Vier Wochen Bürgerinfobüro zum Hightech-Standort Jena

Zukünftige Verkehrsplanung beschäftigt die Besucher am meisten

Das Bürgerinfobüro des neuen ZEISS Hightech-Standort Jena erhält viel Zuspruch. Seit der Eröffnung vor vier Wochen kamen bisher fast 100 Interessierte, die sich über eine der größten Investitionen in Jena seit der Wiedervereinigung informieren wollten. Zu den Besuchern gehörten vor allem ehemalige und aktive Mitarbeiter von ZEISS, SCHOTT oder anderer umliegender Firmen, aber auch Anwohner. „Wir haben sehr positive Rückmeldungen erhalten“, resümiert der stellvertretende Projektleiter Markus Knierim. „Wir freuen uns über das große Interesse“.

Die meisten Fragen der Besucher drehten sich laut Knierim um das Thema Nahverkehr: „ZEISS hat ein Mobilitätskonzept entwickelt und Vorschläge an die Stadt Jena übermittelt, die für den Nahverkehr zuständig ist“. Aus heutiger Sicht soll es beispielsweise eine Haltestelle am zukünftigen Haupteingang geben und am Westbahnhof auf ZEISS Seite eine Buswendeschleife.

Bürgerinformationsbüro ZEISS Hightech-Standort Jena
Der stellvertretende Projektleiter Markus Knierim (rechts) im Gespräch mit Bürgermeister Christian Gerlitz.
Das Architekturmodell des neuen Hightech-Standorts

Ein Dauerbrenner sei auch das Thema Parken gewesen. So fallen laut dem Projektverantwortlichen keine Parkflächen weg. ZEISS Mitarbeiter werden im geplanten Parkhaus in der Moritz-von-Rohr-Straße parken können. Zusätzlich wird es Parkplätze auf dem neuen Gelände entlang der Bahnschienen geben.

Einige Besucher hätten auch nach unterirdischen Gängen und Stollen gefragt. „Wir sind auf die für ein ehemaliges Glaswerk typischen unterirdischen Anlagen der Gaserzeugung und -verteilung gestoßen – diese wurden wegen ihrer geringen Tiefenanlage komplett zurückgebaut“, so Knierim.

Öffnungszeiten des Bürgerinformationsbüros:

Das Bürgerinfobüro hat immer donnerstags von 15.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Fragen können Sie auch an die Hotline 03641/64-3901 oder die E-Mailadresse standort -jena @zeiss .com richten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Wichtige Hygiene- und Sicherheitsvorschriften:

Da die Gesundheit und Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter des Bürgerinfobüros im Mittelpunkt stehen, erfolgt die Öffnung entsprechend eines Hygieneplans. Nach behördlichen Vorgaben hat ZEISS dementsprechend Schutzmaßnahmen entwickelt und umgesetzt.

Um einen sicheren Abstand zu gewährleisten, dürfen sich maximal sechs Personen gleichzeitig im Bürgerinfobüro aufhalten. Der Einlass wird an der Eingangstür kontrolliert und geregelt. Bitte planen Sie daher gegebenenfalls etwas mehr Wartezeit für Ihren Besuch ein.

Alle Besucher sowie alle Mitarbeiter verpflichten sich zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und zur Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern.

Im Interesse aller Besucher bitten wir Sie, nur zu kommen, wenn Sie sich nicht krank fühlen.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis für diese Maßnahmen.