Joggerin nutzt Smartphone Apps zur Ermittlung von Strecken- und Gesundheitsdaten

@ojoimages4 - Fotolia.com

Wussten Sie, dass ...

... Technik gesund hält?


Immer mehr Jogger lassen Smartphone Apps mitlaufen, die nicht nur Streckenlänge, Zeit und Kalorienverbrauch ermitteln. Inzwischen können sie sogar Blutdruck, Blutzuckerspiegel oder Herzfrequenz speichern. Dieser neue Trend ergänzt aufwändigere technische Gesundheitshilfen wie einen unter der Haut eingepflanzten Minichip, der aktuelle Körperdaten auf Systeme des Arztes überträgt. Und auch die von Herzschrittmachern gesammelten Daten lassen sich per Fernabfrage prüfen.

Dass Technik immer wichtiger für die Gesundheitskontrolle wird, erleben Besucher des IdeenParks 2012 vom 11. bis 23. August auf der Messe Essen und im Grugapark anhand praktischer Beispiele. Dabei werden auch aktuelle Fragen beantwortet, zum Beispiel ob sich menschliche Körperteile und Organe nachbauen lassen oder nach- wachsen können oder ob ein Arzt von Amerika aus einen Patienten in Deutschland operieren kann. Besucher erfahren an einem überdimensionalen Spielbrett mehr über die Entwicklung einer vollständig körpereigenen Herzklappenprothese.

Für Kinder und Jugendliche gibt es zahlreiche Workshops. So werden etwa mit verschiedenen Sensoren sportphysiologische Werte ermittelt sowie die Ergebnisse an ein iPad übertragen und gespeichert. Anschließend werden sie mit der wissenschaftlichen Profi-Software LabView ausgewertet.

Als Partner und Aussteller im IdeenPark zeigt ZEISS im Bereich „KörperKino“ Lösungen rund um das menschliche Auge. Diese helfen zum Beispiel, auf einfache Weise Grünen Star zu diagnostizieren, die Netzhaut präzise zu analysieren und einen Sehfehler festzustellen. Zudem erfahren die Besucher, wie hochpräzise Operationsmikroskope chirurgische Eingriffe sicherer machen. Dass Körper und Technologie immer stärker miteinander verflochten werden, thematisieren auch die anderen Ausstellungspartner im KörperKino. Sie demonstrieren, wie die moderne Medizintechnik auf das Leben von Menschen aller Altersstufen Einfluss nimmt.

7. August 2012

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr