Bild aus dem Carl Zeiss Fotokalender 2013

Wussten Sie schon, dass …

… die Liebe von der Fantasie lebt?


Liebende, die voneinander getrennt sind, bilden seit Jahrhunderten ein zentrales Thema in Kunst und Literatur. Bis heute hat dieses nichts von seiner Faszination eingebüßt. Ein besonders spannender Aspekt ist, wie sich die Sehnsucht in der Fantasie niederschlägt – und diese dadurch zum stärksten Bindeglied zwischen beiden wird. Hier setzt auch das Thema des neuen ZEISS Kunstkalenders an. Bereits zum vierten Mal legt das Unternehmen einen Kalender mit den Bildern prominenter Fotografen und nicht minder berühmter Darstellern auf. Für die Ausgabe 2013 setzte der Schweizer Starfotograf Michel Comte die Hollywoodstars Patrick Dempsey und Rinko Kiuchi unter dem Motto "Imagination" in Los Angeles in Szene.

Der zwölfmonatige Bilderzyklus erzählt die Geschichte eines Paares, das in der Realität nicht zusammengefunden hat. Er ist Rennfahrer mit Leib und Seele. Sie verzehrt sich in ihrer Fantasie nach ihm. Die Bilder lassen dementsprechend Traum und Realität in verschiedenen Schichten ineinander verschmelzen. Dabei sind die unterschiedlichen Welten stets gleichzeitig präsent, indem sie einander durchdringen. Diese Wahrnehmung erreicht der Künstler durch vielschichtige Mehrfachbelichtungen und zeigt damit den Gegensatz zwischen ersehnter Nähe und der Ferne eines fremden Lebens.

Michel Comte ist ein gefragter Fotograf. Weltberühmt machte ihn sein 1993 entstandenes Aktfoto von Carla Bruni, heute Ehefrau von Frankreichs Ex-Premier Nicolas Sarkozy, das bei einer Kunstauktion 91.000 Dollar erzielte. Die Stars des Kalenders sind der Schauspieler Patrick Dempsey, hierzulande hauptsächlich bekannt aus seiner Rolle des Dr. Derek Shepherd ("McDreamy") in der Erfolgsserie Grey’s Anatomy, und die japanische Aktrice Rinko Kiuchi, die ihren internationalen Durchbruch im Brad-Pitt-Film Babel schaffte, der ihr 2007 sogar eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin einbrachte.

Michel Comte ist nach Wim Wenders, Bryan Adams und Ellen von Unwerth der vierte Fotograf, der den exklusiven ZEISS Kunstkalender seit der Erstausgabe 2009 gestaltet. Exklusiv ist dabei keine leere Worthülse, denn den streng limitierten Kalender gibt es nicht im Handel – er ist ausschließlich den Kunden und Partnern von ZEISS vorbehalten und genießt bei Fotoliebhabern und den Medien Kultstatus.

2. Januar 2013

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr