehrwert für die Gesellschaft

Auf drei strategische Fokusthemen will sich ZEISS in den kommenden Jahren besonders konzentrieren und sieht hier einen großen Hebel für Veränderungen. „Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft und Mehrwert für die Gesellschaft sind die strategischen Prioritäten, die wir gemeinsam mit den Sparten und anderen Funktionen weltweit vorantreiben", so Ziegler.

ZEISS hat insgesamt bereits große Fortschritte bei der Reduzierung des Ressourceneinsatzes gemacht und die bisher gesetzten Reduktionziele (in Relation zur Wertschöpfung) beim Energie- und Wasserverbrauch sowie beim Abfallaufkommen im Geschäftsjahr 2019/20 erreicht. Um die Ressourceneffizienz weiter zu steigern und so die Auswirkungen auf Umwelt und Klima zu reduzieren, arbeitet ZEISS kontinuierlich an der Reduzierung seiner Verbräuche und Emissionen. Daher wurden neue Umweltziele für Wasser, Abfall, Energie und CO₂-Emissionen, die bis zum Geschäftsjahr 2024/25 erreicht werden sollen, erarbeitet.

Klimaschutz

Beim Thema Klimaschutz gibt es ein sehr konkretes und auch ehrgeiziges Ziel, das sich das Unternehmen gesetzt hat: Bis 2025 soll ZEISS CO2-neutral in den eigenen Tätigkeiten weltweit werden. Gleichzeitig setzt ZEISS auch an den Emissionen in seinen vorgelagerten Wertschöpfungsketten an. Der Meilenstein ergänzt das bereits gesetzte Ziel, bis 2022 den Energiebezug an den internationalen Hauptstandorten auf Grünstrom umzustellen. „Damit leistet ZEISS seinen Beitrag zu den globalen Zielen des Pariser Klimaabkommen, die Klimaerwärmung unter zwei Grad Celsius zu halten", bekräftigt Ziegler. Energie soll so effizient wie möglich genutzt werden und der Energieverbrauch bis zum Geschäftsjahr 2024/25 um 20 Prozent relativ zur eigenen Wertschöpfung sinken. Im Berichtsjahr konnte ZEISS den relativen Energieverbrauch bereits um 5 Prozent gegenüber dem Basisjahr 2018/19 senken – insbesondere dank der deutlich höheren Wertschöpfung. Die CO2-Emissionen aus eigenen Tätigkeiten konnte ZEISS insbesondere durch den Einsatz von grüner Energie im Vergleich zum Geschäftsjahr 2019/20 bereits um knapp 70 Prozent reduzieren.

Kreislaufwirtschaft

Einen Fokus legt ZEISS auch auf die Verbesserung der Kreislaufwirtschaft. Dabei sollen Produkte über den kompletten Lebenszyklus nachhaltiger gestaltet, mehr erneuerbare und recycelte Materialien eingesetzt und Kreisläufe geschlossen werden. Der Wasserverbrauch soll um 15 Prozent relativ zur eigenen Wertschöpfung bis zum Geschäftsjahr 2024/25 reduziert werden. Das Abfallaufkommen soll im gleichen Zeitraum um 10 Prozent relativ zur eigenen Wertschöpfung sinken. Auch hier waren im Berichtsjahr erste positive Schritte zu verzeichnen. Im Vergleich zum Basisjahr 2018/19 konnte im Berichtsjahr der relative Wasserverbrauch um 17 Prozent; das Abfallaufkommen um 14 Prozent gesenkt werden. Diese positive Entwicklung lässt sich auch mit der sehr hohen Wertschöpfung im Berichtsjahr erklären. In den folgenden Jahren gilt es nun die Verbesserungen beizubehalten oder weiter auszubauen.

Icons_Sustainability_fin

Mehrwert für die Gesellschaft

Mit seinen Produkten und Lösungen möchte ZEISS auch einen Mehrwert für eine nachhaltigere Gesellschaft leisten. Dazu gehört auch, möglichst vielen Menschen den Zugang zu einer hochwertigen Gesundheitsversorgung zu ermöglichen. Dafür werden die zahlreichen bestehenden Aktivitäten fortgeführt. Zum Beispiel in den Bereichen Bildung und Forschung, Menschenrechte und Diversität.

Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2020/21

Der neue Nachhaltigkeitsbericht für das Geschäftsjahr 2020/21 zeigt auf, wie ZEISS Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette übernimmt und sich zukunftsfähig aufstellt, um auch künftige Herausforderungen zu meistern.

Hier finden Sie den aktuellen Nachhaltigkeitsbericht und den nichtfinanziellen Bericht.