Wussten Sie, dass …

Ein Newsletter, der Ihnen Einblick in die faszinierende Welt von ZEISS gibt: Von der Analyse klassischer Kunstwerke bis hin zu Oscar-prämierten Objektiven, von Ausziehfernrohren bis hin zu Untersuchungen mit "Ultralicht".

Newsletter abonnieren

Erhalten Sie regelmäßig und bequem per E-Mail Einblick in die faszinierende Welt von ZEISS.

Jetzt registrieren

Ansprechpartner für die Medien

Eva Reitze
Externe Kommunikation
Telefon: +49 7364 20-3407
eva .reitze @zeiss .com

Newsletter-Archiv

Wussten Sie, …

  • 2017

    ... dass ein deutscher Astronaut im ZEISS Planetarium trainierte?

    Sich anhand von Sternbildern zu orientieren übte der deutsche Astronaut Dr. Matthias Maurer im ZEISS Planetarium Bochum. Um die kleinen Fenster eines Raumschiffes zu simulieren, wurde dazu ein Zelt mit zwei kleinen Fenstern aufgebaut.

    mehr

    ... dass man sich durch das Gehirn bewegen kann?

    Gewebeschnitte werden über hochauflösende Mikroskope erfasst und mit Hilfe einer leistungsfähigen Software dreidimensional dargestellt. Mit einer VR-Brille kann man sich dann durch die Proben bewegen. Prototypen für eine solche immersive Mikroskopie hat ZEISS gemeinsam mit der 3D-Software-Firma arivis entwickelt.

    mehr
    © Ralf Hettler

    ... dass schon Charles Darwin ZEISS Mikroskope schätzte?

    Charles Darwin bat in einem Brief an Ernst Haeckel, damals Prorektor der Universität Jena, für seinen Sohn Francis um ein Mikroskop von Carl Zeiss. Dieser verschickte tatsächlich am 11. März 1881 das 4876te Mikroskop an Darwin.

    mehr
    © Eric Gulson & Mary Margaret Ferraro

    ... dass Vögel eine eingebaute Klimaanlage haben?

    US-Forscher haben mit Hilfe eines ZEISS 3D-Röntgenmikroskops herausgefunden, dass einige Vögel in ihrem Schnabel eine Klimaanlage haben. Sie besitzen winzige Strukturen innerhalb der Nasenhöhlen, die den Luftstrom kühlen und Feuchtigkeit zurückhalten.

    mehr
  • 2016

    ... dass Carl Zeiss ein Personal-Experte war?

    Carl Zeiss wurde am 11. September 1816 geboren. Selbst nach 200 Jahren können wir noch viel von ihm lernen, etwa wie entscheidend es ist, gute Mitarbeiter für ein Unternehmen zu gewinnen – am Beispiel von Ernst Abbe oder August Löber. Er legte großen Wert auf Mitarbeitermotivation und Bindung fähiger Mitarbeiter, ob durch Feiern oder soziale Absicherung.

    mehr

    ... dass Diamanten Sensoren sein können?

    „Diamonds are a girl’s and sientist’s best friends“: Denn zwei Forscher von den Universitäten in Stuttgart und Ulm bauen Fremdatome in Diamanten ein, um damit wohldefinierte Quantenzustände zu erzeugen. Sie konnten zeigen, dass diese Technik die Konstruktion von Sensoren ermöglicht, die etwa schärfere MRT-Bilder zur Tumordiagnostik bieten oder der Navigationshilfe für selbstfahrende Autos dienen. Dafür erhielten Sie den ZEISS Research Award 2016 samt Preisgeld.

    mehr

    ... dass ein CT Hinweise auf Kunstfälschungen geben kann?

    Ein Kunstsammler ließ eine Madonnenfigur, die angeblich aus dem 13. Jahrhundert stammt, mit einem ZEISS Computertomograph untersuchen und überprüfen. Die Verbindungen der verschiedenen Bestandteile wiesen darauf hin, dass die Holzfigur neueren Datums ist. Den endgültigen Beweis erbrachte eine C14-Analyse, für die ein Splitter aus der Figur irreversibel entnommen werden muss.

    mehr

    ... dass einer der saubersten Orte Deutschlands in Oberkochen liegt?

    Rein- und Reinsträume werden für viele Anwendungen eingesetzt, auch für die Halbleiterfertigung. Entsprechend hat ZEISS in Oberkochen viele Reinräume zur Herstellung von Produkten für die Halbleiterfertigung wie Lithographie-Optiken eingerichtet.

    mehr

    ... dass erweiterte Realität nicht nur bei Pokémon GO genutzt wird?

    In Verbindung mit 3D-Brillen lassen sich AR-Anwendungen auch im Arbeitsbereich nutzen. Zum Beispiel setzt sie Volkswagen bei der Autoproduktion ein, DB Schenker und DHL in Lagerhallen. Auch für Produktionsplanung, Instandhaltung, Aus- und Weiterbildung oder im Marketing lässt sich diese Technik nutzen.

    mehr
    [Foto: Fundação Rebikoff-Niggeler] U-BOOT LULA1000

    ... dass es einen Zoo für Mikroorganismen gibt?

    Ob in Hamburg, Berlin oder München: Der Tierpark ist in vielen Städten eine echte Attraktion für Touristen und Einheimische. Doch lassen sich bisher im Zoo nur Tiere betrachten und im Botanischen Garten Pflanzen. Es fehlt eine wichtige Gruppe an Lebewesen: die Mikroorganismen. Diese lassen sich mit bloßem Auge nicht erkennen und werden daher auch nicht gezeigt – bis jetzt.

    mehr
    © Stefan Dold/Ärzte ohne Grenzen

    ... dass Hochtechnologie im Regenwald repariert wird?

    Die Organisation Ärzte ohne Grenzen setzt weltweit über 120 ZEISS Primo Star iLED Mikroskope zur Erkennung von Tuberkulose, Malaria oder die Schlafkrankheit ein. ZEISS stellt in einem Service-Rahmenvertrag das Reparaturhandbuch für die Mitarbeiter vor Ort vollständig zur Verfügung und sorgt für schnelle und kostengünstige Ersatzteillieferung.

    mehr

    ... dass häufige Blicke auf das Smartphone Ihren Nacken stark belasten?

    27 Kilogramm ist das durchschnittliche Gewicht eines achtjährigen Kindes – und die Last, welche die obere Halswirbelsäule bei einer 60-Grad-Neigung des Kopfes tragen muss. Diese Haltung entspricht einer Person, die auf ein Smartphone schaut. Zur Vermeidung daraus resultierender Schmerzen oder Augenprobleme eignen sich ZEISS Digital Brillengläser.

    mehr
    © John Cairns

    ... dass Roboter bald selbstständig Entscheidungen treffen?

    Computer sind uns Menschen in immer mehr Feldern überlegen, daher übernehmen sie auch häufiger Entscheidungen. Die nächste große Entwicklung dürfte eine neue Generation von Robotern sein, die je nach Situation Entscheidungsprozesse selbstständig anpassen und verändern.

    mehr
    [Foto: Fundação Rebikoff-Niggeler] U-BOOT LULA1000

    ... dass vor den Azoren neue Tierarten entdeckt werden?

    Vor den Azoren taucht das deutsche Ehepaar Kirsten und Joachim Jakobsen mit seinem U-Boot LULA 1000 bis zu einen Kilometer in den Atlantischen Ozean hinab. Über eine Wasserhahn-ähnliche Vorrichtung fangen sie Proben des Meerwassers auf und untersuchen sie mit einem ZEISS Routinemikroskop Primovert. Doch nicht nur bei Einzellern, auch bei größeren Tieren wie Fische und Quallen entdecken die Jakobsens viele neue Arten.

    mehr
  • 2015

    ... dass 2015 das Jahr des Lichts ist?

    Die UNESCO-Generalkonferenz hat 2015 zum internationalen Jahr des Lichts ernannt, da sich viele wichtige Ereignisse in der Optik jähren. Auch ZEISS bringt bei verschiedenen Veranstaltungen die Bedeutung des Lichts der breiten Öffentlichkeit näher.

    mehr
    [Foto: Sabine Kacunko and MICRO HUMAN Berlin] INVINCIBLE - A BIG BACTERIA ART PROJECT, Rome 2015

    ... dass Bakterien das Kolosseum schützen?

    Bakterien und andere Mikroorganismen schützen mit der Patina, einem von ihnen erzeugten natürlichen organischen Film, das römische Amphitheater vor Umwelteinflüssen. Für das Projekt „Invincible“ wurden Proben der Patina von der Außenschicht entfernt und unter einem ZEISS Mikroskop beobachtet ...

    mehr

    ... dass blaues Licht gefährlich sein kann – und gleichzeitig unverzichtbar für unsere Gesundheit?

    Blaues Licht mit einer Wellenlänge von 460 Nanometer kann die Makula, also den Netzhautbereich mit den meisten Lichtsinneszellen schädigen. Bei einer Wellenlänge von über 460 Nanometer ist es unverzichtbar für unsere Gesundheit, steuert es doch den Melatonin-Spiegel und somit den Tag-Nacht-Rhythmus ... 

    mehr

    ... dass das menschliche Gehirn kartiert wird?

    Für detaillierte Abbildungen müssen dazu neue Methoden und Werkzeuge entwickelt werden. Zum Beispiel arbeitet das aktuelle ZEISS MultiSEM 505 mit 61 Strahlen parallel, um Proben im Kubikmillimeter bzw. -zentimeterbereich untersuchen zu können. Solche Volumengrößen hätten bisher jahrelange Aufnahmezeiten erfordert und waren deshalb außerhalb der Grenzen des technisch Machbaren. 

    mehr

    ... dass Katharina die Große bewegliche Haarnadeln aus China mit nur 30 Mikrometer dünnen Drähten besaß?

    Dazu gehörten zum Beispiel die Flügel von Schmetterlingen und Vögeln oder der Kopf eines Phönix. Die Restauratoren untersuchen diese Haarnadeln mit speziellen Mikroskopen von ZEISS, um die beweglichen Elemente detailliert zu analysieren.

    mehr

    ... dass ZEISS Fotoobjektive 125 Jahre alt werden?

    Am 21. März 1890 verließ die erste Serie von Fotoobjektiven die Fertigung in Jena. Heute nutzen Millionen Menschen weltweit die Nachfolger der vor 125 Jahren erstmals hergestellten Fotoobjektive von ZEISS.

    mehr

    ... dass ZEISS Produkte einen Kometen umkreisen?

    Die Rosetta-Mission zum Kometen Tschurjumov-Gerasimenko ist ein einzigartiger Erfolg, dank der geglückten Landung des Minilabors Philae und der gesendeten Messdaten der Muttersonde und des Landers. Rosetta hat unter anderem zwei Spektrometersysteme an Bord, die mit Gittern von ZEISS ausgestattet sind.

    mehr

    ... warum van Goghs Sonnenblumen leuchten?

    Um Werke großer Künstler zu erhalten sind wissenschaftliche Untersuchungen eine wichtige Voraussetzung. Sie vereinen dabei verschiedene Disziplinen wie Kunstgeschichte, Restaurierung und Mikroskopie. Zum Beispiel sind die Farbpigmente in Gemälden durch Eigenschaften wie chemische Zusammensetzung, Morphologie, Kristallinität und Partikelgröße charakterisiert.

    mehr

    ... wie Opernstars abseits von der Bühne sind?

    Cecilia Bartoli und Rolando Villazón im Grünen, im Supermarkt oder im Waschsalon: Diese Momente hat Hollywood-Fotograf Douglas Kirkland exklusiv für den ZEISS Kunstkalender 2015 festgehalten.

    mehr
  • 2014
    Foto: NitroCephal / istockphoto.com

    Foto: NitroCephal / istockphoto.com

    ... was Jurassic Park mit der Wirklichkeit zu tun hat?

    Nur die Tatsache, dass Wissenschaftler in Bernstein eingeschlossene Insekten erforschen. Eine neu entdeckte Art wurde nach dem Naturforscher und Filmemacher Sir David Attenborough benannt.

    mehr
    Foto: iStockphoto.com / Moncherie

    Foto: iStockphoto.com / Moncherie

    ... dass ZEISS den Menschen zu ihrem schönsten Lächeln verhilft?

    Bei der Entwicklung eines neuen Verfahrens für die Untersuchung der Reibwirkung von Zahncremes bedient sich das Fraunhofer IWM moderner Mikroskop-Technologie von ZEISS.

    mehr
    Foto: ZEISS

    Foto: ZEISS

    ... wie die Eremitage archäologische Objekte restauriert?

    An einem Schwenkarm montierte Mikroskope ermöglichen den Restauratoren eine ideale Vergrößerung, um die alten und empfindlichen Oberflächen von Verschmutzungen oder Farbschichten zu befreien.

    mehr
    Bild: ARCHITECTEUR / Shutterstock

    Bild: ARCHITECTEUR / Shutterstock

    ... dass Kapitäne das Navigieren in einem Planetarium üben?

    Bei Strom- oder Systemausfall müssen sie von der GPS-gestützten auf die klassische Navigation mit Hilfe der Sterne und eines Sextanten umsteigen. Viele Marine- und Schifffahrtsschulen verwenden zur entsprechenden Ausbildung ZEISS Projektoren und Planetarien.

    mehr
    Foto: Richard Prince

    Foto: Richard Prince

    ... wie Autoteile im Motorsport vermessen werden?

    Der Zulieferer Pratt & Miller Engineering aus den USA prüft Radaufhängungen für die Rennställe Corvette Racing und Cadillac Racing mithilfe eines Portal-Messgeräts von ZEISS. Damit gewährleistet er höchste Präzision im Bereich von wenigen Mikrometern.

    mehr
    Foto: Frank Lagorio

    Foto: Frank Lagorio

    … dass Ferngläser Literaturgeschichte geschrieben haben?

    Vor genau 60 Jahren erhielt Ernest Hemingway den Nobelpreis für Literatur. Als Großwildjäger und Kriegsberichterstatter besaß er mehrere ZEISS Ferngläser, die er in seinen Werken erwähnte, auch in seinem bekannten Roman „Wem die Stunde schlägt“.

    mehr
  • 2013

    … wie in den Vatikanischen Museen Kunstwerke untersucht werden?

    mehr

    … dass Haie nicht nur auf der Kinoleinwand erfolgreich sind?

    mehr

    … dass Brillen Kunstwerke beeinflussen können?

    mehr

    … wie Roboter das Laufen lernen?

    mehr

    … dass Künstler mit Mikroskopen fotografieren?

    mehr

    … wie der Meteorit in Russland identifiziert wurde?

    mehr

    … dass die Zähne zeigen, was fossile Tiere gefressen haben?

    mehr

    … dass die Liebe von der Fantasie lebt?

    mehr
  • 2012

    … dass ein Fernglas von ZEISS die Erde umkreist?

    mehr

    … dass bei ZEISS Sterne von Hand gemacht werden?

    mehr

    … dass viele Blinde nicht blind sein müssten?

    mehr

    … dass auf dem Weg zum Gipfel 50 Mikrometer entscheidend sind?

    mehr

    … dass ein vermeintlicher Giftmord nach rund 400 Jahren aufgeklärt wurde?

    mehr

    … dass nichtlineare Effekte die Auflösungsgrenze beeinflussen?

    mehr

    … dass deutsche Optik in Mexiko seit 100 Jahren eine besondere Rolle spielt?

    mehr

    … dass Filme schon bei der Aufnahme in 3D zu sehen sind?

    mehr

    … dass ein modernes Brillenglas auch Ihre Nase berücksichtigt?

    mehr

    … dass Technik gesund hält?

    mehr

    … warum sich ZEISS mit dem Wachstum von Gras beschäftigt?

    mehr

    … dass ein Mikroskop von Körnchengröße existiert?

    mehr

    … wie Neurochirurgen den Blutfluss im Gehirn sehen können?

    mehr

    … warum gefärbte Brillengläser meist braun, grau oder grün sind?

    mehr

    … dass Mikroskope auf Welttournee sind?

    mehr

    … dass Licht eine Doppelnatur hat?

    mehr

    … dass Mikroskope Weltkulturerbe retten können?

    mehr

    … dass zarte Schokolade messbar ist?

    mehr

    … dass der Archäopteryx ein kleines Schwarzes trug?

    mehr

    … dass Wissenschaft und Genuss kein Widerspruch sind?

    mehr

    … dass Sie auf der CeBIT mit einer Brille fliegen können?

    mehr

    … dass Carl Zeiss junge Forscher unterstützt?

    mehr

    … dass Mikroskope das Alter von Akkus verraten?

    mehr

    … dass ZEISS seit 100 Jahren das Sehen revolutioniert?

    mehr
  • 2011

    ... dass ZEISS einen Engel und einen Oscar-Gewinner an die Seite geholt hat?

    mehr

    ... dass Flüssigkeit für schärfere Bilder sorgt?

    mehr

    ... dass Geckofüße besser haften als jeder Kleber?

    mehr

    ... dass man im Liegen mikroskopieren kann?

    mehr

    ... wie Babyflaschen dicht bleiben?

    mehr

    ... dass man mit Mikroskopen malen kann?

    mehr

    ... dass es Navigationssysteme für Gehirnoperationen gibt?

    mehr

    ... dass ZEISS in Jena am 1. Oktober seine Türen öffnet? Damit feiert das Unternehmen 20 Jahre Wiedervereinigung.

    mehr

    ... dass die Feigenwespe und Feigenbaum seit 34 Millionen Jahren unzertrennlich sind?

    mehr

    ... dass ein neues Mikroskop fast Unsichtbares sichtbar macht?

    mehr

    ... dass Vulkane Glas speien?

    mehr

    ... dass ZEISS in den größten Planetarien der Welt die Sterne zum Leuchten bringt?

    mehr

    ... dass Moleküle Ihnen den Brillenwechsel ersparen?

    mehr

    ... dass man die ersten Sterne erst 2018 sehen kann?

    mehr

    ... dass ZEISS die Forscher von morgen begeistert?

    mehr

    ... was man in Jena alles lernen kann?

    mehr

    ... dass Objektive Oscar-Reife beweisen?

    mehr

    ... dass wir dichter dran gehen, wenn wir etwas nicht scharf sehen?

    mehr

    ... dass die NASA Spaceshuttle-Starts mit Hochleistungskameras filmt?

    mehr

    ... dass Sie mit einer Skibrille besser ins Tal kommen?

    mehr

    ... dass es Untersuchungen mit „Ultralicht“ gibt?

    mehr
  • 2010

    ... dass ZEISS den Himalaya im Blick hat?

    mehr

    ... wie asiatische Kinder besser sehen können?

    mehr

    ... wo das Land der Ideen liegt?

    mehr

    ... wie man Kurzsichtigkeit am schnellsten behandeln kann?

    mehr

    ... wie Zebrafinken singen lernen?

    mehr

    ... dass ZEISS Nobelpreisträger auszeichnet?

    mehr

    ... wie man junge Fußballer am besten in Szene setzt?

    mehr

    ... dass 3D-Filme keine Leinwand brauchen?

    mehr

    ... was sich im Inneren einer Solarzelle befindet?

    mehr

    ... dass es ein neues Genre in der Kunstszene gibt?

    mehr

    ... wann Mikroskope auf der Bühne stehen?

    mehr

    ... dass ZEISS Energie ernten kann?

    mehr

    ... dass bei ZEISS 2000 Erfinder arbeiten?

    mehr

    ... dass Schüler heute grüner lernen?

    mehr

    ... welcher Sonnenbrillenglastyp Sie sind?

    mehr

    ... dass ZEISS Atome sichtbar macht?

    mehr

    ... das weltweit erste Planetarium auf dem Dach der ZEISS Werke stand?

    mehr

    ... dass ZEISS Mädchen in technischen Berufen fördert?

    mehr

    ... dass die Feuerwehr mit virtuellen Bränden den Ernstfall probt?

    mehr

    ... dass ZEISS mehr als 70 Länder beim Nachweis von Tuberkulose unterstützt?

    mehr

    ... dass Bochum eines der modernsten Planetarien in Deutschland hat?

    mehr

    ... dass bis zu 21 Menschen gleichzeitig in ein Mikroskop schauen können?

    mehr

    ... dass ZEISS bei der Entdeckung Plutos Pate stand?

    mehr

    ... dass sich ZEISS für den Vogelschutz engagiert?

    mehr
  • 2009

    ... welches Erfolgsgeheimnis die deutschen Biathleten haben?

    mehr

    ... dass Ihre Fotos mit ZEISS Objektiven gewinnen?

    mehr

    ... dass ZEISS eine Lösung für Superauflösung hat?

    mehr

    ... dass ZEISS Preise vergibt?

    mehr

    ... dass ZEISS einmal um die Welt segelt?

    mehr

    ... dass die Suche nach Erdöl und Erdgas einen neuen Helfer hat?

    mehr

    ... dass Carl und Zeiss getrennt waren?

    mehr

    ... dass ZEISS Erntehelfer ist?

    mehr

    ... was ZEISS gegen den Grauen Star tut?

    mehr

    ... dass Glas teurer sein kann als Gold?

    mehr

    ... dass ZEISS auch etwas für die Flugsicherheit tut?

    mehr

    ... dass ZEISS Sternfänger ist?

    mehr

    ... dass ZEISS goldene Rätsel löst?

    mehr

    ... was Licht alles kann?

    mehr

    ... dass ZEISS schlaue Brillen macht?

    mehr

    ... dass ZEISS einen echten Van Gogh von einem falschen unterscheiden kann?

    mehr

    ... dass ZEISS Stammkunde im Patentamt ist?

    mehr

    ... dass ZEISS betroffenen Ländern hilft, Tuberkulose schneller zu erkennen?

    mehr

    ... dass ZEISS den Hörsaal ins Internet bringt?

    mehr

    ... dass Sie mit ZEISS einen Oscar gewinnen können?

    mehr

    ... dass ZEISS ein neues Hobby für Sie hat?

    mehr

    ... dass Sie mit ZEISS den Nobelpreis gewinnen können?

    mehr
  • 2008

    ... dass Wim Wenders Berlin in einen Kalender packt?

    mehr

    ... dass Mikroskope von ZEISS die Restaurierung von Kirchen-
    fenstern unterstützen?

    mehr

    ... dass Starfotograf Uwe Ommer vier Jahre lang mit ZEISS unterwegs war?

    mehr

    ... dass Kameras mit ZEISS erst zum Mond und dann nach Hollywood kommen?

    mehr

    ... dass Sie mit ZEISS Auto fahren können?

    mehr

    ... dass ZEISS jeden Tag zwei Patente einreicht?

    mehr

    ... dass Ihnen ZEISS dabei hilft, schneller gesund zu werden?

    mehr

    ... dass ZEISS mit der Fertigung von Mikrochips zu tun hat?

    mehr

    ... dass ZEISS das menschliche Auge auf Hundertstel-Dioptrien genau messen kann?

    mehr

    ... dass Sie auch dank ZEISS weniger Angst vor dem Zahnarztbesuch haben müssen?

    mehr

    ... dass Ihnen ZEISS das Zeitunglesen möglich macht?

    mehr

    ... dass ZEISS Zwergen das Fußballspielen ermöglicht?

    mehr

    ... dass ZEISS zur Rettung seltener Berggorillas beiträgt?

    mehr

    ... dass ZEISS ein Kino zum Mitnehmen entwickelt hat?

    mehr

    ... dass Sie ZEISS beim Girls' Day treffen?

    mehr

    ... dass Sie mit ZEISS auf dem Kometen Shoemaker Levy 9 landen können?

    mehr

    ... dass Sie ZEISS im Kino treffen?

    mehr

    ... dass Sie ZEISS beim Biathlon treffen?

    mehr
Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr