Webinar

Hochauflösende Röntgenmikroskopie - Erweiterung der Synchrotron-Röntgenmikroskopie auf das Laboratorium

Seit der Einführung der Röntgenmikroskopie und der tomographischen Bildgebung mit Synchrotronstrahllinien haben kontinuierliche Verbesserungen der räumlichen und zeitlichen Auflösung die Grenzen der zerstörungsfreien 3D-Bildgebung erweitert.

In den letzten Jahren wurden eine Reihe dieser Synchrotronentwicklungen auf analoge Laborgeräte übertragen, die in vielen Fällen vergleichbare Einsatzmöglichkeiten bieten. So haben beispielsweise die neuesten Labor-Röntgenmikroskope die geometrischen Grenzen des klassischen microCT-Designs überschritten und optische Elemente integriert, um eine Auflösung und einen Kontrast zu erreichen, die mit vielen Synchrotron-Experimenten vergleichbar sind, sowohl im Mikro- als auch im Nanobereich. Darüber hinaus haben sie sogar eine zunehmende Anzahl von bildgebenden Verfahren wie Phasenkontrast- und Beugungskontrasttomographie eingeführt. Ähnlich wie die Synchrotron-Systeme haben Labor-Röntgentomographiesysteme die zerstörungsfreie Technik genutzt, um die zunehmende Entwicklung verschiedener Arten von In-situ- und 4D-Bildgebungsexperimenten zur Untersuchung von strukturellen Evolutions- oder Degradationsprozessen zu fördern.

In dieser Präsentation werden verschiedene Themen anhand von Beispielen beleuchtet. Sehen Sie außerdem, wie XRM die bestehende Mikroskope einschließlich Licht-, Elektronen- und Ionensysteme ergänzt.

 

Xradia 620 Versa X-ray microscope (XRM)

Datum: 26. November, 2019

Uhrzeit: 4 - 5 Uhr

Registieren Sie sich hier: