Der Projektortyp UNIVERSARIUM von Carl Zeiss erzeugt in den größten Planetarien der Welt funkelnde Sternenhimmel.

Wussten Sie, dass...

... ZEISS in den größten Planetarien der Welt die Sterne zum Leuchten bringt?


Der Projektortyp UNIVERSARIUM von ZEISS erzeugt in den größten Planetarien der Welt funkelnde Sternenhimmel. Das Planetarium der japanischen Stadt Nagoya ist mit einem Kuppeldurchmesser von 35 Metern das weltgrößte. Dort wurde erst vor wenigen Wochen der Projektor vom Typ UNIVERSARIUM installiert. Der gleiche Projektor ist das Herzstück des größten europäischen Planetariums in Moskau (Kuppeldurchmesser 25 Meter). Nur geringfügig kleiner ist das größte amerikanische Planetarium, das Saint Louis Science Center mit einer Kuppel von 24 Meter Durchmesser. Auch dort übernimmt ein UNIVERSARIUM die Sternenprojektion.

Ein künstlicher Sternenhimmel wirkt für das menschliche Auge umso natürlicher, je größer er ist. Das naturgetreue Erleben wird dadurch verstärkt, dass der Projektor auf den Kuppeldecken genau die Anzahl der Sterne abbildet, die das menschliche Auge wahrnehmen kann. Und nicht nur das: Im Planetarium sieht man die Sterne auch in ihrer tatsächlichen Punktförmigkeit, ihrem natürlichem Flimmern und Flackern.

Darüber hinaus kann man mit dem modernen, computergesteuerten System von ZEISS komplexe Shows entwickeln und präsentieren. Große und kleine Besucher lernen so auf anschauliche Weise die Vorgänge am nächtlichen Himmel zu verstehen. Und sie erkennen bei ihrer nächsten Nachthimmelbetrachtung sicher mehr Sternenbilder als nur den Großen Wagen.


29. Juni 2011

Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr