Grünes Klassenzimmer

Wussten Sie, dass …

… Schüler heute grüner lernen?


Wie macht man aus Wasser Strom? Warum hilft uns der Satz des Pythagoras beim Bau eines Gartens? Wie haben Kinder in der Steinzeit gelebt? Im Grünen Klassenzimmer werden diese und viele weitere Fragen nicht einfach nur beantwortet – die Schüler erleben die Antworten auf ihren Entdeckungsreisen im Grünen, nämlich auf der diesjährigen Landesgartenschau in Villingen-Schwenningen.

Seit vergangenem Monat hat die Landesgartenschau in Baden-Württemberg ihre Türen für große und kleine Naturentdecker geöffnet. Das Bildungsprojekt Grünes Klassenzimmer lädt Schüler aller Jahrgangsstufen ein, sich direkt vor Ort zu mehr als 50 Themen schlau zu machen, die so nicht auf dem Lehrplan stehen. Dabei gehören Begegnungen mit heimischen Tieren ebenso dazu wie Pflanzenkunde am lebenden Objekt. Außerdem lernen die Kinder und jungen Erwachsenen Wissenswertes aus Sport und Gesundheit, Landesgeschichte und Kultur, Kirche und Soziales sowie Forstwirtschaft.

Und Zeiss hilft mit: Das Technologieunternehmen versorgt die Schüler mit der passenden optischen Ausrüstung. Das Bildungsprojekt hat Erfolg: Das Grüne Klassenzimmer sorgte bereits auf drei Landesgartenschauen und beim Grünprojekt Rechberghausen für Aufsehen und hat sich zu einem zukunftsweisenden Erfolgsmodell entwickelt. In den vergangenen beiden Jahren besuchten mehr als 800 Schulklassen den Unterricht zum Mitmachen. Und der geht mit der Zeit – das Programm umfasst jetzt auch Themen rund um Berufsorientierung und „grüne Berufe“.

15. Juni 2010

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr