MICS-IOLs
innovationMADE BY ZEISS
Wenn kleine Inzisionen große Möglichkeiten bieten. ZEISS MICS-IOLs
innovationMADE BY ZEISS
MICS-IOLs
Das breite Spektrum von IOLs. ZEISS MICS-IOLs
CT SPHERIS 209M
Monofokale sphärische und asphärische MICS-IOLs. CT SPHERIS 209M, CT ASPHINA 409M/MP,
CT ASPHINA 509M/MP

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch

ZEISS MICS-IOLs

MICS ‒ für jedes Patientenauge

Die umfassendste Auswahl an MICS-IOLs ‒ alle als vorgeladen erhältlich

Mit den MICS-IOLs von ZEISS haben alle Ihre Katarakt- und Refraktiv-Patienten die Möglichkeit, von den Vorteilen der Mikroinzisionschirurgie zu profitieren.

Carl Zeiss bietet eine große Auswahl an ZEISS MICS-IOLs, die einen weiten Dioptriebereich abdecken.

Die Standardbehandlung für Patienten mit Katarakt

Die ersten vorgeladenen MICS-IOLs mit einer Inzisionsgröße von 1,8 mm.
Der Durchbruch zu maximaler Sicherheit, Effizienz und Reproduzierbarkeit bei allen Eingriffen.

Monofokal, sphärisch
Aberrationsneutral, monofokal
Aberrationskorrigierend, monofokal

Astigmatismus-Korrektur, sorgt dafür, dass die Patienten weniger auf ihre Brille angewiesen sind

Die erste monofokale bitorische MICS-IOL weltweit.
Präzise Astigmatismuskorrektur durch ein innovatives bitorisches Optikdesign und einen größeren Zylinderbereich für mehr Astigmatismus-Patienten.

Monofokal, bitorisch

Mehrstärken-Korrektur für Patienten, die sich mehr Unabhängigkeit von ihrer Brille wünschen

Die erste multifokale MICS-IOL weltweit mit einer Inzisionsgröße von 1,8 mm.
Mit dem einzigartigen L-I-S-A-Konzept für eine noch viel größere Patientenzufriedenheit.

Bifokal (multifokal)
Die erste trifokale vorgeladene MICS-IOL für True Living Vision
Trifokal (multifokal)

Mehrstärken-Korrektur für Patienten mit Astigmatismus

Die erste torische multifokale MICS-IOL weltweit.
Die einzige MICS-IOL, die gleichzeitig Sphäre, Zylinder und eine damit verbundene Presbyopie korrigieren kann.

Bifokal, torisch (multifokal)
Trifokal, torisch

Mit den Vorteilen vorgeladen und Mikroinzision

Aufgrund des umfassendsten Angebots an vorgeladenen IOLs können Chirurgen die MICS-Methode bei fast allen Katarakt- und Presbyopie-Patienten anwenden und somit eine schnelle Genesung und ein optimales Ergebnis gewährleisten.

Injektor für vorgeladene IOLs