ZEISS kündigt bahnbrechende Neuheiten in der Digitaltechnologie und branchenweit erste hochauflösende Bildgebungen an

Exklusive Präsentation der technischen Innovationen von ZEISS auf dem Kongress der American Society of Cataract and Refractive Surgery vom 4. bis 7. Mai 2019

Jena/Deutschlan | 04. Mai 2019 | Carl Zeiss Meditec AG

Die Medizintechniksparte von ZEISS kündigt die Präsentation mehrerer bahnbrechender Neuheiten in der Digitaltechnologie und hochauflösenden Bildgebung auf dem Kongress der American Society of Cataract and Refractive Surgery in San Diego vom 4. bis 7. Mai 2019 an.

„Wir freuen uns, unseren Kunden auf der ASCRS die neuesten Entwicklungen in der Digitalisierung, branchenweit erste Bildgebungstechnologien und andere Branchenneuheiten vorstellen zu können“, sagt Jim Mazzo, Global President of Ophthalmic Devices bei Carl Zeiss Meditec. „In der Augenheilkunde bricht eine neue Ära der Visualisierung an. Wir setzen unsere Kräfte dafür ein, neue Methoden zu entwickeln, um unsere Kunden bei jedem Schritt zu unterstützen.“

DAS NEUE ZEISS ARTEVO 800

Digitale Visualisierungsplattform

ZEISS präsentiert das neue ARTEVO® 800, das erste digitale Mikroskop für die chirurgische Ophthalmologie. „Mit dem ARTEVO 800 bricht eine neue Ära der Visualisierung in der Augenheilkunde an. Mit hochauflösender Bildgebung bieten wir unseren Kunden in der Augenchirurgie mehr Gewissheit“, beschreibt Mazzo das neue Gerät. „Das ARTEVO 800 wurde von Chirurgen für Chirurgen entwickelt und verändert die Zukunft der Augenchirurgie durch revolutionäre Neuerungen im Hinblick auf Visualisierung, Information, Bedienkomfort und optimierten Workflowoptimierung im Operationssaal.“

DigitalOptics, die erstmals bei ARTEVO 800 zum Einsatz kommen, bieten eine bemerkenswerte Tiefenschärfe bei drastisch reduzierter Beleuchtungsstärke, was zu Seheindrücken in Echtfarben und damit zu mehr Gewissheit führt. Das Mikroskop bietet außerdem die Möglichkeit, digitale Assistenzfunktionen und detaillierte Informationen zur Echtzeitbeobachtung während des Eingriffs anzuzeigen. ARTEVO 800 lässt sich über eine Cloud mit der ZEISS Cataract Suite verbinden, so dass Chirurgen auch aus der Ferne auf die Patientendaten zugreifen können.

ZEISS ARTEVO 800

ZEISS CLARUS 700

Ultraweitwinkel-Bildgebung mit Angiographie in höchster Auflösung

CLARUSTM 700 ist das erste Gerät, das die Ultraweitwinkel-Bildgebung mit exzellenter Bildqualität und einem kompletten Funktionsumfang für die Fundusbildgebung inklusive Fundusangiographie kombiniert. Diese branchenweit erste und bahnbrechende hochauflösende Ultraweitwinkel-Kamera mit Angiographie bietet farbgetreue Bilder, die der natürlichen Farbgebung bei direkter Beobachtung entsprechen.

Umfassende Fundusuntersuchungen, Diagnosen, Behandlungsplanungen und Disease-Management gestalten sich mit dem CLARUS 700 rasch und reibungslos dank einfacher Schnittstellen und zeitsparender Datenverarbeitung. Dank der Quantifizierung des Krankheitsverlaufs durch Ultraweitwinkelbilder in hoher Auflösung sind individuelle therapeutische Maßnahmen möglich. Mit den neuen Funktionen können Netzhautspezialisten Veränderungen in hochaufgelösten Details vom posterioren Pol bis zur Peripherie erkennen.

Spezialisten können mit dem CLARUS 700 alle Fundusbildmodalitäten in einer Untersuchung an nur einem Gerät ausführen und müssen den Patienten nicht umsetzen. Das macht die Untersuchung für den Patienten sehr angenehm.

ZEISS SMILE

Über 2 Millionen Behandlungen mit SMILE® weltweit

ZEISS gibt bekannt, dass mit der SMILE® - Option bis heute über 2 Millionen small lenticule extractions durchgeführt wurden. Bei diesem minimalinvasiven Verfahren für die refraktive Hornhaut-Korrektur wird mit Hilfe des Femtosekundenlasers VisuMax® ein linsenförmiges Scheibchen aus der Hornhaut gelöst und über eine kleine Inzision entfernt, was zur gewünschten Sehkraftkorrektur führt. Mit dem VisuMax und seiner SMILE® Option kann der gesamten Eingriff mit nur einem Laser ausgeführt werden. Gleichzeitig bleibt die äußere Schicht der Hornhaut weitgehend intakt, was das Potential für eine gute refraktive und biomechanische Stabilität auch nach dem Eingriff bietet.

„Wir freuen uns, dass Ärzte weltweit SMILE® vertrauen und die darauf basierende Methode der minimalinvasiven Laserkorrektur bei ihren Patienten nun schon über zwei Millionen Mal eingesetzt haben“, sagt Dr. Ludwin Monz, Vorsitzender des Vorstands der Carl Zeiss Meditec. „ZEISS hat eines der umfassendsten Portfolio in der Augenlaserkorrektur und wir streben weiter danach, beste Sehkraftstandards für jeden zu schaffen. Damit wollen wir Ärzten weltweit die richtige Lösung für alle Patienten anbieten, deren Augen für die Laserkorrektur geeignet sind.“

ZEISS ReLEx SMILE

 

Bis heute wurden mehr als 1000 VisuMax-Geräte verkauft und SMILE® wird von mehr als 1.800 Chirurgen in über 70 Ländern angewandt. Unabhängig von Daten aus über 400 peer-reviewed-Artikeln, die in Verbindung mit SMILE für myope Behandlungen veröffentlich wurden, teilt das Unternehmen mit, dass derzeit klinische Daten in einer Studie außerhalb der USA mit SMILE bei hyperopen Patienten gewonnen werden.

ZEISS VisuMax

 

ZEISS präsentiert ARTEVO 800, CLARUS 700, VisuMax und andere Spitzenprodukte auf dem Stand Nr. 2621 beim Kongress der ASCRS vom 4. bis 7. Mai 2019.

Mehr Informationen: www.zeiss.com/meditec/

Pressekontakt

Sebastian Frericks
Director Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors .meditec @zeiss .com

Laurie Ferguson
Head of Global Communications Ophthalmic Devices
Carl Zeiss Meditec Inc.
Tel.: +1 925 560 5163
press .meditec @zeiss .com 

Kurzprofil

Die im MDAX und im TecDax der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit rund 3.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) einen Umsatz von 1.280,9 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten.

Weitere Informationen unter www.zeiss.de/med

Pressekontakt

Sebastian Frericks
Director Investor Relations
Carl Zeiss Meditec AG
Telefon: +49 3641 220-116
investors .meditec @zeiss .com

Laurie Ferguson
Head of Global Communications Ophthalmic Devices
Carl Zeiss Meditec Inc.
Tel.: +1 925 560 5163
press .meditec @zeiss .com 

Weitere Informationen
Share