Die Bundestrainer der deutschen Nationalteams Uwe Müssiggang und Frank Ullrich (links) setzen auf die Optiken von ZEISS, um die Leistungen und Erfolge ihrer Biathleten Carsten Pump (Zweiter von rechts) und Christoph Knie (rechts)zu verfolgen.

Wussten Sie, …

… welches Erfolgsgeheimnis die deutschen Biathleten haben?


Mit seinen 25 Jahren blickt Christoph Knie bereits auf eine außergewöhnliche Karriere zurück. Fünf Goldmedaillen holte der Biathlet bei den Juniorenweltmeisterschaften und wurde sogar zum Nachwuchssportler des Jahres gewählt. Der Nachwuchs ist erwachsen geworden – zuletzt stand Knie im September auf dem Podium: Er gewann Bronze bei den Sommerbiathlon-Weltmeister- schaften in Oberhof und stellte damit erneut seine Treffsicherheit unter Beweis.

Und nicht nur Christoph Knie war erfolgreich. Deutschland führt mit insgesamt zehn erkämpften Medaillen die Gesamtwertung der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009 an. Was macht unsere deutsche Nationalmannschaft so unschlagbar beim Biathlon? Die Kombination aus Skilanglauf und Schießen verlangt neben Ausdauer höchste Präzision. Und wenn es um letztere geht, sind die Sportler bei ZEISS an der richtigen Adresse. Das Traditionsunternehmen unterstützt die deutschen Biathleten als Sponsor mit hochwertigen Optiken.

Die Bundestrainer der deutschen Nationalteams Uwe Müssiggang und Frank Ullrich nutzen Spektive aus dem Hause Zeiss, um ihre Schützlinge genau im Blick zu haben. Die lichtstarken und hoch auflösenden Geräte erlauben eine 40-fach vergrößerte, perfekte Sicht auf die Zielscheiben der Biathleten. Müssiggang und Ullrich können die Schießleistungen genau beobachten und nach entsprechender Auswertung die Treffsicherheit gezielt trainieren. Und seit kurzem kommt hier auch das neue PhotoScope von ZEISS zum Einsatz: So können die beiden Trainer ihre Schützlinge nicht nur gestochen scharf beobachten, sondern gleichzeitig fotografieren und auf Video aufnehmen. ZEISS ist auch Partner des internationalen Biathlon-Verbandes und schaut natürlich zu, wenn es am 7. Januar 2010 zum Weltcup nach Oberhof geht.

29. Dezember 2009

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr