Soziales Engagement

Zentraler Unternehmenszweck von ZEISS ist laut Statut der Carl-Zeiss-Stiftung die Förderung des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts auf dem Gebiet der Optik für verbesserte Lebensbedingungen weltweit.

Mit diesem Auftrag übernimmt ZEISS eine aktive Rolle in der Gesellschaft: Schwerpunkte sind Gesundheit, Bildung und Wissenschaft, soziales und kulturelles Engagement sowie Umwelt – auch über die Unternehmensstandorte hinaus. Aus seiner Verantwortung als Stiftungsunternehmen heraus trägt ZEISS aktiv zur gesellschaftlichen Entwicklung an seinen Standorten bei. Partner von ZEISS profitieren unmittelbar durch die Kooperation mit dem Unternehmen. Zusätzlich leistet ZEISS finanzielle und nicht-finanzielle Beiträge zu wissenschaftlichen, kulturellen, sozialen und ökologischen Zwecken. Die erwirtschaftete Dividende ermöglicht der Stiftung zusätzlich ihren festgelegten Förderauftrag zu erfüllen.

Mit der Carl-Zeiss-Stiftung als alleiniger Eigentümerin kann ZEISS langfristig planen, Strategien konsequent umsetzen und an seinen Standorten so als ein stabilisierender Faktor wirken. Dank der dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens werden Stellen auch weltweit kontinuierlich aufgebaut. Als globaler Technologieführer steht ZEISS an seinen Standorten für Innovation und Forschergeist – und schafft damit ein Klima, das seine Kunden und Partner zu Höchstleistungen für ein besseres Leben vieler Menschen befähigt.

Struktur

Die Carl-Zeiss-Stiftung ist als alleinige Anteilseignerin der Unternehmen Carl Zeiss AG und SCHOTT AG fördernd tätig. Sie wurde im Jahr 1889 vom Physiker und Unternehmer Ernst Abbe gegründet und ist die alleinige Anteilseignerin der Carl Zeiss AG und der SCHOTT AG. Die besondere Eigentümerstruktur sorgt für Stabilität und die Möglichkeit, langfristige Perspektiven zu schaffen.

Die Stiftungszwecke, die Ernst Abbe festlegte, gelten noch heute:

  • Zukunftssicherung und verantwortungsvolle Führung der beiden Stiftungsunternehme
  • Wahrnehmung besonderer Verantwortung für die Mitarbeiter
  • Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung durch gemeinnütziges Engagement der Stiftungsunternehmen in ihrem Umfeld
  • Förderung der Wissenschaft

Mit diesem einzigartigen Unternehmensmodell schrieben die Carl-Zeiss-Stiftung und die beiden Stiftungsunternehmen deutsche Industrie- und Sozialgeschichte. Mit den Dividenden der Carl Zeiss AG und der SCHOTT AG fördert die Stiftung die Wissenschaft – vor allem Natur- und Ingenieurwissenschaften, Mathematik und Informatik an Hochschulen in den Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Thüringen.

Förderfonds in Deutschland

In der ZEISS Gruppe ist für Spendentätigkeiten ein klarer Prozess festgelegt, die Grundsätze dafür sind in einer internen Regelung zusammengefasst. Weitere Vehikel zur Unterstützung der gesellschaftlichen Entwicklung sind der Carl Zeiss Förderfonds und der Bildungs- und Wissenschaftsfonds. Die Unternehmensbereiche und Tochtergesellschaften im In- und Ausland führen zudem eigene Aktivitäten durch. So können eigene Interessen an förderwürdigen Projekten am besten wahrgenommen und regionale Aspekte berücksichtigt werden.
Weitere Informationen zu Förderaktivitäten von ZEISS. 

Mitarbeiterengagement

Hinzu kommen Initiativen, die durch Mitarbeiterengagement an einzelnen Standorten oder über diese hinweg entstehen oder von einzelnen Mitarbeitern getragen werden. Diese Aktivitäten werden zwar meist nicht direkt von ZEISS gefördert, erfahren aber große Anerkennung durch das Unternehmen und Vorgesetzte, beispielsweise durch das Einräumen von Zeit oder die Möglichkeit, sich über die Unternehmensstrukturen zu organisieren. Dafür erhielt ZEISS im September 2015 vom baden-württembergischen Innenministerium die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“.

Bereiche der Förderung

Wissenschaftliche Forschung und Bildung

Mit dem 2013 gestarteten Bildungs- und Wissenschaftsfonds will ZEISS den naturwissenschaftlichen Nachwuchs vom Kindergartenkind bis zum Promotionsstudierenden fördern. Im Zentrum stehen Initiativen zur Förderung der Bildung von jungen Menschen, vorrangig Schülern vor der Studienwahl und Studenten vor dem Berufseinstieg, und deren naturwissenschaftlicher Kompetenz sowie Projekte und Initiativen an Hochschulen und Forschungsinstituten. Der Schwerpunkt liegt im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften, insbesondere der Optik und Photonik.

Gesundheit

ZEISS setzt mit Lösungen in der Augenoptik und Medizintechnik neue Maßstäbe im Gesundheitswesen und fördert mit mikroskopischen Produkten den medizinischen Fortschritt. Ziel ist es, zu einer verbesserten Lebensqualität von Patienten beizutragen. Darüber hinaus leistet das Unternehmen durch verschiedene Projekte finanzielle Zuwendungen sowie Sachspenden in Form von ZEISS Produkten und Lösungen, um Menschen in der ganzen Welt Zugang zu hochwertiger ärztlicher Versorgung zu ermöglichen. Ein Beispiel für das langfristige Engagement von ZEISS ist das 2007 gestartete Back-to-Bush-Programm, das in benachteiligten Regionen, besonders im Hinterland Australiens und Ozeaniens, Zugang zu besserer chirurgischer Ausrüstung schafft.

Stipendiaten des Internationalen Dachverbands der Augenheilkunde
Seit 2012 unterstützt ZEISS das Stipendiatenprogramm des Internationalen Dachverbands der Augenheilkunde (ICO Foundation). Mit den Stipendien werden Klinikaufenthalte in Deutschland, Österreich oder der Schweiz finanziert, bei denen junge Augenärzte aus Entwicklungs- und Schwellenländern ihr Wissen in der modernen Augenheilkunde erweitern können, um es später in ihren Heimatländern anzuwenden. 840 Stipendien hat der Internationale Dachverband der Augenheilkunde seit 2000 vergeben. ZEISS hat seit 2012 sechs der Stipendiaten finanziert.  

Engagement für mehr Sehkraft
Bedingt durch die intensive tropische Sonneneinstrahlung ist die Zahl der Katarakterkrankungen im brasilianischen Amazonas besonders hoch. Moderne Medizintechnik von ZEISS ermöglicht Augenuntersuchungen und Operationen in diesen abgeschiedenen Regionen.

Saving Sight in the Amazonas (auf Englisch)

© ©CBM/Fundación Visión

Langjährige Partnerschaft mit der Christoffel-Blindenmission

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale christliche Entwicklungshilfeorganisation, die die Lebensqualität von armen und behinderten Menschen verbessert. In Zusammenarbeit mit ZEISS ermöglicht sie es, dass Ärzte den Menschen auch in den ärmsten Regionen der Welt helfen können.

Als Projektpartner unterstützt ZEISS die CBM bereits viele Jahre bei Veranstaltungen und mit Sachspenden für augenmedizinische Projekte in Afrika, Asien und Südamerika. Beispielsweise unterstützen ZEISS und die CBM gemeinsam mit dem lokalen Partner Fundación Visión ein neues Trainingszentrum speziell für Operationen am Grauen Star in Asunción (Paraguay). Durch die Kooperation werden moderne Techniken der Augenheilkunde in Ländern wie Paraguay etabliert.

Die Woche des Sehens, die jährlich von der CBM mitgetragen wird, informiert über die Bedeutung des Sehens und die Ursachen vermeidbarer Blindheit. Seit 2002 unterstützt ZEISS die Aktionswoche. 

Naturschutz

ZEISS engagiert sich für den Schutz von Pflanzen und Tierarten. Die Ferngläser und Spektive von ZEISS vermitteln ein ganz persönliches Naturerlebnis und haben einen ausgezeichneten Ruf bei Naturfreunden auf der ganzen Welt. Mit ZEISS Produkten für Naturbeobachtung kann die Faszination ganz nah erlebt werden. In Zusammenarbeit mit Fachverbänden unterstützt das Unternehmen viele Naturschutzaktivitäten und Bildungsprogramme für Kinder und Erwachsene. ZEISS fördert zudem Forschungsprogramme zum Schutz gefährdeter Tierarten.

"Champions of the Flyway"
Teilnehmer aus verschiedenen Ländern brechen jedes Jahr Ende März um Mitternacht im Süden Israels auf, um innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Vogelarten zu erfassen. Mit der Aktion "Champions of the Flyway" wollen die Ornithologen mit den internationalen Besuchern auf den illegalen Fang von Zugvögeln aufmerksam machen und Spenden für ein BirdLife Projekt zum Schutz der Zugvögel sammeln. ZEISS unterstützt dieses Projekt jährlich mit einer Geldspende. Außerdem gibt es jedes Jahr Teams, die von ZEISS unterstützt am Birdrace teilnehmen und vorab Fundraising betreiben.

BirdLife International
BirdLife International ist ein internationaler Zusammenschluss nationaler Vogelschutzverbände mit insgesamt 13 Millionen Mitgliedern. ZEISS ist offizieller Sponsor der wissenschaftlichen Arbeit zur Roten Liste von BirdLife, in der alle gefährdeten Vogelarten und der Grad ihrer Gefährdung erfasst werden. Die Angaben werden an die Weltnaturschutzunion International Union for Conservation of Nature and Natural Resources („Internationale Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen“, IUCN) gemeldet und in deren Rote Liste gefährdeter Tier- und Pflanzenarten aufgenommen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage für die verschiedenen Schutzmaßnahmen.

Naturschutzbund Deutschland e. V. (NABU, Germany)
NABU, der deutsche Naturschutzverband von BirdLife International, möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Der Schutz von Vögeln und bedrohten Tierarten ist hierbei eine Haupttätigkeit vom NABU. ZEISS unterstützt seit langem den Verein und ist zum Beispiel Partner der NABU-Projekte „Stunde der Gartenvögel“ sowie „Stunde der Wintervögel“. Naturfreunde werden bundesweit dazu aufgefordert, in einem bestimmten Zeitraum Vögel im Garten oder vom Balkon aus zu beobachten und diese dem NABU zu melden. Je genauer der NABU über die Vogelpopulation in Städten, Dörfern, Garten und Parks Bescheid weiß, desto besser kann er sich auch für den Schutz der Vögel stark machen.

Soziales und kulturelles Engagement / Regionale Gesellschaft

Die stabile Entwicklung und die Ausweitung der internationalen Aktivitäten führen zu Investitionen in den Ausbau der Innovations-, Produktions- und Servicestrukturen bei ZEISS. Dies schafft neue Arbeits- und Ausbildungsplätze und sorgt für Aufträge an Lieferanten auch jenseits der Hochtechnologie vor Ort. Im vergangenen Geschäftsjahr investierte ZEISS rund um den Globus 154 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung seiner Standorte. Mit den Entwicklungs- und Fertigungsleistungen für die Kunden in den Regionen wird wiederum ein Zuwachs an wissenschaftlichen, technologischen, sozialen, medizinischen und ökologischen Leistungen ermöglicht.  

Seit 1998 ist ZEISS Pate bei Jugend forscht, Deutschlands ältestem und bekanntestem Wettbewerb für Nachwuchsforscher. 

Weitere Informationen finden Sie im aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

Bei Fragen oder Anregungen zu Nachhaltigkeit bei ZEISS schreiben Sie uns gern: respons ibility @zeiss .com