Aktuelles aus der Welt der Verantwortung

Neuer ZEISS Verhaltenskodex online verfügbar

Der ZEISS Verhaltenskodex, erstmals veröffentlicht 2007, ist ab sofort in überarbeiteter Form online verfügbar.

Ziel dabei war es, die internationalen Arbeitsstandards (ILO Standards) für ZEISS ausdrücklich anzuerkennen und die Grundregeln verständlicher zu kommunizieren. Der Verhaltenskodex – die Rahmenbedingungen für das tägliche Handeln der ZEISS Gruppe – beschreibt unter anderem Themen wie den fairen Umgang mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern, die Produktsicherheit sowie den Umweltschutz.

Erfahren Sie mehr über den Ansatz zu Integrität und Compliance von ZEISS

Mikroskope für ein digitales Klassenzimmer

Peter Meßler, Leiter der Lichtmikroskopie bei ZEISS, Schüler Timm Seikel und Christine Neuwirth, Schulleiterin des Otto-Schott-Gymnasiums Jena (v.l.) bei der Übergabe.

Peter Meßler, Leiter der Lichtmikroskopie bei ZEISS, Schüler Timm Seikel und Christine Neuwirth, Schulleiterin des Otto-Schott-Gymnasiums Jena (v.l.) bei der Übergabe.

ZEISS unterstützt über den Carl Zeiss Förderfonds das Otto-Schott-Gymnasium am deutschen Standort Jena bei der Einrichtung eines digitalen Klassenzimmers.

Zusammen mit SCHOTT und dem Förderverein der Schule unterstützt ZEISS das Otto-Schott-Gymnasium in Jena bei der Einrichtung eines digitalen Klassenzimmers für den naturwissenschaftlichen Unterricht. Gemeinsam haben sie 2016 dafür 13 Mikroskope des Typs ZEISS Primo Star angeschafft, von denen eines mit einer digitalen Kamera ausgerüstet ist. Mit den neuen Mikroskopen soll der naturwissenschaftliche Unterricht der Schule und die Begeisterung der Schüler für experimentelles Arbeiten gefördert werden.

„Für ZEISS als technologisch führendes Unternehmen ist das Interesse von Kindern und Jugendlichen für Wissenschaft und Technik Antrieb und Erfolgsgrundlage. Dieses Interesse zu wecken und zu erhalten ist unser Ziel. Und damit kann man nicht früh genug anfangen“, sagt Peter Meßler, Product Center Leiter des Bereiches Lichtmikroskopie bei ZEISS.

Die Digitalisierung hält Einzug ins Klassenzimmer

Dazu gehören auch der Umgang mit den digitalen Medien und die Bildverarbeitung. „Die Digitalisierung der Gesellschaft verändert derzeit auch die Schullandschaft gravierend. Computer, Internet und Whiteboards halten Einzug in die Klassenzimmer. Multimediale und interaktive Elemente sind heute Bestandteil eines guten Unterrichts. Um diesen auf hohem Niveau zu gewährleisten, unterstützt SCHOTT die Initiative des Otto-Schott-Gymnasiums für ein digitales Klassenzimmer“, erklärt Christian Jabschinsky das Engagement der Firma. Er ist Leiter Glasbearbeitung bei SCHOTT und Firmenvertreter im Förderverein Otto-Schott-Gymnasium Jena e.V.

„Einblick in unbekannte zelluläre Welten“

Gerade der Arbeit mit dem Mikroskop wird im Fachbereich Biologie eine herausragende Bedeutung beigemessen. „Die Möglichkeit des Mikroskopierens bringt den Schülern immer wieder einen mit Begeisterung aufgenommenen Einblick in unbekannte zelluläre Welten“, erläutert Christiane Neuwirth, Schulleiterin des Otto-Schott-Gymnasiums. „Zudem werden dabei viele Kompetenzen aufgebaut. Das beginnt beim Umgang mit dem komplexen System, dem Anfertigen von Präparaten und der Analyse und Zeichnen von mikroskopischen Strukturen.“ Das Mikroskop mit der HD-Kamera soll im Otto-Schott-Gymnasium auch in den Fachbereichen Physik, Naturwissenschaften und Technik zum Beispiel bei den Themen Optik und Mikroskoptheorie eingesetzt werden.

Erfahren Sie mehr über das soziale und gesellschaftliche Engagement von ZEISS

mehr anzeigen
schließen

„Rhino Conservation Awards“ in Südafrika verliehen – ZEISS unterstützt Vergabe der Awards als Sponsor

Das südafrikanische Spitzmaulnashorn ist vom Aussterben bedroht. Artenschützer setzen sich in der Wildnis Südafrikas tagtäglich für den Erhalt der Tiere ein und gehen dabei bis an ihre Grenzen.

Um auf den engagierten Einsatz von Artenschützern und Organisationen aufmerksam zu machen, wurden im Juli 2016 die „Rhino Conservation Awards“ in Südafrika verliehen. ZEISS unterstützt die Awards seit 2015 als Sponsor.

Über die „Rhino Conservation Awards“

Die „Rhino Conservation Awards“ wurden 2012 ins Leben gerufen. Sie werden in insgesamt sechs Kategorien verliehen, beispielsweise in der Kategorie „Best Field Ranger“, „Best Conservation Practitioner“ oder „Best Political and Judicial Support“. Die Vergabe der „Rhino Conservation Awards“ wird in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Umweltministerium und der Vereinigung der afrikanischen Wildhüter, der Game Rangers’ Association of Africa (GRAA), veranstaltet. Schirmherr der Awards ist Fürst Albert II von Monaco.

Naturschutz bei ZEISS

Die Ferngläser und Spektive von ZEISS vermitteln ein ganz persönliches Naturerlebnis und haben einen ausgezeichneten Ruf bei Naturfreunden auf der ganzen Welt. Mit ZEISS Produkten für Naturbeobachtung kann die Faszination der Tierwelt hautnah erlebt werden. Deshalb ist es im Interesse des Unternehmens, sich für deren Erhalt einzusetzen.

Erfahren Sie mehr über Förderung des Naturschutzes bei ZEISS.

mehr anzeigen
schließen

ZEISS Team gewinnt Birding-Wettbewerb „Champions of the Flyway“

Das Gewinnerteam ZEISS Arctic Redpolls aus Finnland mit dem ZEISS Victory SF.

Das Gewinnerteam ZEISS Arctic Redpolls aus Finnland mit dem ZEISS Victory SF.

Das von ZEISS gesponserte Team ZEISS Arctic Redpolls aus Finnland gewinnt den Titel beim diesjährigen Birding-Wettbewerb „Champions of the Flyway“. ZEISS Ferngläser und Spektive unterstützten hierbei die Teams und führten sie zum Erfolg.

Jedes Team hat das Ziel, in einem Zeitraum von 24 Stunden so viele Vogelarten wie möglich zu identifizieren. Die Gewinneranzahl lag in diesem Jahr bei 174 gesichteten Vogelarten. Das Rennen der 16 verschiedenen internationalen Teams fand Ende März während des Frühjahrszugs nach dem bekannten Eilat Birds Festival in Israel statt.

„Jährlich werden Millionen Zugvögel auf ihrem Weg von und zu den Brutplätzen illegal bejagt, gefangen und getötet. Mit dem Engagement bei Champions of the Flyway unterstützt ZEISS daher den Erhalt bedrohter Arten“, erläutert Petra Kregelius-Schmidt, Birding-Expertin vom Geschäftsbereich Sports Optics.

Weitere ZEISS Gewinner

Auch das von ZEISS gesponserte Team aus den USA gewann gleich zwei internationale Preise: Den Pokal für das nachhaltigste Team und den Preis für den höchsten Fundraising-Betrag. Die Organisatoren und alle beteiligten Teams sammelten in diesem Jahr insgesamt mehr als 70.000 US-Dollar an Spenden für den diesjährigen Partner, die Hellenic Ornithological Society. Das Geld wird dort zu Aufklärungszwecken verwendet, um Vögel und ihren Lebensraum in Griechenland zu schützen.

Über „Champions of the Flyway“

Bei Champions of the Flyway handelt es sich um eine Initiative des Israel Ornithological Center und BirdLife International, ein internationaler Zusammenschluss nationaler Vogelschutzverbände mit insgesamt 13 Millionen Mitgliedern. Seit 2015 ist ZEISS offizieller Partner von BirdLife International und trägt damit aktiv zum Erhalt bedrohter Vogelarten aus der Rote Artenliste bei.

mehr anzeigen
schließen

„Back to Bush“-Programm von ZEISS schafft in benachteiligten Regionen Zugang zu besserer chirurgischer Ausrüstung

Mithilfe eine gespendetes ZEISS Operationsmikroskops bieten Partner des ZEISS „Back to Bush“-Programms medizinische Hilfe in Papua-Neuguinea an.

Mithilfe eine gespendetes ZEISS Operationsmikroskops bieten Partner des ZEISS „Back to Bush“-Programms medizinische Hilfe in Papua-Neuguinea an.

ZEISS in Australasien unterstützt ländliche und unterversorgte Gebiete, indem es qualitativ hochwertige chirurgische Ausrüstung zugänglich macht. ZEISS ist überzeugt, dass bessere technische Ausstattung auch zu größeren Operationserfolgen beiträgt. Deshalb hat der Konzern 2006 das „Back to Bush“-Programm gestartet.

Das „Back to Bush“-Programm verfolgt zwei Ansätze:

Augenkliniken im australischen Outback und Ozeanien, die Unterstützung benötigen, können sich bei ZEISS bewerben und prüfen lassen, ob sie die Voraussetzungen für die Bereitstellung eines generalüberholten ZEISS Operationsmikroskops erfüllen.

Chirurgen in Australien und Neuseeland können sich für die Ausleihe von hochwertigen, tragbaren ZEISS Operationsmikroskopen für ihre ehrenamtlichen Einsätze in unterversorgten Regionen bewerben. Einige ZEISS Instrumente, darunter ein als tragbares Tischmodell ausgelegtes Operationsmikroskop, eignen sich gut für die Untersuchung von Patienten in entlegenen Siedlungsgebieten der Ureinwohner.

ZEISS Kunden als wichtige Unterstützer des „Back to Bush“-Programms

Beim Kauf eines neuen ZEISS Operationsmikroskops können ZEISS Kunden in Australien und Neuseeland, die ihr altes ZEISS Operationsmikroskop in Zahlung geben, diese Instrumente für das „Back to Bush“-Programm spenden. ZEISS überholt die in Zahlung gegebenen ZEISS Operationsmikroskope kostenfrei und stellt sie im Namen des Spenders dem Programm zur Verfügung.

Eine Erfolgsgeschichte: das „Back to Bush“-Programm kooperiert mit lokalen Organisationen und Krankenhäusern, um die medizinische Versorgung in Papua-Neuguinea zu verbessern

Ein erfolgreiches Beispiel des „Back to Bush“-Programms ist die Unterstützung des Youth With a Mission (YWAM) Medical Ship. YWAM Medical Ship Australia (YWAM MSA) bringt medizinische Versorgung in die Dörfer von Papua-Neuguinea, einem Land, in dem 84 Prozent der Bevölkerung in entlegenen, ländlichen Regionen leben. Das Medizinschiff ist gut geeignet, um isolierte Küstensiedlungen zu erreichen. ZEISS unterstützt YWAM MSA seit 2010 und hat mehrere generalüberholte Operationsmikroskope für die Reisen nach Papua-Neuguinea bereitgestellt.

Im Jahr 2014 schloss sich außerdem ein Clinical Support Specialist für ophthalmologische Systeme dem YWAM-MSA-Team an, um in einem Krankenhaus in Papua-Neuguinea kollegiale Unterstützung zu leisten. Der ZEISS Mitarbeiter schulte das YWAM-MSA-Team und die örtlichen Mediziner im Gebrauch der gespendeten ZEISS Instrumente. Über das „Back to Bush“-Programm erhielt dasselbe Krankenhaus in Papua-Neuguinea auch ZEISS Technik als direkte Spende. Die Spende kam von einem Optometristen aus dem australischen Melbourne, dem es schon seit den 1980er ein persönliches Anliegen ist, die augenheilkundliche Versorgung in Papua-Neuguinea zu verbessern.

mehr anzeigen
schließen

Mikroskop für das Kinderhaus Wiesenweg

Gemeinsam mit Oberkochens Bürgermeister Peter Traub (rechts) besuchte der ZEISS Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Kaschke (links) das Kinderhaus Wiesenweg in Oberkochen.

Gemeinsam mit Oberkochens Bürgermeister Peter Traub (rechts) besuchte der ZEISS Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Kaschke (links) das Kinderhaus Wiesenweg in Oberkochen.

Ende Januar 2016 besuchte der ZEISS Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Kaschke gemeinsam mit Oberkochens Bürgermeister Peter Traub das Kinderhaus Wiesenweg in Oberkochen. Kaschke überreichte ein ZEISS Stereomikroskop an die Einrichtung, in der die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Konzeption ist, und führte gemeinsam mit den Kindern einen Vormittag lang Experimente zu optischen Phänomenen durch.

Der ZEISS Vorstandsvorsitzende gewährte den Kindern persönlich Einblicke in die Welt der Optik, dies hatte er während der Eröffnungsfeier des Kinderhauses im Oktober 2014 angekündigt. Die rund 20 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren konnten an verschiedenen Stationen gemeinsam mit Kaschke experimentieren.

Erfahren Sie mehr über das soziale Engagement bei ZEISS

ZEISS Neubau: eines der zehn besten Gebäude Deutschlands

Neubau des Unternehmensbereichs Medical Technology erhält Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB)

Neubau des Unternehmensbereichs Medical Technology erhält Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB)

ZEISS hat für den Neubau des Unternehmensbereichs Medical Technology im Gewerbegebiet zwischen Oberkochen und Königsbronn die Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) erhalten. Der Neubau wurde als erstes Gebäude in der Kategorie „Verwaltungs- und Produktionsgebäude“ zertifiziert und mit dem Prädikat Gold ausgezeichnet. In der Rangliste aller in Deutschland erstellten und vom DGNB geprüften Gebäude belegt der Neubau einen der ersten zehn Plätze.

Ein Kleeblatt für ZEISS

Die Solaranlage auf dem Dach deckt mehr als siebzig Prozent des Energiebedarfs am Standort Dublin

Die Solaranlage auf dem Dach deckt mehr als siebzig Prozent des Energiebedarfs am Standort Dublin

ZEISS im kalifornischen Dublin hat die „Green Shamrock“-Auszeichnung (deutsch: grünes Kleeblatt) erhalten – die höchste Anerkennung für Unternehmen in Dublin, die ihr Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit unter Beweis gestellt haben.

Mehrere Aktivitäten zusammen

Der ZEISS Standort in Dublin hat verschiedene Aktionen im Bereich Nachhaltigkeit umgesetzt: Das Recycling-Programm, das vor etwa zehn Jahren in Dublin startete, reduzierte die Kosten für Abfallmanagement und Abfälle, die andernfalls auf einer Deponie gelandet wären, um die Hälfte. Die augenscheinlichste Veränderung ist jedoch die 2012 installierte Solaranlage auf dem Dach, die mehr als siebzig Prozent des Energiebedarfs am Standort deckt. 

Erfahren Sie mehr über das Umweltengagement bei ZEISS

Förderung des Ehrenamts

Die ZEISS Werkfeuerwehr ist auch außerhalb von ZEISS im Einsatz

Die ZEISS Werkfeuerwehr ist auch außerhalb von ZEISS im Einsatz

ZEISS erhielt im September 2015 vom baden-württembergischen Innenministerium die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“. Bei einer Feierstunde in Stuttgart zeichnete Innenminister Reinhold Gall Unternehmen aus, die ihre Mitarbeiter bei der Ausübung des Ehrenamts im Bevölkerungsschutz auf vielfältige Weise unterstützen.

Der Beitrag von ZEISS zum gelingenden Ehrenamt im Bevölkerungsschutz ist vielseitig. Dazu gehört unter anderem das Engagement der Sanitätsstaffel Oberkochen, die nicht nur bei betrieblichen Veranstaltungen und Notfällen aktiv wird, sondern durch ihre Mitgliedschaft im Kreisverband des Deutschen Roten Kreuz (DRK) in das Rettungssystem des Landkreises Ostalb integriert ist. Das Unternehmen stellt die Mitarbeiter für Schulungen, Übungen und Einsätze frei und stellt Equipment und Räumlichkeiten zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr über das soziale Engagement bei ZEISS
Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr