ZEISS stärkt Präsenz im arabischen Raum

Neues Büro in Dubais Healthcare City

JENA, 26.01.2015

Zum Auftakt der 40. Arab Health, der wichtigsten Messe für die Gesundheitsbranche in der Region Middle East Africa (EMEA), hat der Unternehmensbereich Medizintechnik von ZEISS ein neues Büro in der Dubaier Healthcare City (DHCC) eröffnet.

Anlässlich der Eröffnung vereinbarten ZEISS und die in Dubai ansässige Niederlassung der Moorfields Augenklink eine enge Partnerschaft auf dem Gebiet der Ausbildung von Ophthalmologen für die Region. Die Klinik soll zukünftig außerdem als Referenzzentrum für die Augenheilkundeprodukte von ZEISS genutzt werden. „Die Dubai Healthcare City (DHCC) hat sich in den vergangenen Jahren zum wichtigsten Standort für die Gesundheitsbranche mit einer Ausstrahlung weit über Dubai hinaus entwickelt. Deshalb haben wir den neuen Standort direkt in der DHCC, der uns noch näher an die Kunden dieser Wachstumsregion bringt, bewusst gewählt“, sagte der für den Vertrieb verantwortliche Vorstand der Carl Zeiss Meditec AG Thomas Simmerer vor geladenen Gästen zur Begrüßung.

Ansprechpartner für die Presse:
Jann Gerrit Ohlendorf, Group Communications, Carl Zeiss Meditec AG
Telefon +49 (0) 3641 220-331, Email: press .meditec @zeiss .com

Ansprechpartner für Investoren:
Sebastian Frericks, Investor Relations, Carl Zeiss Meditec AG
Tel. 03641 220-116, E-Mail: investors .meditec @zeiss .com


www.meditec.zeiss.de/presse

 

 

Kurzprofil

Die im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Abgerundet wird das Medizintechnik-Portfolio von Carl Zeiss Meditec durch viel versprechende Zukunftstechnologien wie die intraoperative Strahlentherapie. Mit knapp 3.000 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2013/14 (30. September) einen Umsatz von 909 Millionen EUR.

Hauptsitz von Carl Zeiss Meditec ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiter an Standorten in USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Reserach and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 35 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 65 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten. Carl Zeiss bietet innovative Lösungen für die Zukunftsmärkte Industrial Solutions, Research Solutions, Medical Technology und Consumer Optics an. Die Carl Zeiss AG, Oberkochen, ist zu 100 Prozent im Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung.