Carl Zeiss Förderfonds

Um-Welthaus in Aalen eröffnet

ZEISS unterstützt das Kooperationsprojekt mit Mikroskopen und Ferngläsern

AALEN, OBERKOCHEN, 25. September 2014.


Gestern wurde im vierten Stock der Volkshochschule Aalen das Um-Welthaus eröffnet. Das Kooperationsprojekt hat von ZEISS acht Mikroskope und sechs Ferngläser sowie eine finanzielle Zuwendung für weitere technische Ausstattung erhalten. Die Mikroskope vom Typ ZEISS PrimoStar und ZEISS Stemi DV4 werden mit einem ZEISS Victory DiaScope Spektiv und den Ferngläsern ZEISS Terra ED 10 x 42 die Arbeit aller beteiligten Einrichtungen im Bereich der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung unterstützen. Außerdem soll damit das Interesse an den Themenbereichen Energie, Entwicklungspolitik sowie Umwelt- und Naturschutz gefördert werden.

"Wir unterstützen das Um-Welthaus gerne dabei, vor allem bei der jungen Generation, Begeisterung für Naturwissenschaft zu wecken", sagte Jörg Nitschke, Leiter Kommunikation der ZEISS Gruppe, im Rahmen der Eröffnung. "Mit dieser Spende aus dem Carl Zeiss Förderfonds tragen wir dazu bei, dass neue außerschulische Bildungsangebote für die Region und der nachhaltige Umgang mit Umwelt und Natur gezielt gefördert werden."

Das Um-Welthaus soll als Zentrum für globale Bildung und Umweltinformation, die Kurse und Angebote der BUND Ortsgruppe Aalen, des Arbeitskreises Naturschutz Ostwürttemberg, der gemeinnützigen Genossenschaft act for transformation, der Volkshochschule Aalen e.V. und der Stadt Aalen bündeln. Erstmals stehen nun Räumlichkeiten für gemeinsame Bildungsprojekte mit den Schwerpunkten Biologie sowie Chemie und Physik zur Verfügung.

Die Übernahme sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung hat bei ZEISS Tradition. Am 1. Oktober 2011 wurde der Carl Zeiss Förderfonds eingerichtet, um die Attraktivität der Standorte von ZEISS gezielt und nachhaltig zu fördern. Im Mittelpunkt der Förderung stehen regionale Initiativen und Entwicklungen aus den Bereichen Gesellschaft und Soziales, Kultur, Bildung und Erziehung sowie Breitensport.


Der Aalener Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Jörg Nitschke, Leiter Corporate Communications bei ZEISS (von links), bei den gesponserten Mikroskopen im Um-Welt Bildungsraum.
Bild-Download (JPG-Datei · 1,1 MB)
Der Aalener Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Jörg Nitschke, Leiter Corporate Communications bei ZEISS (von links), bei den gesponserten Mikroskopen im Um-Welt Bildungsraum.


Jörg Nitschke
Konzernpressesprecher
Carl Zeiss AG
Tel.: +49 7364 20-3242
Fax: +49 7364 20-3122
joerg .nitschke @zeiss .com



Über ZEISS
ZEISS ist international führend in Optik und Optoelektronik. Die über 24.000 Mitarbeiter des Konzerns erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz von rund 4,2 Milliarden Euro. Sitz des 1846 in Jena gegründeten Unternehmens ist Oberkochen. ZEISS trägt seit mehr als 160 Jahren zum technologischen Fortschritt bei. Der Konzern entwickelt und fertigt Lösungen für die Halbleiter-, Automobil- und Maschinenbauindustrie, die biomedizinische Forschung, die Medizintechnik sowie Brillengläser, Foto-/Filmobjektive, Ferngläser und Planetarien. In über 40 Ländern der Welt ist ZEISS präsent mit mehr als 40 Produktions- und rund 50 Service- und Vertriebsstandorten sowie mehr als 20 Forschungs- und Entwicklungsstandorten. Die Carl Zeiss AG ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung.


Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die von Websites auf Ihrem Computer gespeichert werden. Cookies sind weit verbreitet und helfen Seiten optimiert darzustellen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. mehr