Wussten Sie, dass ...

... Hochtechnologie im Regenwald repariert wird?

Jährlich zum Weltmalariatag am 25. April und am Welttuberkulosetag, dem 24. März, beleuchtet die WHO (World Health Organization) weltweit diese Krankheitsbilder und zeigt Lösungen auf. Lichtmikroskope sind gerade in Afrika ein wichtiges Instrument zur Erkennung von Tuberkulose, Malaria oder Schlafkrankheit. Die Nachweise sind recht einfach und deshalb unverzichtbar. Trotzdem können Anwendungsfehler oder andere Störungen entstehen, die zu Beschädigungen an den Mikroskopen führen.

Wie kommen die Ersatzteile dann unversehrt in das abgelegene Labor im Regenwald und vor allem, wer kann sie vor Ort einbauen und das Mikroskop bei Bedarf reparieren? Denn im Gegensatz zum Alltag in Europa ist hier Hochtechnologie für Unterhaltung, Arbeit oder Gesundheit nicht selbstverständlich. Betrieb und Reparatur von Notebooks oder medizinischen Geräten stellen durchaus große Herausforderungen dar.

Um dieses Problem zu lösen, hat ZEISS für die von Ärzte ohne Grenzen eingesetzten über 120 ZEISS Primo Star iLED Mikroskope einen Service-Rahmenvertrag geschlossen. Der Organisation steht damit das gesamte Reparaturhandbuch für die Teams vor Ort zur Verfügung, das normalerweise den ZEISS Servicemitarbeitern vorbehalten ist. Außerdem vereinbart ist eine erweitere Gewährleistung und ein Preisnachlass für Ersatzteile. Geschult hat ZEISS auch die Mitarbeiter in den europäischen Logistikzentren, die das Material für die Einsätze planen, die Helfer vor Ort beraten und gemeinsam mit ZEISS die Ersatzteillieferung organisieren. So funktioniert auch im Regenwald die Reparatur und ZEISS leistet einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit von Menschen weltweit.

World Malaria Day
25. April 2016

Detailinformationen auf der offiziellen Website der World Health Organization (WHO).

mehr
World Tuberculosis Day
22. März 2016

Detailinformationen auf der offiziellen Website der World Health Organization (WHO).

mehr
ZEISS Primo Star iLED
Die flexible Komplettlösung für Tuberkulosetests

Primo Star iLED ist die flexible Lösung für die Tuberkuloseuntersuchung mit LED-Fluoreszenzanregung und Durchlicht-Hellfeldbeleuchtung.

mehr
Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr