ZEISS Hightech-Standort in Jena

Jena – der Gründungsstandort und zweitgrößte Standort weltweit – wird als einer der führenden Innovationsstandorte von ZEISS weiter ausgebaut. Dazu führt ZEISS seine lokal ansässigen Einheiten an einem Ort zusammen und schafft Kapazitäten für Erweiterungen. Der neue Hightech-Standort wird durch Modernität, Offenheit und die dort entwickelten und gefertigten Systeme Strahlkraft für die Hochtechnologie- und Wissenschaftsstadt Jena haben.

Um einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, bleibt das Bürgerinformationsbüro am ZEISS Hightech-Standort in Jena vorübergehend geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Neuigkeiten

An dieser Stelle möchten wir Sie über Neuigkeiten zum Bauprojekt ZEISS Hightech-Standort Jena informieren. Um jederzeit über aktuelle Entwicklungen informiert zu bleiben, nutzen Sie gern die Anmeldung zu unserem Newsletter.

Registrieren Sie sich für den Newsletter

Hier können Sie sich registrieren, um Informationen zum ZEISS Hightech-Standort in Jena zu erhalten. Bitte füllen Sie die folgenden Felder vollständig aus und klicken Sie anschließend auf Absenden. Sie erhalten im Anschluss eine E-Mail, in der Sie Ihre Anmeldung bitte bestätigen. Pflichtfelder sind mit einem Stern * gekennzeichnet.

Hipster businessman commuter parking electric bicycle in city when going to work.

07. April 2021

Modernes Mobilitätskonzept für umweltfreundlichen Arbeitsweg

Mit dem Mobilitätskonzept für den ZEISS Hightech-Standort Jena können Mitarbeitende ihren Arbeitsweg flexibler und nachhaltiger gestalten.

Hightech-Standort Jena

11. März 2021

Frühlingsupdate von der Baustelle

Als stellvertretender Gesamtprojektleiter gibt Markus Knierim ein Baustellen-Update. Dabei spricht er über die Pläne und Ziele für das Jahr 2021.

30. März 2021

Grüne Gebäude – Nachhaltiges Bauen am ZEISS Hightech-Standort Jena

Nachhaltiges Wirtschaften ist für ZEISS ein Grundprinzip der Geschäftstätigkeit und gehört auch beim Thema Bauen zu den wichtigen Leitgedanken. Am neuen ZEISS Hightech-Standort in Jena werden moderne Konzepte für eine nachhaltige Nutzung des Gebäudes sorgen.
 

Neuer Hightech-Standort in Jena

21. Dezember 2020

Ho, Ho, Ho, Hightech-Standort Jena!

Das Projektteam des Hightech-Standort Jena verabschiedet sich mit einem Video in die Weihnachtsferien. Der neue Film zeigt die bisherigen Meilensteine des Projekts, angefangen bei der Bekanntgabe im Oktober 2017, über die Vorstellung des Architekturentwurf 2018 bis zum Abschluss der Baufeldfreimachung Ende 2020. In diesem Jahr waren die Veränderungen auf dem Baufeld für die Öffentlichkeit besonders sichtbar und konnten per Zeitraffer und aktueller Bilder fast hautnah miterlebt werden.

09. Dezember 2020

Gebäude 4.0 – Die Bauwerke der Zukunft werden smart

Der digitale Wandel hat in den letzten Jahren viele Veränderungen in der Gesellschaft hervorgebraucht. Auch Gebäude werden zukünftig durch den Einsatz von digitalen Technologien noch komfortabler, intelligenter und nachhaltiger. ZEISS IT-Experte Dr. Patrick Hahn erzählt, welche smarten Lösungen am neuen Hightech-Standort Jena geschaffen werden sollen.

05. November 2020

Von Bohrpfählen, Boden-Sanierung und Bauschutt

Markus Knierim ist als stellvertretender Projektleiter für den neuen ZEISS Hightech-Standort Jena verantwortlich. Hier berichtet er über den aktuellen Stand der Bauarbeiten.

 

07. Oktober 2020

Bürgerinfobüro jetzt auch freitags geöffnet

Aufgrund des wachsenden Zuspruchs haben Interessierte ab 9. Oktober 2020 freitags eine zusätzliche Möglichkeit, sich im Bürgerinformationsbüro im Erdgeschoss des Backsteingebäudes in der Otto-Schott-Straße 7 zum ZEISS Hightech-Standort Jena zu informieren.

02. Oktober 2020

Blick in die Zukunft des neuen ZEISS Hightech-Standorts Jena

Interessierte können jetzt und hier einen Blick in die Zukunft werfen: In einem virtuellen Rundflug zeigt ein Film die Architektur des zukünftigen Gebäudes aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Animation verdeutlicht dabei die wichtigen Attribute des Entwurfs Offenheit, Modernität und Flexibilität, die in der Gebäudestruktur, der Oberflächengestaltung und der Formensprache umgesetzt wurden.

01. Oktober 2020

Vier Wochen Bürgerinfobüro zum Hightech-Standort Jena

Das Bürgerinfobüro des neuen ZEISS Hightech-Standort Jena erhält viel Zuspruch. Seit der Eröffnung vor vier Wochen kamen bisher fast 100 Interessierte, die sich über eine der größten Investitionen in Jena seit der Wiedervereinigung informieren wollten. „Wir haben sehr positive Rückmeldungen erhalten“, resümiert der stellvertretende Projektleiter Markus Knierim. „Wir freuen uns über das große Interesse“.

Livestream der Baustelle

Pressekit

Bilder & Videos zum Download

Unsere Pressebilder enthalten IPTC-Informationen. Für redaktionelle, wissenschaftliche und private Zwecke können unsere Bilder honorarfrei genutzt werden. Als Quelle geben Sie bitte "Foto: ZEISS" an.
Die kommerzielle Nutzung und die Weitergabe an Dritte ist untersagt. Für jegliche andere Nutzung benötigen Sie eine Genehmigung von ZEISS. Bitte nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.
Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie uns bei einer Veröffentlichung einen Beleg an folgende Adresse schicken: pr ess @zeiss .com.
 

Projektfilm ZEISS Hightech-Standort Jena

Blick in die Zukunft des neuen ZEISS Hightech-Standorts Jena

Zeitraffer zeigt Fortschritt auf der Baustelle

ZEISS stellt Ergebnis des Architekturwettbewerbs für seinen neuen Hightech-Standort in Jena vor

ZEISS investiert über 300 Millionen Euro in Hightech-Standort in Jena

Areal für Neubau

(ehemaliges Gelände von SCHOTT)

Fakten & Partner

Nutzen für Jena, ZEISS und die Region

  • Investitionszusage von ZEISS für Jena auf Jahre
  • Mitarbeiter-Kapazität über 2.000 Arbeitsplätze
  • Sicherung der Attraktivität für die besten Talente, als Ausbildungsunternehmen für den Nachwuchs und als Kooperationspartner für Wirtschaft und Wissenschaft
  • Neue Synergien der Bereiche von ZEISS am Standort
  • Bessere Bedingungen für die Vernetzung mit Forschung und Lehre
  • Engere Vernetzung mit Zulieferern und Partnern
  • Mehr Wachstumsmöglichkeiten und neue Flächen für Start-up-Unternehmen, aber auch für bereits existierende Firmen
Zahlen
Daten
Fakten

Gelände: Teile des ehemaligen SCHOTT-Areals

Baufeld: 80.000 m²

Investitionssumme: über 300 Millionen Euro

Bauherr: ZEISS

Partner: Stadt Jena, Freistaat Thüringen

Beitrag der Stadt

Koordination und Unterstützung der Realisierung des Projekts, insbesondere:

  • Schaffen neuer Verkehrsanbindungen und Parkflächen
  • Entwicklung eines nachhaltigen Energieversorgungskonzeptes gemeinsam mit ZEISS und SCHOTT

Beitrag des Freistaats Thüringen

Koordination und Unterstützung der Realisierung des Projekts, insbesondere:

  • Realisierung über Landesentwicklungsgesellschaft (LEG)
  • Übernahme der bisherigen ZEISS Gebäude
  • Entwicklung der Flächen für weitere Firmen- und Institutsansiedlungen oder Ausgründungen

Ihr Kontakt zu uns

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen sehr gerne unter der E-Mail standort -jena @zeiss .com oder unter der Telefonnummer 03641/64-3901 zur Verfügung.

Öffnungszeiten des Bürgerinfobüros in der Otto-Schott-Straße 7:

donnerstags: 15 – 18 Uhr
freitags: 12 - 14 Uhr