Objektiv in den Händen einer Frau

Wussten Sie, dass …

… Glas teurer sein kann als Gold?


Glas finden Sie nicht nur in Fenstern, auf der Nase oder in Ihrem Küchenschrank. Es gibt unzählige Arten des bewährten Werkstoffes, die sich in ihrem Schmelzpunkt, der Brechzahl und Trübung unterscheiden. Für die Produktion von Linsen, die später Film- und Fotoobjektive ausstatten, sind diese Unterschiede ausschlaggebend. Deshalb sind Informationen zu Schleifbarkeit, Wärmedehnung und Homogenität der Brechzahl für jede Sorte genau dokumentiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die hochwertigen Linsen machen die Film- und Fotoobjektive von ZEISS fit für anspruchsvolle Einsätze.

ZEISS verwendet mehr als 100 verschiedene optische Glasarten von hoher Güte, aus denen rund 350 unterschiedlichen Linsen für bis zu 150 verschiedene Objektive entstehen. Teurer als Gold oder fast so schwer wie Stahl sind manche der optischen Gläser und Kristalle, die verarbeitet werden.

Wie die Verarbeitung am besten funktioniert? Zunächst schleifen die Mitarbeiter mit Hilfe von computergesteuerten Maschinen das rohe Glas zu Linsen. Diese werden im zweiten Schritt poliert und auf Genauigkeit geprüft. Schleifen, Polieren, Reinigen und Messen steht im Anschluss auf dem Programm – so lange, bis die Form ideal ist. Zum Schluss führen die Spezialisten einen letzten „Sauberkeitstest“ per Hand durch. Jetzt sind die Linsen bereit für den Einbau. Denn Hauptsache, die Qualität stimmt, wenn Sie den Auslöser betätigen.

25. August 2009

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr