Machen Sie mehr aus Ihrem KMG – nicht weniger.

ZEISS REACH CFX Kohlefaserverlängerungen

ZEISS stellt den Vertrieb von Tasterverlängerungen aus Aluminium und Titan ein. Denn diese können die Genauigkeit der Messergebnisse beeinträchtigen. Damit Kunden sich unbesorgt auf die Genauigkeit ihrer Koordinatenmessgeräte verlassen können, bietet ZEISS mit dem neuen Verlängerungsportfolio ZEISS REACH CFX seit März 2020 nur noch Tasterverlängerungen aus Kohlefaser an – passgenau für jede Genauigkeitsanforderung.

Machen Sie mehr aus Ihrem KMG – nicht weniger.

ZEISS gehörte vor knapp 15 Jahren zu den ersten Unternehmen, die die Chancen der Kohlefasertechnologie für die Messtechnik erkannten und mit ZEISS ThermoFit die erste Tasterverlängerung aus Kohlefaser auf den Markt brachten. Die Vorteile, die derartige Verlängerungen haben, sind deshalb zwar grundsätzlich bekannt, „aber im messtechnischen Alltag leider nicht so präsent, wie sie sein müssten“, betont Jörg Eßwein, Business Development Manager für den Bereich Zubehör, ZEISS Industrial Quality Solutions.

Und das hat Konsequenzen. So wird bei der Nutzung von Tasterverlängerungen aus Aluminium wertvolle Messzeit verschenkt. Denn aufgrund des hohen Eigengewichts dieser Verlängerungen können nur einfache Tastersysteme eingesetzt werden. Mit den leichten Tasterverlängerungen aus Carbon lassen sich dagegen komplexere Tastersysteme aufbauen, um so die benötigte Messzeit deutlich zu reduzieren.

Und da die Messtechnik auch immer näher an die Fertigung rückt, spricht noch ein Punkt ganz klar für Tasterverlängerungen aus Kohlefaser – sie dehnen sich unter Wärmeeinfluss nicht aus. Durch die geschickte Materialpaarung der Tasterverlängerungen von ZEISS wird der Wärmeeinfluss auf das Messergebnis fast komplett ausgeglichen. Das heißt, egal, ob Anwender im Messraum oder in der Fertigung messen, mit Carbon sind sie immer auf der sicheren Seite.
 

Für eine reduzierte Gesamtmessunsicherheit

Um jetzt auch die unterschiedlichen Performance-Ansprüche seiner Kunden bedienen zu können, entwickelte ZEISS das neue ZEISS REACH CFX Portfolio, das neben der bereits bestehenden ZEISS ThermoFit Verlängerungen auch zwei neue Verlängerungen aus Kohlefaser bietet. Damit stehen Anwendern jetzt insgesamt drei Varianten zur Auswahl, die auf die einzelnen Genauigkeitsklassen verschiedener Koordinatenmessgeräte abgestimmt wurden. Erreicht werden die unterschiedlichen Genauigkeitsstufen der einzelnen Lösungen CFX 1, CFX 3 und CFX 5 durch den Einsatz verschiedener Kohlefasern. Diese besitzen unterschiedlich hohe Zugfestigkeiten, die die Steifigkeit von Verlängerungen beeinflusst. Alle Verlängerungen des neuen Portfolios sind hierbei jenen aus Aluminium und Titan weit überlegen. Ein großer Vorteil für den Anwender, denn: Eine erhöhte Steifigkeit der Tasterverlängerung reduziert die Messunsicherheit des Gesamtsystems.

Für jeden Anspruch die richtige Verlängerung

Die neu entwickelte Verlängerung ZEISS REACH CFX 1 bietet einen kosteneffizienten Einstieg in die Kohlefasertechnologie und ein deutliches Performance-Upgrade im Vergleich zu Verlängerungen aus Aluminium und Titan. Sie ist beispielsweise gegenüber einer Tasterverlängerung aus Titan um bis zu 40 Prozent steifer und bietet so deutlich stabilere Messergebnisse.

Noch verlässlicher sind Ergebnisse - auch bei hohen Scan-Geschwindigkeiten - wenn die Tasterverlängerung ZEISS REACH CFX 3 zum Einsatz kommt. Besonders bei hohen Genauigkeitsanforderungen an das Messergebnis ist die erneute Steigerung der Steifigkeit gegenüber CFX 1 um 30 Prozent von Vorteil. Bei ZEISS REACH CFX 3 handelt es sich um die Verlängerung, die vielen Kunden bereits unter dem Namen ZEISS ThermoFit bekannt ist. „Durch die Namensänderung integrieren wir ZEISS ThermoFit jetzt in das neue Portfolio und machen für Kunden sichtbar, dass wir für jede Genauigkeitsanforderung die passende Kohlefaserverlängerung haben.“

Die dritte Tasterverlängerung im Portfolio ist ZEISS REACH CFX 5 - für extreme Ansprüche an die Präzision der Messergebnisse. Diese Präzision wird durch den Einsatz einer High-End-Kohlefaser erreicht, die die Steifigkeit im Vergleich zu CFX 3 um weitere 30 % erhöht.

Die Entscheidung, Tasterverlängerungen aus Aluminium und Titan aus dem Portfolio zu nehmen, ist für Eßwein nur konsequent und absolut im Interesse der Kunden. Wer mit Aluminium- und Titanverlängerungen arbeitet, schöpft das Potential seiner Messgeräte nicht aus. In allen relevanten Aspekten wie Gewicht, Temperaturbeständigkeit und Steifigkeit sind die Tasterverlängerungen des ZEISS REACH CFX Portfolios jenen aus Aluminium und Titan überlegen und so die beste Wahl, um stets die größtmögliche Messgenauigkeit sicherzustellen.